bunte Blumenstecker - ein Projekt mit Kindern

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Als zum Wettbewerb "Aber bitte in Farbe" aufgerufen wurde, hatte ich eigentlich mehrere Ideen und wollte ein richtig großes Projekt dazu machen. Da ich dann aber krank war, konnte ich nur kurz was in der Werkstatt machen und mußte leider alle meine Pläne ändern. Da ich auch gerne meine beiden kleinen Enkel mit beschäftigen wollte, habe ich mich für lustig bunte Blumenstecker als Projekt entscheiden. Der Hauptgrund für die bunten Stecker war, daß dabei immer zwei Teile zusammen geleimt werden sollten. Für die Februar-Heimwerker-Challenge waren die Vorgaben Holz und Holzleim. Da ich wegen des Krankenhausaufenthaltes sicher nicht dazu kommen werde zwei Projekte zu machen, war dieser Idee der klare Favorit, da er alle Ansprüche erfüllte: farbig und geleimtes Holz.


Ich hoffe, Euch gefallen die bunten Stecker, die ich mit meinen Enkeln angefertigt habe. Man kann sie natürlich auch als Anhänger oder Aufhänger verwenden.
Für mich war es wieder ein gelungenes Projekt, da meine Enkel großen Spaß beim Mithelfen hatten und dann hat ihn die Oma auch :-)

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Dekupiersäge,  Multicut S2
  • Holzleim, Schleifpapier
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Holzreste
  • Metallstäbe dünn
  • Acrylfarbe
  • Holzlasur
  • Büroklammern

Los geht's - Schritt für Schritt

1 16

Projektplanung

Schmetterlingsentwurf

Ein Krankenhausaufenthalt warf alle meine Pläne über den Haufen und ich mußte noch schnell mir ein Ersatzprojekt einfallen lassen, wenn ich noch an dem Wettbewerb "Aber bitte in Farbe" teilnehmen wollte.

Da ich gerne Unterstützung von meinen Enkel haben wollte und die beiden Kleinen immer mit Feuereifer dabei sind, habe ich mich für bunte Blumenstecker entschieden.
Die Idee zu den Steckerformen habe ich aus einer alten Ausgabe Feinschnitt übernommen. Die meisten Formen kann man sich auch gut selbst zeichnen.

2 16

Materialauswahl

Ich habe viele kleine Holzreste von anderen Arbeiten übrig, aber kaum Platz die zu lagern. Also war es dringend nötig mal ein Projekt zu starten, bei dem ich auf diese Holzreste zurück greifen kann. So kam ich auf die Idee mit den Blumensteckern. Hierfür wird immer eine dickere Grundplatte (Hartholz oder Mehrschichtplatten) und eine etwas dünnere Sperrholzplatte für das Motiv benötigt

3 16

Holz vorbereiten

Holz zuschneiden
Hölzer mittig in 2 dünne Hälften teilen
geteilt
glatt schleifen

Aus meinen Resten habe ich mir die passenden Stücke ausgesucht und zurecht geschnitten. Dann habe ich, wenn nötig, die Oberfläche noch glatt geschliffen. Hölzer, die mir zu dick waren, habe ich mittig durchtrennt und 2 dünnere Brettchen daraus gemacht.

4 16

Stapel verbinden

passende Holzstücke zusammen kleben

Zu jedem zugeschnittenen dickeren Hartholz habe ich versucht, ein möglichst passendes Stück Sperrholzrest zu finden. Wo es nicht genau paßte, wurde es passend gesägt.

Beide Holzstücke wurden dann mit Tesa verbunden, das Motiv aufgebracht und dann ausgesägt.

5 16

Motive im Stapel aussägen

Meine dickere Hartholzplatte ist mit dem dünnen Sperrholz fest verbunden.

Als erstes habe ich immer den äußeren Umriß der beiden Platten ausgesägt. Da sie zum Stapel geklebt waren, ging das prima.

6 16

Stapel trennen - Einzelmotive fertig sägen

oberes Motiv
Loch bohren
Motiv aussägen
Loch mittig sägen
Löcher für Schwanzlöcher bohren, dann sägen
Löcher bohren
aussägen
ausgesägt
Vogel fertig mit Fehler
Federn noch einmal wegen versehentlicher Lochbohrung
Ersatzstück
Vogel ok
Rosette aussägen
Rosette
Herz
Eule
Wolke
Schmetterling
Spirale

Nach dem Aussägen des Stapels werden beide Holzplatten wieder getrennt. die obere mit dem Motiv bekommt noch Verzierungen durch Innenschnitte oder schmälere Konturen, die untere bleibt unverändert.

7 16

Kontrolle - zusammenfügen

mit Bleistift gekennzeichnet

Nachdem alles ausgesägt war, wurde kontrolliert, ob alle Stücke auch wirklich gut passen und mit Bleistift gekennzeichnet, welche Seite der unteren Platte oben und unten ist.

8 16

Ränder glätten

schleifen
Kanten leicht runden

Alle rauen Kanten der oberen Motive wurden geglättet, ebenso die unteren Holzteile.Wo es möglich war, habe ich die Kanten leicht gerundet.

9 16

Anmalen

anmalen

Hier durften nun meine beiden Enkel endlich helfen. Die Farben haben sie aus meiner großen Farbkiste ausgesucht und durften dann sämtliche unteren Hälften bepinseln. Zwischen meinen beiden Enkeln sind 2 Jahre Altersunterschied. Aber es ist kaum zu glauben, die kleine Jüngere malt ziemlich genau und für ihr Alter erstaunlich gut, während der Größere, ein Junge, viel Zeitungsunterlage benötigt, da er alles großflächig bearbeitet.

Die schwierigeren Teile habe ich dann alleine bemalt und die Kinder haben in der Zwischenzeit gevespert. (Wer viel arbeitet, darf auch mal Kuchenpause machen)

10 16

Planungsfehler beim Bemalen durch Kinder

Rand übermalt
Rand geschliffen

Leider habe ich hier nicht bedacht, daß die Kinder die Farbe bei ihrer großflächigen Bemalung nicht nur auf der oberen Seite anbringen, sondern auch über die Ränder malen. Zuerst wollte ich das wegschleifen, aber das ging nicht, weil sonst die Platten nicht mehr bündig aufeinander liegen.

Daher wurden dann später alle Ränder ungeplant auch bunt bemalt

11 16

Zusammenleimen

Leimreste abkratzen

Dann wurden alle Oberteile mit Leim eingestrichen und auf die passenden Unterteile geleimt.

Mit einem spitzen Messer habe ich alle ausgetretenen Leimreste abgekratzt.

12 16

Schmetterlingsfühler

aus Büroklammern werden Fühler
Löcher für Fühler bohren
Fühler einkleben

Aus mehreren Büroklammern habe ich mir gebogene Teile abgezwickt, noch zurecht gebogen und dann dem Schmetterling als Fühler eingeleimt.

13 16

Stäbe befestigen

Loch für Stab
Stäbe einleimen
fertig geleimt

Da es ja Blumenstecker werden sollen, müssen noch Stäbe befestigt werden. Aus dem Bastelgeschäft hatte ich dünne grüne Rundstäbe, die mir allerdings zu lang warn. Ich habe sie alle in der Mitte durchgezwickt.

In die Motive habe ich dann auf der Schmalseite mittig ein Loch gebohrt und jeweils einen Stab eingeklebt.

14 16

Nachbessern

was natur bleiben sollte, wird jetzt eben farbig

Nach dem Zusammenleimen habe ich dann, weil die Kinder doch viel Farbe über die Ränder gestrichen hatten, einfach die Ränder und die Rückseite, die ursprünglich naturbelassen bleiben sollten, auch angemalt.

15 16

Lackieren

Alle Teile sollen noch mit farblosem Lack (für draußen geeignet) eingesprüht werden. Da ich das aber lieber ohne Enkel mache, habe ich es vor Abgabeschluß des Projektes leider nicht mehr geschafft.

16 16

Fertig

Nachdem bei dem starken Sturm letzte Woche in der Nachbarschaft ein Baum umgefallen war, hatte ich mir einige Zweige davon geholt und zum dekorieren meiner Blumenstecker genommen.

Nachdem sie noch lackiert sind, bekommen sie meine Enkel wieder, weil sie einige selbst verschenken möchten oder in ihr kleines Kinderbeet im Frühjahr als Schmuck stecken möchten.

Ich hoffe, Euch hat mein Kinderprojekt gefallen und bedanke mich für Euer Interesse und das Lesen.

Nachtrag:Auf Wunsch habe ich noch als letztes ein Bild hinzugefügt, das eine Übersicht über die ganzen Motive darstellt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung