Die Nase - Brandmalen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    1 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Habe mal wieder in dem Buch "Great Book of Woodburning" geblättert und bin da auf das Motiv gestoßen. Um das Spiel mit den verschiedenen Schattierungen zu üben ist das ein willkommenes Projekt geworden. Nicht zu viel und nicht zu wenig.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Brenn Peter Junior

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Vorlage erstellen und drucken

Am PC habe ich die gescannte Vorlage noch etwas bearbeitet. Ein paar Tage vorher hatte ich meine Holzreste einmal sortiert und ausgemessen. So habe ich denn diese Vorlage an der Größe von der Scheibe angepasst. Die Vorlage drucken und ab in die Werkstatt.

2 7

Schleifen

Die Scheibe aus 8mm Sperrholz schleifte ich mit dem Schleifschwamm medium schön glatt.

Die Vorlage mittelte ich dann aus und fixierte diese nur am oberen Rand mit Malerkrepp. Darunter konnte dann das Kohlepapier geschoben werden.

3 7

Kontur nachzeichnen

Mit einem Kugelschreiber zeichnete ich nun die Konturen nach. Zwischendurch hob ich die Vorlage mal an und kontrollierte ob keine Linie übersehen wurde.

4 7

Kontur brennen

Der Brenn Peter Junior wurde vorbereitet. Zuerst entschied ich mich für eine dünne, gerade Brennschleife, doch nach ein paar Strichen erkannte ich, dass diese zu spitz war.

Ich konnte damit einfach nicht eine gerade Linie ziehen ohne immer wieder in die weicheren Stellen vom Holz einzudringen.

Das hat mir nicht gefallen und wechselte auf eine runde Brennschleife. Der Bogen vorne ist zwar ein wenig groß, doch ich habe nichts kleineres.

5 7

Der Rand

Mit dem nachzeichnen der Kontur fertig war mir das Ganze alles zu clean. Es fehlte ein Rand.

Dazu stellte ich mir, na wie heißt das Teil jetzt? Ich komme gerade nicht drauf und nenne es einfach mal Anreißgerät ;) und riß damit einen 5mm breite Umrandung an.

Nun wechselte ich von der runden Schleife auf ein flache. Damit ging ich als erstes nur über die Kante. Dann brannte ich abwechselnd einmal mit der gesamten Fläche und einmal nur mit der Kante die Umrandung.

6 7

Schattierung

Mit der Schleife die ich als erstes verwendete brannte ich nun die Schattierungen. Im zweiten Schritt wechselte ich wieder auf die flache Schleife womit ich den Schatten noch weiter ziehen konnte.

7 7

Oberflächenversiegelung

Nachdem ich nun mit dem Ergebnis zufrieden war, kam das finished dran. Dazu verwendete ich wieder ein 100% naturreines Kamelienöl. Mit einem weichen Lappen wurde das Holz nun damit poliert.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.