Dekorativer Gebrauchsgegenstand

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    3-4 Tage
  • Öffentliche Wertung

ein Auftrag für eine kleine Tischuhr aus Speckstein

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Schlagbohrmaschine
  • 12er Holzbohrer - Quarzuhrwerk - Zeiger - verschiedene Feilen und Raspel glatt und gebogen - Schleifschwämme ganz grob bis ganz fein - Polierwachs und Lappen d Raspeln
  • Fuchsschwanz - Stechbeitel - Bleistift und Ziffern
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Speckstein Tischuhr | Speckstein ca. 6-7 kg (50x 60)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 1

Der Grundstein

ein 10kg Speckstein
die Rückseite
Vorbereitung
das Anfangswerkzeug
Ziffernblatt aus messen
Aussenwand bearbeiten
glätten
die Mitte finden
für die Durchbohrung
Aussparung fürs Uhrwerk
grobe Arbeit
die Feilen
den Dremel als Hilfe
Flächen glätten
da muss noch was weg
Feinarbeit
"Anprobe"
passt
falsch eingeschätzt
erst mal baden
die goldenen wären besser
fertig ....

ich hatte einen 10kg Stein den ich nach Wunsch ( war eine Auftragsarbeit ) für die Uhrgröße, mit dem Fuchsschwanz geteilt habe .
Auch die Vorder-u. Rückseite wurden damit abgesägt. Mit einem kleinen Stechbeitel wurden  die oberen losen Schichten entfernt. Der Rand und der Stellboden wurden mit den groben Seiten der Feilen vorbearbeitet und mit den feinen Seiten der Feilen ein bisschen geglättet. Mit einer Schablone hab ich die Größe  des Ziffernblattes auf gezeichnet und dann den Rand grob abgefeilt so dass das Ziffernblatt optisch hervorgehoben wird.Mit einer sehr scharfen ( ähnlich wie eine Karosseriefeile ) Feile wurde die Oberfläche geglättet danach die Mitte für die Zeifer und die Durchbohrung aus gemessen.Jetzt gings an die grobe Arbeit, das ausstemmen mit dem Stechbeitel fürs Uhrwerk, dabei erwies sich  innere des Steins als ziemlich hart so das ich nach langem feilen kurz mal den Dremel für die Ecken zum Einsatz gebracht habe.Nun gings ans glätten aller Flächen. Auf der Vorderseite mußte nochmal die grobe Feile ran , da sich diese noch nicht im "Wasser" befand . : Sagte mir die Wasserwaage ....Endlich nach 3 Tagen konnte ich die Feinarbeit mit den Schleifschwämmen beginnen. Dann die erste "Anprobe des Uhrwerks .. passt ! Leider hat sich  rausgestellt das die ausgewählten Zeiger nicht zum Stein passen , die sind zu dunkel. Also erst mal baden gehen. Ja - goldene wären besser - nur alle Zeiger in gold gibts nur groß. Also brauche ich zwei Wochen durch alle Such-und Frage Instanzen bis ich nur noch eins zur Verfügung hatte - umspritzen . Inzwischen hab ich die gewünschten Ziffern auf geklebt ( dabei ist mir die 12 verrutscht - eine Korrektur nicht mehr möglich ) auweia - ! Die Zeiger sind inzwischen gut getrocknet und angebracht - Batterie eingesetzt - Uhr läuft - Kunde zufrieden trotz kleinem Mängel


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung