Couch-Beistelltisch aus Eiche-Leimholz

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Couch Beistelltisch aus Eiche
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    80 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

Meine Frau hat sich für unsere neue Couch einen Beistelltisch gewünscht.
Und wenn die Frau sich das wünscht …

Los geht's - Schritt für Schritt

1 11

Material

Für den Beistelltisch verwendete ich Eiche-Leimholz in 18mm Stärke.
Eine Platte 80x40, und zwei Platten 80x20.

2 11

Bodenplatte zuschneiden

Die Bodenplatte schnitt ich aus der 80x40 Platte auf der TKS.
Die Couch hat noch einen verdeckten Fuß. Damit die Bodenplatte auch unter die Couch geschoben werden kann, musste ich dafür noch einen Ausschnitt schneiden. Tool der Wahl war hier die Bandsäge.

Der Rest der 80x40 Platte wurde dann zur Tischplatte oben.

3 11

Vertikale Stützen schneiden

Aus einer der der 80x20 Platten schnitt ich die vertikalen Stützen.
Zuerst habe ich sie auf Länge geschnitten. Die erforderliche Höhe ermittelte ich direkt an der Armlehne der Couch.
Dann trennte ich die gekürzte Platte längs in 2 gleiche Teile, also jeweils ca. 10cm breit.

4 11

Stabilisierecken

Damit der Beistelltisch die nötige Stabilität hat, und man sich auch mal leicht drauf lehnen kann, baute ich in die Stabilisierecken ein.

Aus einem Abschnitt der Leimholzplatten schnitt ich zunächst an der Bandsäge Quadrate aus.
An allen 4 Kanten bohrte ich ein Loch für die Holzdübel. In dem Zustand konnte ich sie noch gut einspannen zum Bohren. Erst danach schnitt ich sie diagonal durch.
Dass ich den Winkel genau halten konnte nutzte ich eine kleine Lehre aus einem Restholz.

5 11

Zusammenbau mit Holzdübeln

Um die Einzelteile dann zu verbinden nutzte ich Holzdübel. Für die passgenauen Bohrungen verwendete ich den Meisterdübler von Wolfcraft.
Ausnahme: die Stabilisierecken passte ich mit Dübelspitzen ein und bohrte die Löcher dann an den Markierungen.

6 11

Zeitschriftenständer

Die Idee, noch einen Zeitschriftenständer zu integrieren, habe ich von einem ähnlichen Projekt auf bosch-diy.com: https://www.bosch-diy.com/de/de/all-about-diy/couchtisch-selber-bauen.

Meine Ablage habe ich aber etwas anders gestaltet.

Für den Zeitschriftenständer nahm ich die zweite 80x20 Platte.
Die Größte wählte ich so, dass gängige Zeitschriftengrößen und Kataloge noch gut rein passen.

Die Seitenteile schnitt ich mit einem Winkel von ca. 10 Grad.
Auch die Teile für den Zeitschriftenständer fügte ich in bewährter Manier mit Holzdübeln zusammen.

Die Bohrungen für die Aufhängung des Ständers markierte ich zunächst mit dem Akkubohrer und bohrte dann die Löcher an der Tischbohrmaschine fertig.

Der Boden des Zeitschriftenständers besteht aus einem Reststück 4mm Sperrholz. Dafür fräste ich in Rücken und Front eine passende Nut.

7 11

Kanten anfasen

Vor dem endgültigen Zusammenbau des Beistelltisches fräste ich an alle wesentlichen Kanten eine Fase an.

8 11

Zusammenleimen

Beistelltisch und Zeitungsständer konnten jetzt zusammen geleimt werden.

9 11

Gummifüße

Damit das Holz nicht auf dem Fliesenboden schleift, habe ich noch selbstklebende Gummifüße angeklebt. Filzgleiter wären auch gegangen, hatte ich aber nicht mehr da.

10 11

Ölen

Für Optik und Oberflächenschutz ölte ich alles mit Leinölfirnis.

11 11

Endmontage und fertig

Jetzt befestigte ich noch den Zeitschriftenständer mit Möbel-Anschlussschrauben und Flanschmuttern.

Weiter unten habe ich auch noch zur Zierde Möbel-Anschlussschrauben mit Flanschmuttern eingesetzt. Eigentlich hatte ich mich da verbohrt, aber mit den Schrauben sieht es meiner Meinung nach besser aus, als nur die Löcher.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung