Esstisch aus Nussbaum

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    schwer
  • Kosten
    150 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Die Geschichte wiederholt sich, und alle 2 Jahre grüßt das Murmeltier....
Vor fast 2 Jahren habe ich am 01.01.2018 meine Eckbank fertig gestellt gehabt, und damals habe ich schon festgestellt, dass der Tisch auch noch dazupassend gemacht werden muss.
Obwohl wir bereits im Mai 2018 damit begonnen haben, war es auch heuer wieder so, dass ich am 31.12.2019 die letzte Lackschicht auf die Tischplatte gebracht habe. Der Zusammenbau erfolgte fast schon traditionell am 01.01. des neuen Jahres.
Bei den Kosten fiel eigentlich nur Schleifmaterial, Epoxy, Lack und ein paar Schrauben an, wobei das Schleifpapier den höchsten Anteil gehabt hat. Holz hatte ich noch genug daheim, jedoch gleich mal 2 Bäume dazugekauft, diese liegen jetzt zum Trocknen aufgelegt.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Stichsäge
  • Handkreissäge
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Tischbohrmaschine
  • Oberfräse
  • Zylinderschleifmaschine
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Nussbaum | geschnitten
  • 8 x M8*90 | samt Mutter und Beilagscheibe
  • Leim | Lack
  • Schrauben | 4*70

Los geht's - Schritt für Schritt

1 14

Überlegungen

Ist Situation
Auf die Schnelle Prototyp
Anprobe und Feststellung Änderungsbedarf

Der alte Tisch hat in den 2 Jahren doch noch ordentlich unter der Reinigung gelitten, und war eigentlich nur mehr mit Tischtuch Gästen zumutbar. Also sich durchgemessen, und ich habe mal einen 15 Minuten Prototyp gebaut. Anhand dieses Tisches konnte man noch Änderungen in die Planung einbringen.

2 14

Zuschnitt für die Tisch- und Sockelplatte und für die Füße

Anzeichnen, ausmessen, neu zeichnen
Es wird
Alle großen Einzelteile geschnitten

Die schönsten Stücke heraus gesucht, und dann auf die benötigten Längen geschnitten.
Diese Meisterleistung, was woraus geschnitten wird, hat meine Frau übernommen.... bei mir wären die Abschnitte sicherlich größer gewesen....

3 14

Platten Leimen die erste

große Platte noch ohne Rand
Sah eigentlich gut aus
Warum auch immer, so geht das nicht!

Also die längsten Zwingen herausgesucht, und schrittweise die Platten zusammengeleimt.
Dann den seitlichen Rahmen an die Tischplatte geleimt, und eignetlich sah das ganze gut aus, warum auch immer, hat es mir eine Leiste komplett verzogen. Ich gebe niemandem die Schuld, entweder Zwinge abgerutscht, oder Katze draufgesprungen, egal, so wird das nix.

4 14

Also nachbessern

Heraustrennen und neu machen
Neu eingeleimt

Das Seitenteil mit dem Advanced Multi herausgeschnitten, und ein komplett neues angefertigt. Dieses erneut eingeleimt, und dieses mal durch Druck auf die Kanten das Aufsteigen/Absinken verhindert.

5 14

Schleifen der Platten

vorher
nachher
2mal geschliffen mit Brandspur in der Mitte
Ein paar Meter Papier, teilweise verbraucht oder abgerissen.

Nachdem ja wirklich jeder Hobbywerker eine Platte mit 112 mal 108 cm perfekt plan schleifen kann.... Bin ich zum Tischler meines Vertrauens gefahren, und habe ihn gefragt, ob er mir die Platten schleifen könnte... Seine Antwort hat mich sehr schnell auf den Boden der Tatsachen geworfen, alleine die Arbeitszeit wären 30 bis 40 Stunden, und selbst bei Selbstkostenpreis plus Schleifblätter, das wäre schön teuer geworden....
Also meinen treuherzigsten Dackelblick aufgesetzt und meine Frau überredet, dass ich mir eine Zylinderschleifmaschine kaufen darf.

Gesagt getan, und mir die Bernardo gekauft, und mal mit nem 80er Papier begonnen, die Platten zu begradigen, dann auf 120er Korn gewechselt. Naja in Summe bin ich auch ca. 30 Stunden an der Maschine gestanden, und habe doch den einen oder anderen Meter Papier verbraucht.
In dem Raum hatte ich bei der Plattengröße ca. 20 cm Längsspiel und ich konnte gerade noch stehen, bei der Breite. Natürlich lernt man auch an einer neuen Maschine was.... Ich habe die Platte immer um 180 Grad gedreht, aber durch das Eigengewicht, habe ich doch eine deutliche Brandspur zusammengebracht.
Heute würde ich eine Unterkonstruktion aus Dachlatten machen, damit bereits eine gerade Fläche in die Schleifmaschine läuft.
Aber ohne dieses Wissen begonnen und beendet.

6 14

Platten vorbereiten zum Lackieren

Schleifen
Mit Klebeband abdichten
Und mit Epoxy ausgießen
Epoxy schleifen
Kanten abrunden

Zuerst habe ich beide Platten noch fein geschliffen, dabei schon bemerkt, dass 2 Dübel oben sichtbar sind, naja wer arbeitet kann Fehler machen, oder die Platte war dort so gewölbt, dass die durch das schleifen zum Vorschein gekommen sind.
Dann die Rückseite mit Klebeband abgeklebt, und die Spalten mit 4 Schichten Epoxy dicht gegossen. Dann die Rückseite von den Epoxynasen befreit, und die Platte oben nochmals fein abgeschliffen. Die Ecken und Kanten abgerundet und noch fein geschliffen.

7 14

Füße

Auf gleiche Dicke schleifen
Die geraden Kanten abrunden
Die Naturkante etwas abrunden, aber so, dass die natürliche Kante bestehen bleibt
Alles geschliffen
Schleifpapier fertig

Auch die vorbereiteten Füße habe ich auf die gleiche Dicke geschliffen. und die Fehlstellen mit Epoxy ausgegossen. Dann alles abgerundet und die Kanten vom Naturrand etwas gebrochen, das Epoxy hat dann dem Schleifpapier den Rest gegeben.

8 14

Aufnahme für die Füße an der Tischplatte

Zuschnitt
Anzeichnen der Rundung
Rundung schleifen
Alles schleifen
Löcher vorbohren für Dübel und Schrauben
Schrauben ansetzen

Wie befestigt man die Füße, denn Dübeln alleine wird wohl nicht das wahre sein....
Also jeweils 2 Stücke geschnitten, diese abgerundet und auf gleiche Dicke gehobelt, und natürlich abgerundet und geschliffen. Dann die Bohrlöcher für Dübel und Schrauben vorgebohrt.

9 14

Aufnahme für die Füße montieren

Markieren
So kann man das lassen
Im Doppelpack die Bohrungen mittels Dübelmarker übertragen
Die ersten 2 sind montiert
Alle Fußbefestigungen montiert

Mit meiner Frau gemeinsam die Bodenplatten auf die Rückseite der Tischplatte übertragen und die Befestigungen für die Füße eingemessen und angezeichnet.
Am Abend habe ich dann die Befestigungen angedübelt, verleimt und verschraubt. Natürlich habe ich die Markierungen nach dem Vorbohren weggeschliffen.
Um den notwendigen Abstand zu haben, habe ich mir eine Opferleiste in der Breite der Füße plus 1mm geschnitten und mit Tixo umwickelt.

10 14

Untersteite lackieren

Zwischenschliff und nochmal von vorne

Nachdem der Leim trocken war konnte ich die Unterseite der Platten lackieren. Nach erfolgreicher Trocknung bei 35 Grad in der Werkstatt, konnte nach dem Zwischenschliff der zweite Lack drauf kommen

11 14

Füße montieren

Wie zum Geier Kuckuck soll man das so alleine montieren???
Also doch verkehrt herum
Die Füße im Zaum gehalten
Füße an die Bodenplatte geleimt
und geschraubt
Dem Frieden noch nicht ganz getraut, und die Füße in Position gezwungen
Die Bohrungen für die Schlossschrauben gebohrt und mal die Schrauben anprobiert

Der Schritt war fast der schwierigste, denn ich habe alleine gearbeitet...
Zuerst wollte ich das richtig rum montieren, bin aber da gleich draufgekommen, dass das nix werden würde....
Also das ganze Upside down begonnen. Also die Dübel einseitig festgeleimt, und nachdem ich bemerkt habe, dass das ganze instabil wird, habe ich mittels Zwingen das ganze fast am richtigen Platz gehalten. Dann die Dübel verleimt und die Schrauben eingedreht. So durfte der Tisch mal eine Nacht trocknen.

12 14

Oberseite lackieren

In diesem Zustand konnte ich dann die Tischplatte und den Fuß lackieren, dazu habe ich jeweils 3 Schichten Möbellack verwendet, und die letzte Schicht kam am 31.12.2019 am Nachmittag drauf.

13 14

Endmontage

Filzgleiter dran
Zusammenmontiert
Fertig

Dann beide Teile ins Wohnzimmer getragen und auf die Unterseite mal ein paar Filzgleiter drangeklebt.
Dann die Teile richtig rum zusammengestellt, dazu habe ich das Stück Kreppband bei den zusammenpassenden Stellen drangeklebt, um nach dem lackieren die richtige Ecke auf die richtige Ecke zu bringen.
Ein paar Schläge mit dem Hammer, und die Muttern konnten angezogen werden.
Anfangs stand der Tisch nicht ganz in der Waage, aber das konnte ich mit 2 Stück 4mm Platten an den richtigen Stellen darunter gelegt in Griff bekommen. Anfangs rutschte der Tisch gar etwas zu arg, aber mit den diversen Brösel drunter, wird sich das ganze schon festigen.

14 14

Ja, die Sessel

Jetzt wird sicherlich der eine oder andere festellen:
Bank,
Tisch,
und was ist mit den Sessel????

Ja die fehlen noch, vielleicht schaffe ich die fertig zu haben, so Anfang 2022, oder früher....

Und eine Tischerweiterung, wenn mal Gäste kommen muss ich mir auch noch überlegen, aber da habe ich eine steckbare Lösung gesehen, aber die wird sicherlich nicht aus Nussbaum....


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung