Eigenentwurf Visitenkartenbox

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Box geschlossen
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    2 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Von der gestern gebauten Visitenkartenbox angeregt überlegte ich mir eine eigene Variante derselben. Diese sollte etwas kleiner sein und beim Öffnen die Visistenkarten zur leichteren Entnahme anheben.

Nachdem ich eine Skizze meiner Idee gezeichnet hatte machte ich mich an die Verwirklichung.

Bauplan downloaden

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Bandsäge
  • Dekupiersäge
  • Tischbohrmaschine
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x lt. Plan | Holz (lt. Plan)
  • 1 x Gewindestange | Messing (4 mm x 11 cm)
  • 2 x Hutschrauben | Messing (Innengewinde 4 mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 2

Vorbereitungen

Deckelteile vorsägen
Bodenplatte sägen
Deckelteile auf der Deku fertig sägen
"Probeliegen"

Der Plan wurde ausgedruckt und passende Holzreste zum Bau bereitgelegt. Ich entschied mich für ein dunkles Hartholz, im Kontrast mit Lärche.

Dann wurden die einzelnen Teile gesägt. Der Einfachheit halber auf der Bandsäge. Nur den finalen Schnitt der Deckelteile machte ich mit der Deku. Dabei ist absolute Präzision noch nicht ausschlaggebend, da die Teile erst beim Schleifen auf Maß gebracht werden.

Die Löcher für die Gewindestange werden in die Deckelteile gebohrt.

2 2

Zusammenbau

Deckelteile leimen
Bodenplatte mit Seiten- und Frontteil verleimen
Auflagekeil sägen
Seitenteile bohren
Gewindestange ablängen
Auflagekeil einkleben

Die Deckelteile werden zusammengeklebt. Zum genauen Ausrichten der Bohrlöcher kann die Gewindestange platziert werden. Ist der Leim trocken werden die Teile auf Maß geschliffen. Die Vorderkante wird angeschrägt, so dass eine Kerbe entsteht die das Öffnen der Box erleichtert.

An die Bodenplatte kommt die Vorderleiste und die beiden Seitenteile. Während der Leim abbindet kann der Auflagekeil gesägt werden. Danach kommen die Bohrungen in den Seitenteilen und das Anbringen des Deckels. Mit der Moto-Saw und einem Metallsägeblatt wurde die Gewindestange auf die passende Länge gesägt.

Zum Schluss noch den Keil einkleben und das Holz ölen/wachsen.

Fertig ist eine schöne Visistenkartenbox. Wird der Deckel geöffnet werden die Karten angehoben und können so leichter entnommen werden.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung