Fenster abschleifen mit Hindernissen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    schwer
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Eigentlich sollten die Fenster im Zuge einer Renovierung bloß abgeschliffen und neu gestrichen werden. Als dann mal die Farbe runter war musste ich aber feststellen, dass vom Fenster nicht mehr viel übrig ist. Und weil ich zu geizig bin und meine Frau mich immer fragt wofür man so viel Werkzeug braucht, hab ich die defekten Teile einfach neu gebaut.
Aber aufgepasst, an alle, die das auch versuchen wollen. Es wird Euch einiges an Nerven kosten.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • POF
  • Hobel
  • Akku-Bohrschrauber
  • Holzfeile (Raspel)
  • Gummihammer
  • Zollstock
  • Zimmermannswinkel
  • Handsäge
  • Stechbeitel

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Vorbereitung

Bevor man damit anfängt, wie wild drauf los zu bauen, sollte man sich das zu reparierende Fenster genau anschauen und überlegen, ob man auch das richtige Werkzeug zur Verfügung hat um es zu reparieren. Fehlt das entscheidende Werkzeug, passt hinterher plötzlich nichts mehr zusammen und Ihr habt die Möglichkeit ein paar Tage Eure Wohnung zu lüften. Als nächstes sollte man schauen, welche Teile erneuert werden müssen. Nehmt Euch die zuerst vor. Falls man dann noch Nerven hat für ein paar Extras, nur zu.

2 5

Das richtige Holz auswählen

Unbedingt muss man darauf achten, dass das Holz, welches man verwendet kaum oder gar keine Äste hat. Zwar würde man die nach dem Streichen nicht mehr sehen aber beim Arbeiten mit der Oberfräse könne die Äste ausreißen und unschöne Löcher verursachen. Erst recht ärgerlich, wenn man fast fertig ist.
Außerdem sollte man beachten, dass die Stücken so grade wie möglich sind. Am besten für alte Fenster eignet sich ein Maß von 60 x 40 mm. Kann natürlich bei jedem anders sein. In meinem Fall war das die Ausgangsbasis und ich habe die paar Milimeter, die zuviel waren abgehobelt.

3 5

Arbeiten mit der Oberfräse

Hierzu kann man nicht zuviel sagen, außer, dass man schon etwas Übung mit der Maschine haben sollte. Genaue Einstellungen sind das A und O. Lieber einmal mehr kontrollieren. Wichtig ist auch immer zu bedenken welche Schritte am sinnvollsten zuerst gemacht werden sollten. Grundsätzlich kann man glaub ich sagen, dass es Sinn macht, die längsten Kanten zuerst zu bearbeiten. Macht man hingegen die kurzen Kanten zuerst, fehlt einem hinterher womöglich die Führung für die Fräse und man rutscht ab. Ergebnis sind dann unsaubere Kanten und möglicherweise ungenaue Passform.

4 5

Kontrolle

Nach jedem seiner Arbeitsschritte sollte man das Erreichte mit den angrenzenden Bauteilen des Fensters abgleichen. Es erspart einem nicht nur jede Menge Frust wenn am Schluss nichts zusammen passt sondern auch jede Menge Zeit.

5 5

Abschluss

Abschliessend fügt man alle Teile zusammen und schaut, ob das gesamte Fenster in den Rahmen passt. Wichtig dabei ist, noch nicht die Löcher für die Holznägel zu bohren. Diese Löcher bohrt man erst, wenn wirklich alles reibungslos passt. Sie dienen dazu dem Fenster Stabilität zu geben und sollten daher wirklich erst zum Schluss gebohrt werden. Wenn es möglich ist, die alten Holznägel wieder verwenden. Falls nicht, unbedingt Hartholz nehmen.Wenn dann alles passt, Holznägel einschlagen (die Scheibe sollte vorsichtshalber ausgebaut sein) und nochmals mit dem Rahmen abgleichen. Jetzt ist das Fenster fertig und die Scheiben können mit neuem Fensterkitt eingesetzt werden.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung