Ein Beton-Hund zum Geburtstag

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Die Beton-Version
Das Original
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Wer meine bisherigen Projekte kennt, der weiß bestimmt, dass meine Frau und ich sehr große Hundefreunde sind. Speziell die weißen Zwergschnauzer wie unser Emil und der leider verstorbene Quincy haben es uns angetan.

Da ich in letzter Zeit gerne Deko-Elemente aus Beton baue wollte ich meiner Frau nun einen Zwergschnauzer aus Beton zum Geburtstag schenken, der dann in den Garten kommt.
Sie hat sich riesig darüber gefreut!

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Styroporschneider bauen!

Um die Schalung bauen zu können musste ich mir zuerst einen Styroporschneider bauen. Dieser ist hier in einem separaten Projekt beschrieben.

2 5

Bild finden und eine Styroporschalung bauen.

Die Vorlage
Fertig ausgeschnitten

Zuerst habe ich im Netz nach einer passenden Vorlage gesucht und auch gleich was schönes gefunden. Diese habe ich dann ungefähr in Lebensgröße auf mehreren Seiten ausgedruckt und auf eine Styrodur-Platte übertragen.
Da es im Baumarkt keine 10cm dicken Platten gab habe ich eben zwei 5cm-Platten aufeinander geklebt.
Dann habe ich den Hund schön sauber mit meinem Styroporschneider ausgeschnitten. Der macht wirklich total glatte Schnitte. Lediglich da wo ich selbst etwas verwackelt hatte habe ich leicht mit Schleifpapier nachgeglättet.
Unter das Styropor habe ich dann eine weiß beschichtete Spanplatte als Boden geschraubt. Als Aussparung für das Auge habe ich noch eine runde Kunststoffschutzkappe von einer Schraubzwinge in die Schalung geklebt. Anschließend habe ich die ganze Schalung gut eingefettet.

3 5

Die Betonarbeiten

Für mehr Stabilität habe ich dann aus Gitterdraht noch eine Bewehrung gemacht, die in den Beton eingelegt wird.
An dieses Gitter habe ich dann noch zwei 8mm-Gewindestangen befestigt, die jeweils unten an den Füßen aus der Schalung kommen, damit man den Hund in den Rasen stecken kann. (Hiervon gibt's leider kein Foto)

Zuerst habe ich die Form zur Hälfte mit Beton gefüllt,  das Gitter eingelegt und dann den Rest mit Beton aufgefüllt.

Danach ein bisschen auf die Form klopfen, damit die Luftblasen entweichen können. Und das ganze zwei Tage in der Form ruhen lassen!

4 5

Schalung entfernen

Da sich der Hund leider nicht so einfach aus der Form stürzen ließ wie mein Beton-Gugelhupf musste ich leider die Schalung Stück für Stück zerschneiden um den armen Hund zu befreien.

Danach habe ich den Hund auf zwei Dreieck-Holzleisten gelegt und nochmal eine Woche durchtrocknen lassen.

5 5

Den Garten-Wachhund seiner Bestimmung übergeben

Nun war es endlich soweit den Wachhund zu seinem neuen Einsatzort zu bringen! Unser Freizeitgrundstück.

Zur allgemeinen Sicherheit habe ich aus einem Seil noch Halsband und Leine geknüpft, damit der scharfe Wachhund am Zaun angebunden werden kann ;-)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung