Ersatzgriff für ein Klappmesser

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Klappmesser mit neuem Griff
Klappmesser Rückseite mit Gürtel Clip
Die klebrige defekte Variante
Zugeklappt Vorderseite
Zugeklappt Rückseite
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Irgendwie war mein Klappmesser in meiner Werkstatt verschwunden. Und nach gefühlt zwei Jahren wieder aufgetaucht, jedoch war bei dem Klappmesser der Griff auf einmal komplett klebrig. Der Weichmacher hat sich hier wohl verflüchtigt und auf der Oberfläche abgesetzt. Somit bekommt man bei der Handhabung klebrige und schwarze Finger. Das ist nicht so toll und fühlt sich echt komisch und unangenehm an.
Da ich sehr gerne mit diesem Messer gearbeitet habe, dachte ich mir, dass ich hierfür wohl einen neuen Griff anfertigen muss. Den zum wegwerfen ist es viel zu schade!
Es gibt wohl auch Möglichkeiten, dass man die Oberfläche mit Mehl oder Babypuder klebefrei bekommt, oder dass man die klebrigen Stellen mittels Alkoholes abwäscht und die klebrigen Stellen abreibt. Jedoch hat sich auch der Bügel des Klingenfachs verabschiedet. Alles war so fest verklebt, dass ich beim Öffnen des Fachs den roten Bügel abgebrochen habe (Ärgerlich).
Also ran an die Arbeit, bzw. an dieses Miniprojekt.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Das alte Klappmesser Zerlegen

klebrig und schmutzig
Für die linke große Schraube verwendete ich eine Spitzzange
Die Einzelteile

Es ist schon echt ärgerlich, wenn man beim Benützen dieses Klappmessers derart klebrige und schmutzige Finger bekommt.
Zuerst dachte ich mir noch ich mache mittels des 3D Druckers neue Griffschalen. Hab mich aber kurzerhand dagegen entschieden, den Holz ist hier der Werkstoff der ersten Wahl!
 
Somit nahm ich das Klappmesser genauer in Augenschein, um herauszufinden wie ich das Ding auseinanderbekomme. Beim Öffnen des Fachs für die Ersatzklingen ist mir ohne jeden Kraftaufwand der rote Verschlussdeckel einfach abgebrochen. Na toll, dachte ich mir, das fängt ja prima an.
 
Das Zerlegen war jetzt nicht wirklich dramatisch, hier und dort ein paar Schrauben lösen und dann hatte man alle Einzelteile in der Hand. Zuvor entnahm ich jedoch die Klinge aus dem Messer, will mich ja nicht verletzen.

2 7

Herstellung Griffschalen

Aussägen der Kontur der Griffschale
Kontur sauber schleifen

Aus meiner Fundkiste mit Restholz nahm ich mir ein kleines Stück. Nagelt mich hier nicht fest, was es für eine Holzsorte ist, aber definitiv war es sehr hart.
Ich nahm eine der alten Griffschalen und legte diese auf das Holzstück auf und zeichnete mit dem Bleistift die Umrisse an.
Danach sägte ich die Griffschale an der Bandsäge entsprechend der Kontur aus. Das Holzstück hatte eine gesamte Dicke von 15mm und eine Länge von knapp 100mm.
Da ich das Klingenfach im Griff einfach weglassen wollte, wurde die eine Griffschale der Vorderseite knappe 9mm Hoch. Dort wäre eigentlich das zusätzliche Fach für die Ersatzklingen mit eingebaut. Ich hätte diese Schale auch dünner gestalten können. Dabei hätte ich jedoch die Schrauben und Bolzen ebenfalls alle kürzen müssen.
Durch das Auftrennen der vorderen Griffschale auf 9mm Dicke blieb mir noch ein zweites Stück mit knapp über 5mm übrig. Das war perfekt für die hintere Griffschale und somit musste ich nicht nochmals ein Stück mit der Kontur aussägen.
Im Anschluss an das Sägen habe ich die Kontur dann noch entsprechend bis zum Anriss mit dem Spindelschleifer abgeschliffen. 

3 7

Vordere alte Kunststoff Griffschale entkernen

Der alte vordere Griff noch mit vergossenem Gewindeeinsatz
Gewindeeinsatz heraus brechen
der erste Gewindeeinsatz
Der Griff kann nun weg - Messing wird behalten

In der alten vorderen Griffschale befinden sich noch zwei Messing Gewindeeinsätze und eine größere Messing Hülse, welche für die Führung des Klappeinsatzes verantwortlich ist. Diese Einsätze breche ich mittels einer Zange aus der alten Griffschale heraus. Diese wurden ursprünglich in den Kunststoffgriff heiß eingesetzt und sind somit mit diesem fest verschmolzen. Also hilft nur rohe Gewalt.
Somit habe ich im Endeffekt zwei kleine M3 Gewindeeinsätze und eine Buchse für die große Sonderschraube, welche den Klappmechanismus hält.

4 7

Vordere neue Griffschale bohren

Gebohrte vordere Griffschale
Messinghülse eingesetzt
Messinghülse einpressen
eingepresste Messinghülse
M3 Gewindeeinsätze eingepresst
Innenseite sauber überschliffen

Die alte Griffschale legte ich auf die neue und zeichnete die Löcher an. Diese bohrte ich anschließend entsprechend. Mittels eines Forstner Bohrers weidete ich den Einsatz für die große Hülse auf. Die Bohrung ist etwas kleiner als der Außen Durchmesser der Hülse.
Die Hülse wurden dann richtig herum angesetzt und mit Zuhilfenahme des Schraubstocks eingepresst. Die beiden kleinen M3 Gewindeeinsätze habe ich ebenfalls mit dem Schraubstock eingepresst.
Zum Schluss wurde alles noch sauber überschliffen.

5 7

hintere neue Griffschale bohren

alte Griffschale aufkleben
Löcher abbohren und wieder entfernen
Löcher entsprechend aufbohren
leicht versetze Schraube

Die alte hintere Griffschale besteht aus Aluminium. Eigentlich hätte ich diese weiterverwenden können. Aber wenn schon, denn schon.
Somit wurde die alte Griffschale auf das Holzstück der neuen hinteren Griffschale aufgeklebt und die Bohrungen entsprechend abgebohrt.
Dann wurde die alte Griffschale wieder entfernt und auch das doppelseitige Klebeband. Somit konnten auch auf dieser Seite die entsprechenden Bohrungen aufgebohrt werden.
Am vorderen Sitz der großen Schraube ist mir der Forstner Bohrer etwas verlaufen, was mich ein wenig ärgerte. 

6 7

Zusammenbau

Bolzen einstecken
Federmechanismus fixieren
Niederhalter einsetzen
hintere Griffschale aufstecken
Griffschalen verschrauben

Jetzt konnte das Klappmesser wieder zusammengebaut werden. Dazu legte ich die einzelnen Teile entsprechend auf die Griffschalen auf, um mir ein Bild von den einzelnen Positionen zu machen. Den natürlich hatte ich bei der Demontage keine Bilder gemacht, wie es wieder zusammen gehört

7 7

Griffschalen Handschmeichelnd verschleifen

Oberseite mit überstand der Griffschalen zum Bügel
Unterseite mit Sicht auf den Federmechanismus
verschliffene Griffschalen
verschliffene Griffschalen
Montieren des Gürtelclips
Das Klappmesser im neuen Gewand
Das Klappmesser im neuen Gewand

Da die Griffschalen noch immer sehr eckig und somit etwas unergonomisch sind, müssen diese natürlich noch verschliffen werden. Die Griffschalen sind auch noch etwas zu groß und stehen teilweise leicht über.
Am Spindelschleifer wird nun das Klappmesser im Ganzen verschliffen. Die Griffschalen werden ergonomischer gestaltet, so dass sie in meiner Hand sehr angenehm liegen und ich das Klappmesser gut festhalten kann.
Anschließend wird noch der Gürtelclip montiert und fertig ist das Klappmesser.
Mir gefällt das neue Gewand des Klappmessers besser als das alte. Holz hat halt schon was Schönes!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung