Eine Dose mit Deckel gedrechselt

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Dose mit Deckel und Ring
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    2 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Nachdem ja Sugrobi uns sein neuestes Werkzeug vorgestellt hat, habe ich mir gedacht, das kann ich auch, mit normalem Werkzeug.
Aber nur nachmachen gefällt mir nicht, also habe ich einen Stiel dran gelassen, und auf diesem kann man sich jetzt noch mit einem frei beweglichen Ring spielen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PSA 18 LI  - Stichsäge/Säge mit NanoBlade-Technologie (Akku)
  • Drechselbank Record Power DML305
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x gesporte Birke | Holz (ca. 30 cm * 10cm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 2

Vorarbeit

Nachdem ich ja mittlerweile das Wissen habe, wo die gesporte Birke zum Trocknen liegt, habe ich à la Max&Moritz Manier, Ritze-Ratze voller Tücke.... ein Stück mit der PSA herausgesägt.

2 2

Drechseln

Stück Holz zwischen den Spitzen
Einmal rund und fürs Futter hergerichtet
Deck fürs Abstechen hergerichtet
Deckel fast fertig abgestochen
Ein erster Anfang
Das Ende erreicht
Blick ins innere, noch rieseln die Holzspänez
Deckel drauf, weiter gehts
Ring angezeichnet
Noch ist er fest (der zweite...)
Abwärts geht er schon
fertige Drechselarbeit

Ich habe einfach mal das Stück zwischen die Spitzen gespannt und auf rund gedrechselt. Dann eine Vorbereitung für das Futter gedrechselt und das Stück ins Futter gepannt. Eine grobe Einteilung gemacht, was wo sein soll, und einmal den Deckel begradigt und auf die Stärke der Dose eingestochen. Dann einfach mal den Deckel abgestochen und den Reitstock von der Bank genommen (ich glaube es wird Zeit für die Bankbettverlängerung...).
Mit dem Abstecher habe ich dann die ersten 2-5 mm angezeichnet, wo das Doseninnenteil sein sollte.
So jetzt Neuland, dass ich bis jetzt noch nicht gemacht hatte, ich nahm die 6mm Schüsselröhre zur Hand und habe mich ins Querholz getraut. Ging leichter als ich dachte, nach ca. 7cm Tiefe wurde mir die Röhre doch etwas zu mulmig und ich habe die Öffnung mit dem Ringschneider nachgearbeitet.
Nach den 7 cm hatte ich doch noch etwas Holz übrig..... Was tun?
Ich probiere mal einen frei beweglichen Ring! Deckel drauf, Reitstock ran, mit dem Abstecher grob vorgezeichnet, und seitlich weg gedrechselt, dann Versuch eins: mit dem Abstecher beidseitig schräg rein, und Tja das Material war dafür zu dünn, schon wieder etwas mit 2 Hälften (Kenne ich schon von woher). Also Versuch 2: Dieses mal mehr Material stehen gelassen, und den Abstecher etwas schräger geführt, Bingo hat geklappt. Somit musste ich seitlich wieder etwas Material wegnehmen, bis der Ring über mehrere cm frei bewegbar war.
Etwas Schleifarbeit und fertig war meine erste Dose, ohne Bohren gemacht.
Derzeit auch noch kein Finish drauf, da das Schleifen nicht wirklich ordentlich ging. Leider war das Holz noch etwas zu feucht, und der Deckel geht jetzt nur mehr mit Nachdruck drauf, doch dies lässt sich leicht beheben, wenn die Dose ganz trocken ist.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.