Ecksteckdose

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    30 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Wir haben sie ! Die neue Küche. Nach 14 Wochen Bestellzeit. Da hatte ich Zeit alles grundlegend zu renovieren und die Elektroinstallation in der Wand neu zu planen und zu montieren. Und natürlich auch der neuen Küchenplanung anzupassen. Es waren z.B. bis jetzt immer zu wenig Steckdosen da, das mußte geändert werden. Da aber auch der Fliesenspiegel wegfiel mußte eine andere Lösung her. Ecksteckdosen! Es gibt welche zu kaufen. Aber erstens haben die einen Preis, ich hab den Wert nicht gesehen. Und die gefielen mir auch nicht so weil sie eben nicht meinen Vorstellungen entsprachen. Selbst ist der Heimwerker! Im Kopf reifte eine Idee! Die notwendigen Kabelanschlüsse hatte ich schon vorgesehen und die waren nach der Montage genau da wo sie sein sollten.
Also los ging es...............

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Idee umsetzen

genau so...........
alles zusammengebaut
sieht schon so aus wie ich es mir vorstelle

Idee ist das eine, aber planen ist das andere. Es soll ja zum Schluß auch ordentlich aussehen und der Kritik meiner lieben Regierung standhalten. Ich ging den Weg eines vorläufigen Modells. Das Modell wurde aus Pappe gefertigt mit allen Installationen und Originalteilen im Maßstab 1:1. Das hat den Vorteil man kann leicht Änderungen vornehmen kann und hat gleich die fertige Ansicht vor Augen.

2 4

materialauswahl und bearbeitung

Materialauswahl
vorrichten des materials
ob alles passt ?

Jetzt ging es ans Material. Meine Wahl fiel auf das sehr vielseitige und leicht zu bearbeitende ALUDUBOND. Zufällig fand ich auf dem Wertstoffhof ein paar Reste die von der Größe passten. Etwas in die Kaffeekasse und die Reste waren meine. Die Schutzfolie war auch noch drauf, also heimwärts damit.
Jetzt brauchte ich die Pappschablone. Mit Bleistift wurde die Maße übertragen. Auf, und das ist wichtig, der Rückseite der ALUBOND-Platte. Und wieder, zwecks Überprüfung, alles zusammengebaut.
Mist, ich bekam die Hohlraumdosen nicht fest. Das Material war zu dünn. Es mußten zwei Beilegestreifen dazwischen, jetzt passte es.
Alles wieder auseinandergebaut. Es kam noch was sehr wichtiges.
Man kann das Material nicht ohne weiteres biegen oder knicken. Das mußte aber wegen der Optik sein. Da gibt es einen Trick. Man fräßt von der Rückseite mit einem Spitzfräser genau auf der Knicklinie eine Nut ein. Nicht durchfräsen! Das Material ist aus drei Schichten. Zwei davon fräßt man ein. Mit einem Hartmetall bestücktem Fräser ging das sehr gut. Bei der Gelegenheit brachte ich das Teil noch auf die genaue Länge. Von der Arbeitplatte bis zu den Oberschränken.

3 4

und weiter geht es .....

....und weiter
Halterungen müssen auch noch drann

Jetzt ging es ans Tuning. Bei der Länge mußte ja auch alles gleichmäßig gebogen sein. Alles mit Schaubzwingen und eines passenden Holzes auf dem Arbeitstisch festgespannt. Die schmalen Seitenstreifen müssen natürlich über die Kante stehen. Der Arbeitstisch muß sauber sein sonst wird die Schutzfolie beschädigt und somit auch die Sichtfläche. Dann ein Seitenstreifen zwischen zwei schmale Bretter ebenfalls mit Schraubzwingen eingespannt. Und dann langsam biegen. Ging besser wie ich dachte. Bis ca 45 °.
Alles Ok. Jetzt klebte ich auch die beiden Beilegestreifen mit Montagekleber fest. Jetzt kam "nur" noch die Befestigung an der Wand. Da hatte ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Aus was bauen? Holz schob ich gleich weg. In meiner Restekiste hatte ich noch Plastematerial 1,0 cm stark. Das schien mir geeignet. Eine Form ausgedacht und auch die Aussparungen für die Kabel nicht vergessen. Passt !

4 4

Endmontage

halterungen.....
Verdrahtung
und fertsch................
mir gefällt es

Diese Halterungen wurden mit Holzschrauben an die Küchenrückwand geschraubt, zwei Stück, eine oben und eine unten.
Dann wurden die Hohlwand dosen montiert und die Installation vorgenommen. Nochmal meinen Nachbarn (Elektriker) ein Auge drauf werfen lassen. Alles Ok. Jetzt wurde erst die Schutzfolie entfernt. Oberfläche ohne Beschädigungen.
Und fertsch...................


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.