Edles Porzellan oder Fütterung der Raubtiere

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    3 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Die Flugkünste der Meisen in unserem Garten haben mich im Herbst schwer beeindruckt. Wie die an den Sonnenblumen gelandet sind, war die Show. Wir haben im Garten zwar einige Futterstellen für die Vögel, für unsere Meisen wollte ich aber was Besonderes. Ich wollte was mit Tassen und Untertassen machen, aber der Zugriff auf Tassen und Unterteller wurden mir in der heimischen Küche verwehrt. Keine Ahnung warum?! ;-) In einem Gebrauchtwarenhof wurde ich zum Glück doch noch fündig.

Materialkosten: 3,00 € Kosten sind geschätzt!
3 x Tassen, je 0,20 €
3 x Unterteller, je 0,20 €
15 x Muttern M4, aus meinem Bestand
5 x Beilagscheiben groß, aus meinem Bestand
5 x Beilagscheiben klein, aus meinem Bestand
1 x Lochband, aus meinem Bestand
3 x Hakenschrauben M4 x 30 mm, je 0,20 €

Werkzeug:
Kombizange
Blechschere
2 x 7er Gabelschlüssel
Bosch Tischbohrmaschine PBD 40
Fliesen- oder Glasbohrer 4mm
Mittelpunktfinder
Meterstab, Bleistift und Kreppband

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Kreppband

Tassen plus Teller
Kreppband

Auf der Unterseite der Tassen habe ich zwei Streifen Kreppband geklebt. Mit meinem Mittelpunktfinder (mein herzlicher Dank dafür geht nach Berlin) habe ich die Mitte markiert.

2 4

Bohren

Unterlage beim Bohren
Glas- Fliesenbohrer
Feiner Bohrstaub
Wasserkühlung
Geschafft

Mit einem 4 mm starken Glas- und Fliesenbohrer habe ich die Tassen und Untertassen mittig durchbohrt. Ich habe auf der kleinsten Stufe und mit Wasser als Kühlung und ohne viel Druck gebohrt.

3 4

Haken

Auf den Haken wird als erstes eine Mutter geschraubt, dann kommt eine größere Beilagscheibe. Der Haken wird jetzt von unten durch das Bohrloch geführt. Da ich noch von meiner Baustelle einige Reste von einem Lochband übrig hatte, wurden diese als Aufhänger „missbraucht“. Diese Aufhänger kommen als nächstes auf das Gewinde. Dann eine kleine Beilagscheibe. Das Ganze wird mit zwei Muttern gesichert. Warum zwei Muttern? Die zwei Muttern werden gegenseitig verschraubt bzw. gekontert, so können sie sich nicht lockern.

4 4

Aufhängen

Jetzt noch die Tasse / Untertasse in einen Baum hängen (mit einer Schnur oder Draht) einen Meisenknödel dran und schon sind die neuen „Fly-in-Restaurant“ eröffnet.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung