Eichhörnchenhaus

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    2 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Eichhörnchenhaus mit Futterstation, das wollte ich schön öfter mal in Angriff nehmen. Der aktuelle Wettbewerb war dann der Ausschlaggebende Punkt. Wieder habe ich versucht, nur das zu verarbeiten, was ich hier zu Hause habe. Bei einem Rundholz für den Zaun bin ich dann doch schwach geworden.

 

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PTK 3.6 LI  - Tacker (Akku)
  • IXO  - Schrauber (Akku)
  • PSR 10.8 LI  - Bohrschrauber, Bohrmaschine, Schlagbohrschrauber (Akku)
  • Akku-Stichsäge
  • Stichsäge
  • Schwingschleifer
  • Multifunktionswerkzeug
  • Brandkolben
  • Schraubzwingen
  • Pinsel
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Holz | Leimholz
  • 1 x Marmeladenglas | Glas
  • 10 x Dübel | Holz
  • 1 x Rundholz | Holz
  • Rest x Besenstiel | Holz
  • 2 x Dachpappenschindeln | Dachpappe
  • Rest x Lack
  • Rest x Holzleim
  • einige x Tackernadeln
  • Rest x Acry

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Entwurf und sägen

So ungefähr hatte ich mir das Futterhaus vorgestellt. Also einen eigenen Entwurf gemacht und los gehts.

Alle Teile ausgesägt und gleich einen Fehler gemacht, der mir so auch nicht wieder passiert. Der Winkel vom Dach ist zufällig. Hätte ich vorher einmal nachgedacht, hätte ich gleich einen von 30° genommen um es beim Sägen des Daches einfacher zu haben.

In einem Seitenteil kommt die Öffnung für das Futterglas. Hier habe ich ein ganz normales Marmeladenglas genommen. Deckelgröße aufzeichnen, Mittelpunkt festlegen und ein etwas kleineres Loch als die Zeichnung bohren.

In dem anderen Seitenteil und dem Vorderteil jeweils ein mind. 7cm großes Eingangsloch bohren. (7cm damit auch trächtige Eichhörnchen durchkommen, steht auf der Seite vom Naturschutz!)
Das Einstiegsloch im Seitenteil sollte möglichst nah am Stamm erfolgen um den Eichhörnchen bei Not eine schnelle Flucht zu ermöglichen.

Bei der Glasöffnung nun den Abstand zwischen Loch und der Zeichnung bis zur halben Brettstärke ausfräsen, damit der Deckel nachher darin versinken kann.

Jetzt den Deckel innen ausschneiden und Kanten abschleifen, da wir nur das Gewinde brauchen.

2 8

Zusammenfügen

Als erstes habe ich die Rückseite gedübelt und auf die Platte fixiert.

Die restlichen Teile habe ich nur geschraubt. Ohne Dübellehre und Standbohrmaschine ist es gar nicht so einfach die Dübel gerade und an die richtige Stelle zu bekommen.

Natürlich habe ich vorgebohrt und da ich keinen Versenkbohrer habe einfach mit meinem Multifunktionsgerät und einem Fräskopf nachgeholfen. Klappte auch ganz gut.

3 8

Brandmalerei

Dazu ist nicht allzuviel zu erzählen. Motiv aussuchen, mit Durchschlagpapier (hab mir endlich was besorgt) übertragen und brennen.

Brennen macht so einen Spaß, das war ein gutes Nikolausgeschenk.

4 8

Klappe einrichten

Natürlich braucht so eine Eichhörnchen-Nuß-Bar auch eine Klappe zum säubern. Man weiß ja nie, was die da drinnen alles so anstellen.

Die Klappe ist oben nur gedübelt und auf der Bodenplatte habe ich an jeder Seite zwei kleine Stopper geschraubt.

Danach alles zusammenschrauben.

5 8

Terrasse

Aus einem Rest Besenstiel habe ich die Pfosten gemacht. Mit Dübeln auf die Bodenplatte gesetzt.

Das einzige was ich für das Eichhörnchenhaus gekauft habe, ist das kleine Rundholz für den Zaun. Hierzu habe ich passende Löcher in die Pfosten und in die Front des Hauses gebohrt.

Da ich noch etwas Besenstiel übrig hatte, wurden daraus Stühle und der Fuß für den Tisch. Diesen hatte ich ja noch als Rest vom aussäger der Eingangslöcher.

Alles mit Holzleim festkleben und weiter gehts.

6 8

Lackieren

Das ganze jetzt mit einem Lack auf Wasserbasis außen lackieren.

Innen sollte es natürlich bleiben. (Steht auch auf der Seite des Naturschutzes)
 

7 8

Das Dach

Bevor ich hier etwas beschreibe muss ich mich ganz herzlich bei Bine bedanken. Deine Beschreibung des Daches war so gut und verständlich, das du hier das Ergebnis deiner Beschreibung bei mir bewundern kannst.
Vielen Herzlichen Dank dafür!

Auch beim Dach habe ich nur genommen, was ich umsonst kriegen konnte. Das waren in diesem Fall Dachschindeln. Ich glaube die sind dicker als Dachpappe, deshalb war es gar nicht so einfach.

Also, wie schon bei Bine beschrieben eine Schablone erstellt und dann die Schindeln versetzt aufgetackert. (Endlich eine Aufgabe für meinen neuen PTK)

Die Cuttermesser konnte ich danach wegschmeißen.

Den First habe ich mit Acryl angeklebt, da ich es vermeiden wollte das man Tackernadeln sieht.

8 8

Einkleben des Verschlusses

Zum Schluss noch den Verschluss in das Loch kleben und das Glas mit Nüsse draufschrauben.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

  1. 3. Platz Wettbewerb
  2. Projekt des Monats

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung