Dremel Adapter für den Bohrständer

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Dremel Adatpter für den Bohrständer selbst bauen
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Nach einer Diskussion im 1-2-do-Forum kam ich auf die Idee, meinen Dremel an meinem Bohrständer zu betreiben.
Nach etwas Grübelei ist mir dann folgende Lösung eingefallen, die sogar recht gut funktioniert.

Die Kosten dafür sind vernachlässigbar. Ein Stückchen 28mm Birkemultiplex, ein Stück M6 Gewindestange und 2 Flügelmuttern.

Der Dremel ist mit diesem Adapter in Sekundenschnelle an den Bohrständer montiert und bohrt dann auch absolut senkrechte Löcher.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 9

Der Dremel passt nicht

Der Dremel passt nicht in einen normalen Bohrständer. Die Aufnahme des Bohrständers ist für Norm-Bohrhälse mit 43mm gemacht. Der Dremel ist am Bohrfutter deutlich kleiner, und hat einen Umfang von ca.47mm. Passt also beides nicht so richtig.
Ich hatte die Idee, eine Aufnahme zu bauen, die der am Bohrständer ähnlich ist, und einfach auf diese aufgesetzt wird.

2 9

Anzeichnen

Am Ausleger des Bohrständers nahm ich Maß und mit dem Zirkel zeichnete ich den 47mm Kreis an passender Stelle.

3 9

Aufnahme sägen

Ich hatte keinen Bohrer für 47mm parat. Auch mein Kreisschneider fängt erst knapp oberhalb dieses Durchmessers an. Deshalb sägte ich den Kreis, also das Loch zur Aufnahme des Dremels, auch einfach an der Dekupiersäge aus.

4 9

Passend schleifen

Ich sägte das Loch absichtlich sehr knapp. Der Dremel sollte später schön stramm in der Aafnahme sitzen, dass er nicht schräg gezogen wird, oder Spiel hat.
Deshalb habe ich nach dem Säge auf das exakte Maß mit der Schleifwalze in der Bohrmaschine geschliffen.
Danach hat der Dremel perfekt lose gepasst, damit man die Halterung gerade so aufschieben kann, und mit etwas Druck dann auch gut fest sitzt.

5 9

Spannschraube

Um die Aufnahme zusammen zu drücken nahm ich ein Stück M6 Gewindestange, schnitt das auf die passende Länge und auf die Enden kamen Flügelmuttern.
Durch die Flügelmuttern brauche ich später kein Werkzeug, um die den Dremel einzuspannen.

6 9

Spannung

Damit ich den Dremel gut einspannen kann, habe ich, wie beim Vorbild am Bohrständer, schon beim Aussägen einen entsprechenden Schlitz gesägt, damit ich die Backen zusammen drücken kann.
Die Backen werden durch die Gewindestange zusammen gedrückt, dafür muss aber noch ein entsprechendes Loch gebohrt werden.

7 9

Halter fixieren

Der Halter lag nun schon gut auf, aber musste noch irgendwie fixiert werden.
Die Drehung um die vertikale Achse verhinderte ich, indem ich aus Sperrholz entsprechende Drehsperren anklebte.

Die generelle Fixierung sollte über eine Schraubzwinge ganz einfach bewerkstelligt werden.
Da unterhalb des Auslegers des Bohrständers aber ein Hohlraum ist, hat die Zwinge hier keinen Angriffspunkt.
Dazu erstellte ich mir noch ein passendes Hölzchen.

8 9

Klemmhözchen

Das Klemmhölzchen ist aus eine Stück stabilen Buchenholz.
Zunächst zeichnete ich mir wieder am Bohrständer die Umrisse an. An den Seiten gab ich dann noch ein paar Millimeter zu.
An der Unterseite ist der Ausleger schräg. Diese Schräge musste ich irgendwie abfangen, damit die Zwinge einen stabilen Halt hat.
Ich schnitt zunächst mit der Säge, dann mit der Raspel entsprechen schräge Nuten in das Hölzchen. Die Nuten sind etwas breiter als die Materialstäre des Auslegers.

9 9

Montage und fertig

Nun war der Adapter fertig.
Er ist in Sekundenschnelle an den Bohrständer montiert. Und eine Überprüfung ergab auch, dass der Dremel perfekt senkrecht sitzt und somit auch gerade Löcher gut zu bohren sind.

Praktisch: auch die Arretierung des Bohrfutters ist im eingebauten Zustand noch zugänglich.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung