Edelstahl und Holz Ring mit Proportionen des Goldenen Schnitts

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Ring Stainless steel and Grapevine wood
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    1 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Ich wollte immer Holzringe machen, aber einfach einen Ring drechseln, ich mir etwas zu fragil. Ein Band aus Edelstahl zu drehen liegt also nah, und sorgt dafür, dass man den Wanddurchmesser verringern und damit den Tragekomfort erhöhen kann. dann wollte ich, um zu prahlen (weil es ganz gut aussieht), dass man ein Edelstahl detail auch beim tragen sieht. Ich als denkfauler Mensch wollte mir dann über die Proportionen und die Position des Edelstahl Rings keine gedanken machen. Also habe ich die alten Griechen mit ihrem goldenen Schnitt bemüht. Mit dem goldenen Schnitt kann man nichts falsch machen (wenn es um proportionen geht) und auch hier finde, haben die Griechen mal wieder den Karren aus dem Dreck gezogen (Ein Schelm wer da böses denkt).


Das Holz ist unter Drechslern nicht weitläufig benutzt, aber meiner Meinung nach sehr schönes und geeignetes Holz; Weinrebe..

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Drehen

Für dieses Projekt braucht Ihr leider ne Drehmaschine.
Ich habe nen paar Annahmen die ich über Leute machen die ne Drehmaschine haben, oder Zugriff auf eine haben. Drehmaschinen töten Menschen, reißen Menschen Gliedmaßen ab und so weiter. Wenn Ihr also Zugriff auf eine Drehmaschine habt euch aber nicht so gut auskennt, arbeitet mit den nötigen Sicherheitsvorkehrungen! Ich bin und fühle micht nicht qualifiziert Irgendjemanden etwas übers drehen bei zu bringen, also werde ich das auch nicht.
Man ist selber für seine Sicherheit verantwortlich, auch wenn man Anleitungen folgt, aber wenn ihr was drehen könnt, ist das nicht schwer. Im Bild könnt Ihr sehen was Ihr drehen müsst. Tolleranzen, Kettenmaße… alles egal soll ja nur gut aussehn.

Zum Material: Meiner Meinung nach funktioniert hier irgendein Edelstahl. Nickel und Chrom sind die Hauptlegierungselemente in Edelstahl. Manche Menschen reagieren allergisch auf den Nickel in manchen Edelstählen. Ich habe mal gelernt, man kann das lösen von Nickel in die Haut durch Schweiß verhindern, indem man kein Nickel oder viel Nickel (der löst sich dann nicht mehr) rein legiert. die beste Wahl die man also hat, wenn man nicht die Wahl hat und in die Kiste mit den Reststücken Edelstahl guckt, ist also meiner Meinung nach den Edelstahl zu nehmen, von dem man denkt er sei am höchsten legiert (VA4, Feuerfest, Wellen etc.) .

2 5

“Drechseln”

Ich bin ein großer Freund davon holz so zu Drechsel, das Hirnholz und Längsholz sieht. Ich drehe das holz dementsprechend, sodass die Faserrichtung nicht der Drehachse entspricht. Bei diesem Vorgehen kann man gut ein Restholz nehmen und an ein Opferstück leimen.

Das Holzstück sollte mindestens einen cm größer sein als der Ring sein wird. dann bietet sich an das Stück grob rund zu drehen, sodass der Durchmesser etwa einen cm größer ist als der Außendurchmesser den Rings. Ab jetzt muss genau gearbeitet werden! Eine Seite des Edelstahl Rings (Band) wird jetzt als Lehre benutzt um ein Loch in dem Holz herzustellen, welches einen sehr guten Sitz mit dem Edelstahl Band bildet. Das Loch sollte da Einstecken de Bandes bis zur Schulter ermöglichen.

Jetzt muss der erste Holzring abgestochen werden, sodass er ein wenig über den Edelstahlring überlappt (Breite 0,24*D +1 mm). Im restlichen Holz muss jetzt ein Loch für die andere Seite des Bandes gedreht/gebohrt werden.

3 5

Kleben

Jeder weiß, was geklebt werden will, muss fettfrei sein. Das Video von Dan Gelbert auf Youtube (zu Oberflächen) haben mir aber die Augen geöffnet was sauber bedeutet. Sauber heißt vollkommen fettfrei. Auf vollständig fettfreien Metalloberflächen bilden sich keine Tropfen es wird feucht! Wenn man es sieht weiß man was ich meine. Denken Sie darüber nach wenn Fett auf einer Oberfläche ist und ich Lösungsmittel benutze um es zu säubern… das Fett ist jetzt im Lösungsmittel. Sobald das Lösungsmittel verdunstet ist ist wieder eine hauchdünne “Fettschicht” auf der Oberfläche. Natürlich ist die Oberfläche jetzt sauberer als vorher, aber so nie absolut fettfrei.

Zusammenfassend: Säuren, abrasion und Hitze können genutzt werden um die Fettschicht los zu werden. Kurtz nen Brenner dran halten ist das einfachste (warten bis es blau anläuft 500°). Vorher vielleicht mit lösungsmitteln reinigen, sodass keine Asche auf der Oberfläche entsteht ; ). (Jetzt kann man das mit den Tropfen ausprobieren….wenn man will, aber dann muss man es wieder heiß machen.) Jetzt nicht mehr anfassen wo geklebt wird und langsam abkühlen lassen.
Ich benutze Sekundenkleber, aber 2 komponenten würde sicher auch funktionieren. Zuerst würde ich das Edelstahlband in das Holz einKleben, welches sich noch in der Drehbank/Drechselbank befindet. Geben Sie sich Mühe das Band voll in das Holz bis zur Schulter zu stecken. Jetzt kann man sich Gedanken machen ob die Maserung der beiden Stücke Holz in Relation zueinander in einer Stellung besonders gut aussehen. Ist das der Fall, dann jetzt in dieser Position das andere Stück einkleben und trocknen lassen.

4 5

Drehen

Der Edelstahlring sollte sehr rund laufen, denn das loch in dem er sitzt wurde in Situ erzeugt (UND DAS HOLZ WURDE NIE AUSGESPANNT) und die Schulter verhindert einen groben Winkelfehler. Das holz kann jetzt vorsichtig bis kurz vor dem Außendurchmesser runter gedreht werden. die eine Kannte kann ebenfalls bis zur vor dem Band abgedreht werden. Die letzten paar zehntel Millimeter sollten mit Schleifpapier abgenommen werden. Jetzt ist auch eine gute Gelegenheit den Innenteil des Bandes zu schleifen und zu polieren. Die Oberfläche sollte schön geschliffen werden, aber man sollte acht geben nicht den Schleifstaub des Edelstahls in die Fasern des Holzes einzuarbeiten.
jetzt muss der Ring abgestochen werden. Vorsicht, nicht zwischen den Spänen verlieren (sehr klein holzfarben und rollt weg). Die abgestochene Seite kann entweder per hand bearbeitet (abgerundet) werden, oder es wird, wie ich schnell ein leicht konischer Holzdorn gedreht auf den der Ring aufgepresst werden kann.Man kann auch alles mit dem Konus drehen, so wie ich, würde ich aber nicht empfelen, um grb vor zu drehen. Tipp: wenn man weiß wo der Ring auf dem Konus sitzt kann eine Schulter eingearbeitet werden um ein Schlabbern zu verhindern.

5 5

Oberflächenbehandlung

Etwas Hartwachs wirkt Wunder, aber Sekundenkleber kann eine Wasserdichte Oberfläche erzeugen… Geschmacksfrage! (Zu einer Sekundenkleber Oberfläche sage ich ein paar mehr Worte in meinem anderen Ring Projekt.)
Wenn es jemand versucht, Ich würde mich freuen zu hören wie es geklappt hat.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

  1. Projekt des Monats

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung