Domschacht von Kunststoffzisterne absenken / Deckel verschwinden lassen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Titel
Vorher
Nachher
krumm und schief
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    35 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Ein kleines Projekt, welches mir jedoch viel Spaß machte:

Im Forum erhielt ich eine schöne Anregung, wie der Domschacht/Deckel meiner Regenwasserzisterne eingeebnet werden kann, damit der Rasenmäher nicht mehr drumherum fahren muss:
Hier der Link
Vielen Dank an alle die ihre Ideen mitteilten, insbesondere an thelittledevil , der mir die für mich beste Idee unterbreitete:
1. Tankstutzen kürzen
2. Deckel mit Blech ummanteln
3. Mit Erde auffüllen und wieder einsäen.

Ich ergänzte das Ganze dann noch um eine Möglichkeit, den Deckel im Falle des Falles auch wieder sicher aufschrauben zu können. Was ich dazu getan habe, seht ihr im Folgenden.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PMF 250 CES  - Multifunktionswerkzeug (elektrisch)
  • PBD 40  - Bohrmaschine (stationär)
  • Bosch PSR-18 VE2
  • Laser-Wasserwaage
  • Stativ
  • Richtschnur
  • Forstnerbohrer 35mm
  • Bohrer 3mm (für Schrauben) und 5mm (für Nieten)
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x 1-Zoll Rohr 8cm | Metall (33x80mm)
  • 2 x 1-Zoll Rohr 6cm | Metall (33x60mm)
  • 2 x 1-Zoll Verbinder | Metall (40x40mm)
  • 2 x 1-Zoll Rohrstopfen/Deckel | Metall (40x30mm)
  • 2 x 1/2-Zoll Rohr | Metall (20x200mm)
  • 1 x 1/2-Zoll Rohr | Metall (20x800mm)
  • 1 x Holzbalken | Fichte (70x60x400mm)
  • 2 x Kunststoffdeckel 1 Zoll | Kunststoff
  • 2m x Edelstahl-Blech | UGINOX (125x2000mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Exakte Schnittlinie ermitteln

Titelbild
Erstmal wird der Deckel entfernt
P.S: Über die 2 Schläuche wird täglich mehrmals Frischluft in den Tank gepumpt/gesprudelt, damit das Wasser immer frisch ist und nicht modert
An den Quigo hänge ich den Klemmfuß, damit das Gerät mehr Gewicht hat und schön senkrecht hängt.
Ich befestige es am Stativ mittig über dem Schacht
Drunter kommt noch eine Wanne, damit der Quigo im Absturzfall nicht ertrinkt.
Man sieht die Laserlinie des Quigo - es ist später Nachmittag.

Dies war der kreativste Teil. Als der Wassertank vor wenigen Jahren eingesetzt wurde, hatte ich leider noch nicht die technische Ausstattung, um den Domschacht exakt im Wasser zu kürzen. Ich musste mit Mini-Kreissäge arbeiten. Resultat: Der Deckel hing etwas schief auf dem Domschacht (siehe Titelbild der Anleitung). Das sollte dieses mal unbedingt vermieden werden, glücklicherweise fand sich im Maschinenregal inzwischen das Multitool und der Quigo Nivellierlaser. Weitere Beschreibung bei den Bildern.

2 5

Abschneiden und Randblech anpassen

Mit dem Multitool und der halbkreis-Säge folge ich der Linie des Quigo - das funktioniert hervorragend.
Nach dem Rundumschnitt noch ein senkrechter Schnitt und schon kann ich den abgesägten Ring entfernen.
Nach dem Einlegen einer weiteren Auffangwanne steche ich den Rand ringsum etwas ab, damit ich Platz habe.
Nun wird der Deckel wieder aufgeschraubt - perfekt im Wasser - und das Blech rundum gelegt...
...und mit einem Edding angezeichnet. Die genaue Position um den Deckel markiere ich mit Strichen.

Im nächsten Schritt wird der Kunststoffrand mit dem Multitool ausgeschnitten, der Rand etwas abgestochen, der Deckel wieder eingesetzt und das Blech angezeichnet. Das Blech ist aus sog. "Uginox" und rostfrei - gab es beim Spengler meines Vertrauens. Details bei den Fotos.

3 5

Blechring am Deckel befestigen

Vorbohren
Niete setzen
Schraube setzen
Fertig verschraubt und vernietet

Die Überlappungskante niete ich zusammen, dann wird der Ring einfach mit Schrauben in das dicke Plastik des Deckels geschraubt.

4 5

Hilfskonstruktion für späteres Aufschrauben des Deckels

Mit dem 35mm Forstnerbohrer werden in den Holzbalken, den ich aus einem früheren Projekt noch übrig hatte, an den Enden 2 Löcher gebohrt.
Der Holzbalken ist fast so lang wie der Durchmesser des Deckels. Die Löcher werden angezeichnet und mit einem kleinen Bohrer mittig vorgebohrt
Mit dem 35mm Forstnerbohrer werden nun die Löcher genauso groß durch den Deckel gebohrt, wie durch das Holz
Fertig, durch das Bohren von oben glaube ich eine perfekte Bohrung erhalten zu haben.
Von unten durch das Holz stecke das 80mm-Stück mit montiertem Abschlusstopfen
Wenn beide Rohrstücke drin sind, wird der Deckel umgedreht...
Und von der Gegenseite kommen die Verbindungssücke drauf.
In die Verbindungsstücke schraube ich noch mal 60mm-Gewindestücke drauf und schließe das Ganze in meiner Wunschhöhe mit 2 übrigen Gardena-Kunststoffabdeckungen ab.

Jetzt kommt noch mal ein gehirnschmalzintensiver Teil, ich musste mir eine Konstruktion überlegen, mit der es mir möglich ist den Deckel später herauszuschrauben, ohne z.B. die Erde entnehmen zu müssen. Hierzu folgende Idee:
- Der Deckel wird von unten verstärkt
- Es werden Rohrstücke eingesetzt, in die man später Stangen stecken kann und den Deckel herausschrauben kann.
Details bei den Fotos!

5 5

Fertigstellung und Funktionsprinzip

Fertig eingeschraubter Deckel
Erde drauf und eingesät
Am Tag X - wenn der Deckel geöffnet werden muss, werden die 2 oragenen Stopfen abgeschraubt...
...in die 2 entstehenden Löcher stecke ich Rohre mit kleinerem Innendurchmesser, und erzeuge das nötige Drehmoment dann mit einer Rohrstange.

Nun ist der Deckel fertig und kann wieder eingesetzt werden, mit Erde aufgefüllt und eingesät werden.
Wie der Deckel dann später aufgeschraubt werden kann, erkläre ich bei den Bildern, frei nach dem Motto: "Gewaltig ist des Schlossers Kraft, wenn er mit dem Hebel schafft".


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung