Der Bau eines Gewächshauses

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Das neue Gewächshaus
  • Schwierigkeit
    schwer
  • Kosten
    900 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Es war mal wieder soweit und in mir reift ein Projekt heran nach dem ich im letzten Jahr mir ein paar Tomaten-,Gurken- und Zucchinipflanzen hinterm Haus geschützt in Kübeln gepflanzt hatte. Aufgrund des doch nicht gerade schönen Sommers und Herbstes 2016 und den damit verbundenen geringen Ernteerfolg zündete in mir die Idee...." Ich bau mir ein Gewächshaus " !
Zuerst wollte ich ein Gewächshaus käuflich erwerben, dazu wurde Ebay konsultiert und diverse Gartencenter etc., doch was ich da sah, ob nun preislich oder die Bauausführung , da standen mir die Haare zu Berge. Also den Plan gefaßt, das Ding baue ich selbst, einen Plan skizziert, Materialliste entworfen und die gesamten Teile schon genau überlegt. Bei dem Bau gab es die eine oder andere Komplikation, aber als Handwerker schafft man das dann doch, das es am Ende was vernünftiges wird. Aber lange Rede, kurzer Sinn, ich lass euch mal am Bau mittels Fotos und Beschreibung teilhaben, gell.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Handkreissäge
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Hammer
  • Wasserwaage
  • Blechscheren
  • Falzzange
  • Lötkolben, gasbetrieben
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 52 lfm x Kantholz (60 x 60 mm)
  • 35 lfm x Fensterdichtband
  • 4 lfm x Rundholzstab (15 mm)
  • 9 Stk. x Doppelstegplatten (2500 x 990 x10 mm)
  • 9 qm x Prefa Blech Stucco anthr.
  • 2,5 qm x Blech Titanzink
  • 200 St x Spenglerschraube anthr. (4,5 x 35mm)
  • 2 lfm x Aluprofil flach (1000 x 20 x 2 mm)
  • 2,3 m3 x Schotter 16/22
  • 65 Stk x Landgridplatten (500 x 500 x 30 mm )
  • 10 qm x Wurzelfeste Folie | PVC
  • 1 Stk. x Fensteröffner
  • 1 Stk. x Solar Bewäserungsanlage
  • 0,5 m3 x Verlegesplitt (5 - 8 mm)
  • 5 Stk. x Leimholzbrett | Fichte (1500 x 19 mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 14

Roden und Vorbereiten der Grundfläche

Freilegen der Fläche
Freilegen
Einebnen

Nach dem ich festgelegte wo besagtes Gewächshaus hin kommt , kam erst mal die Kettensäge zum Einsatz und ruck zuck fielen zwei alte Haselnussbüsche und ein mittlere Birke um. Danach folgte das entfernen der Wurzelstöcke und das ein ebenen der Fläche oder auch planieren. Welches natürlich etwas zeitintensiv war sowie auch das Häckseln des Astwerkes.

2 14

Einbringen der Tragschicht

2,3 m3 Schotter
sie liegt

Nachdem nun der erste Abschnitt getätigt war, folgte der nächste schweißtreibende Teil. 2,3 m3 Schotter waren mittels Schubkarren über gute 30 meter umzusetzen und zu verteilen. Nach dem groben Schütten folgte eine ungefähre Nivellierung und Ausgleichung der Fläche und Verdichtung mittels Rüttelplatte.

3 14

Verlegen der LAND-GRID Platten

3 Kartons mit Platten
die 1.Bahn liegt
es geht voran
die Flache liegt nach 35 min
Fertig nach 1,5 h mit allem
die Fläche einwandfrei

Nach dem nun die Fläche soweit fertig gestellt war, erfolgte das aus legend er Wurzelfesten Folie und das Verlegen konnte beginnen. Das Verlegen der Platten gestaltet sich relativ einfach da diese nur an einander geclipst werden und dank der Abmessungen von 500 x 500 mm geht es sehr zügig vorwärts. Das Verlegen der Platten dauert ca. 35 min und danach wurde der Verlegesplitt ein gebracht und abgezogen.

4 14

Zuschnitt und bearbeiten des Holzes

Zuschnitt der überblattungen
ausstemmen der Sparren
Ausklingungen ausstemmen am Sparren
Herstellen des Firstes und der Sparren
Der Dachbereich ist soweit fertig
Dachbereich

Das notwendig Holz habe ich mir beim örtlichen Holzhändler gleich auf Länge schneiden lassen, so das die Bearbeitung zügig voran gehen konnten. Für das tragende Grundgerüst des Gewächshauses führte ich die Eckverbindungen mittels Überblattungen aus, jedem sicherlich bekannt. Aufgrund der Länge von 3,25 mtr. musste ich dazu aus der Werkstatt ausweichen in ein altes nicht mehr genutztes Stallgebäude ( Fotos). Mittels Handkreissäge erfolgten die Einschnitte und mittels Stemmeisen wurden diese dann sauber ausgestemmt. Nach dem alle Teile so gefertigt waren erfolgte eine Probepassung und danach ein grober Zusammenbau des oberen Teiles so das ich den Firstbalken und die Sparren  bearbeiten konnte. Die tragenden Säulen zwischen Ober- und Untergestell wurden an den Stirnseiten mittig mit einem 15 mm Forsterbohrer aufgebohrt sowie auch die Längsteile jeweils auf 30 mm , denn ich wollte die Teile mittels 60mm langem Rundstab verbinden. Nach dem das erfolgt war und ich zufrieden war wurden alle Teile mittels Band- und Exzenterschleifer geschliffen da diese sägerauh waren.

5 14

Zusammenbau im Garten

Nun folgt der lustige Teil, der Zusammenbau. Also alles in den Garten gefahren und dort zum Zusammenbau vorbereitet, begonnen habe ich mit dem Untergestell. Das wurde ausgelegt und grob eingerichtet , danach mit Zwingen zusammen gefügt und genau aus nivelliert. Nach dem ich damit so frieden war, bekamen die Teile welche auf dem Verlegsplitt aufliegen einen Holzschutz mittels Lasur und zusätzlich noch ein U-Profil aus Blech. Dann alles zusammengefügt , PU Leim auf die Überblattungen gegeben und mit Zwingen gesichert , alles eingerichtet und geprüft, die Diagonale gemessen und zweimal korrigiert und nur einen Millimeter Abweichung , geht scho . 

6 14

Aufbau der tragenden Konstruktion

Aufstellen der Rückseite
Grundgerüst steht
Dachbereich in Vorbereitung
Türseite im Aufbau
Türseite und Dach im Aufbau
Türbereich im Detail
Die gesamte Grundkonstruktion steht
Geschafft

Nach dem am nächsten Tag der untere Rahmen soweit ausgehärtet war erfolgte der weitere Zusammenbau, dazu bohrte ich in die Überblattungen Löcher mit 15 mm Durchmesser, da hinein kam ein 60 mm langer Rundstab als Verbindung. Mal keine Winkelverbinder an diesem Bauwerk . Dann folgte die Rückseite als erstes , die Eck- und Mittelstreben hatte ich schon vorgebohrt , auch waren auch die Holzzapfen schon vorgefertigt ( leider kein Foto gemacht ). Da alles vorbereitet war erfolgte der Zusammenbau zügig ohne nennenswerte Nacharbeiten. Die Vorderseite war etwas schwieriger, da ja dort die Tür hinein kommt, konnte ich wenig vorbereiten so das ich dann erst mal den Dachbereich zusammen gesetzt habe um die zwei Türhölzer exakt ein zupassen. Als dies geschehen war, kamen die Sparren dran , da gab es nur kleine Nacharbeiten im Bereich der Ausklingungen. Damit der gesamte Bau nicht schwankt und wackelt habe ich an den Ecken jeweils Streben zur provisorischen Sicherung eingesetzt die später dann verschwinden und wie gesagt kein Winkelverbinder wurde verwendet.


7 14

Weiterer Ausbau

Montage Auflageleisten
Dach mit Auflageleisten
Auflageleisten
Montage Dachplatten
Dach übern Kopf

Nun geht es weiter und zwar brachte ich überall da wo dann die Doppelstegplatten hinkommen als Auflage Leisten an , die ich aus Glattkantbrettern zuschnitt ( 18 x 15 mm ) . darauf klebte ich das Fensterdichtband damit es nicht zu Scheuerstellen in den Platten kommt. Dann besorgte ich mir die ersten 3 Tafel Doppelstegplatte ( 2500 x 990 x10 mm ) schnitt diese auf 1250 mm zu, diese wurden dann im Dachbereich eingesetzt und gesichert, vorab provisorisch . Damit der nächste Teil des Aufbaues voran gehen kann und man im Falle eines Schauers trocken bleibt ( Frühlingswetter ).

8 14

Vervollständigen des Dachbereiches

die ersten Bleche
im Detail
seitliches Abschlußblech
fertiger Abschluss
Fertig

Die Dachplatten liegen drauf und in der Zwischenzeit hatte ich auch die gesamten Bleche welche ich benötige zugeschnitten und abgekantet mittels Abkantbank in der Firma ( Dank an meinen Chef ) . Das heißt nun wieder das Provisorium entfernen und dafür die Bleche montieren die das Holz verdecken und auch vor Verwitterung schützen und gleichzeitig Druck auf die Platten ausüben und diese dadurch halten. Material ist Alu-Blech Prefa stucco 0,8 mm anthrazit , befestigt habe ich es mit Spenglerschrauben 4,5 x 35 mm selbe Farbe. Die seitlichen Abschlußbleche ( Ortgang oder auch Windfederbleche ) habe ich zweiteilig ausgeführt das sich diese schöner montieren lassen als in der einteiligen Ausführung und man kann auch kleine Fehler kaschieren . Als letztes kam noch das Firstblech drauf, die Doppelstegplatten hab ich im First nicht gestoßen sondern habe pro Seite 20 mm Luft gelassen um eine Zirkulation durch den offenen First zu gewährleisten. Die Platten unten habe ich deshalb überstehen lassen um später noch eine Dachrinne anzubringen um das Wasser abzuleiten und zwecks gießen zu sammeln.

9 14

Weiterer Ausbau im unterem Bereich

Fensterbleche
Probe Einbau der Fensterbleche
eingelöteter Deckel
im eingebauten Zustand
Platten Montage
fast fertig
Die Rückseite
Die Vorderseite

Ja und nun geht's es weiter mit dem unteren Bereich und da habe ich mir Fensterbleche aus Zinkblech in kleiner Form gekantet um das Wasser , welches bei Regen an den Doppelstegplatten herabläuft , mir ins Gewächshaus zu laufen bzw. mir das Holz zu zerstören. Diese habe ich auf Maß geschnitten minus jeweils nen halben Zentimeter links und rechts da werden Enddeckel dran gelötet. Nach dem diese fummlige und schweißtreibende Arbeit geschafft war, wurden diese Teile ( 14 Stück ) eingebaut und links und rechts mit Schrauben gesichert, so das ich dann endlich die nächsten Doppelstegplatten montieren konnte.

Bei der Montage der Doppelstegplatten im unteren Bereich ging ich genauso vor wie im Dachbereich. Einkaufen, heim transportieren und zuschneiden wieder auf Maß 1250 mm, dann kam das einsetzen der Platten . Damit diese nicht direkt auf die Fensterbleche auf sitzen und Wasser ziehen können, habe ich diese mittels Beilagen eingerichtet ( Fotos ) . Diesmal wurden die Platten nicht erst provisorisch gesichert , sondern gleich mit den dementsprechenden Blechen gesichert. Etwas knifflig war der Zuschnitt der dreieckigen Platten, besonders der kleinen in der Vorderseite, doch auch das habe ich geschafft.

10 14

Verkleidung anbringen

Blendenblech
rings rum Bleche
Voll verkleidet
Blech überall
Fertig

Damit mir die Holzkonstruktion nicht so schnell verwittert bzw. verrottet habe ich mich entschlossen diese mit Blechen ordentlich zu verkleiden. Also Maß nehmen, Bleche zuschneiden und kanten und ab zur Baustelle. Das Zuschneiden und auf Maß bringen ist hier eine einfache Sache, die ich fast täglich mache so das es zügig ging.  Natürlich war der Bau fast fertig und was fehlt ??? Natürlich die Türe .....

Also geschwind Maß genommen, Holz gekauft und ab in die Werkstatt.

11 14

Türen Bau und Dachrinne

Zapfenverbindungen
Einsetzen der Scheibe
Glaserdreiecke
Die Türe ist drin
Einzelteile Rinnenträger
Rinnenträger bestüclt
Rinnenträger fertig
Rinnenendböden
Rinnenböden im Zuschnitt
Fertig
gekantete Dachrinne

Nun noch geschwind eine Türe zusammen gezimmert. Da der Vater Tischler war und mir vieles hinterließ außer einer Hobelbank konnte ich mir die Teile zuschneiden und fräsen wie es benötige. Die Rahmenhölzer habe ich ab gelängt und dann kamen diesmal Zapfenverbindungen zum Einsatz, vieles per Hand   gemacht.

Nun geht es weiter zur Dachentwässerung oder Dachrinnenbau, denn jede Hütte hat eine und Wasser muss vom Haus weg. Also ich hatte mich zuerst für eine PVC Rinne entschieden, aber nach einigen Überlegungen wurde das verworfen. Also Selbstbau wie immer. Bleche her, abgekantet und weiter geht es.

Die Rinne wurde aus Zinkblech 0,7 mm mit dem Maßen 50x50x50 mm auf die Länge 3,25 mtr plus 40 mm Überlappung gefertigt, dazu aus demselben Material die Rinnenendböden selbes Maß , nur auf drei Seiten 10mm mehr zwecks der Umbördlung zum Verlöten. Die Rinnenträger wurden aus Alu-Flachmaterial 20 x 2 mm mit der Länge 200 mm gefertigt und die Rinnenfedern welche dann die Rinne fixieren aus Zinkblech. Diese werden mittels Nieten an den Rinnenträgern befestigt, der Clou war dann die Fertigung der Abläufe aus Zinkblech die den Durchmesser von 40mm haben mussten weil ich zur Entwässerung 40mm HT-Rohre verwende. War ein Fummelage, muss man nicht noch mal haben. Soweit die Vorbereitungen, ab in den Garten zur Montage.

12 14

Montage Dachrinne

Hartkolzklotz
Rinnenträger montage
Rinnentäger montiert
Montage mittels Rinnenschnur
Probe liegen
Rinne fertig
Ablaufseite

Nun erfolgte die Montage der Dachrinne, dazu hatte ich die Sparren etwas über die Konstruktion rausragen lagen sowie die Stegplatten zwecks Einleitung des Wasser in die Rinne auch. An die Sparrenköpfe setze ich einen dreieckigen  Hartholzklotz der die Rinnenträger mittels Schrauben hält. Zur Montage gibt es nicht viel zusagen, ich habe an der Türseite begonnen in Richtung Rückseite wo der Wasserablauf stattfindet, also am höchsten Punkt zum niedrigsten Punkt mit einem Gefälle von 5 mm pro lfdm ( so die Regel ) ich habe aber insgesamt gut 25 mm auf 3,25 m gegeben.

Die Rinnenträger habe ich zuerst am höchsten Punkt , dann am niedrigsten Punkt gesetzt, Schnur doppelt gespannt und die restlichen Träger gesetzt, per Richtscheit noch mal geprüft und Einlegen der zuvor zusammengelöteten Rinne.

13 14

Dachfensterbau und Montage

Fensterteile
Teile zusammenbau
Zusammenbau
Details
Wechsel gesetzt
Fenster eingesetzt
Bleche anpassen
Innenansicht
verkleidet und eingebautes Dachfenster

Natürlich gehört in jedes Gewächshaus auch ein Dachfenster hinein zwecks der Entlüftung bei hohen Temperaturen im Sommer. Und wie sollte es anders sein, auch dieses wurde im Selbstbau erstellt. Maße ab genommen, kurz ne Skizze gemacht, Holz besorgt und los ging es. Aus 12mm starken Pappelsperrholz habe ich mir auch der Kreis- und Kappsäge alle Teile zu geschnitten und diese dann in der Werkstatt mittels PU-Leim und Edelstahlschrauben zusammen gebaut ( Foto). Der Einbau erfolgt dann zügig um doch endlich mal fertig zu werden denn die Pflanzen müssen ja rein. Dazu das Dach wieder öffnen, Firstblech locker schrauben, die Bleche welche die Stegplatte halten ab nehmen, heraus nehmen der Platte , den Die zwei Wechsel einsetzen und die Stegplatte auf das neue Maß zusägen. Danach einsetzen der Platte, die Bleche wie der anbringen und diverse Anpassungen im Fensterbereich vornehmen, sprich aufstellen zwecks Wasserlauf etc. Danach einpassen des Fensters und wenn alles passt , dann Einbau und verkleiden mit Blech wegen Wetterschutz. Scheiß Fummelei, mehr sage ich dazu nicht.....grins.

14 14

Abschluss

die ersten Interessenten sind schon da
Einzug
Bewässerung und Wasserversorgung
Pflanzentropfer
Wasser marsch
Stromversorgung
Wasserableitung
Es wächst und gedeiht
Ansicht seitlich
Nochmal
von oben
Urwald

Nach dem nun all diese wichtigen Arbeiten getan waren, konnten endlich die Pflanzen ein ziehen in ihr neues Domizil worauf sie schon gewartet hatten. Nach dem diese drinnen waren, erfolgte die Montage der Bewässerung der Pflanzen mittels Solar. Über die Firma esotec habe  ich die Solar Bewässerung besorgt, diese montiert, den einzelnen Pflanzen ihre Tropfer zugeordnet, die Schlauchleitung angeschlossen und das PV-Modul angeschlossen. Am Fenster wurde noch ein Fensterheber montiert und damit war für mich der Bau abgeschlossen, der Sommer kann kommen.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

  1. Projekt des Monats

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.