Brotzeitbrettel für Allgäu-Sympathisanten aus dem Rheinland *hihi*

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Ein kleines Geschenk für meine Nichte die sich schon vor langem in das Allgäu verliebt hat.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PEX 220 A  - Exzenterschleifer (elektrisch)
  • PST 800 PEL  - Stichsäge, Feinschnittsäge/Säge mit NanoBlade-Technologie (elektrisch)
  • PTS 10 T  - Tischsäge, Unterflur-Zugsäge
  • PBD 40  - Bohrmaschine (stationär)
  • Dremel Versatip
  • Tellerschleifer
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Restholz

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Bretter leimen

Da ich nicht so breite Bretter hatte wie ich für die Bretteln benötigte, habe ich damit begonnen 2 Bretter miteinander zu verleimen. Weil die sich aber trotz 97 Schraubzwingen etwas verzogen haben *grins*, war mein Spezel so nett und hobelte mir die in seiner Maschine.

Als nächstes sägte ich sie mir auf meiner PTS 10 auf Breite und Länge und schleifte sie anschließend mit der PEX 220 A.

2 5

Vorlage aufkleben, sägen und schleifen

Nun klebte ich meine Vorlagen mit Sprühkleber auf das vorher mit Kreppband abgeklebte Brett.

Mit der PST 800 PEL sägte ich die Bretteln grob aus und schleifte sie am Tellerschleifer fertig.

Zwischendurch mal immer die Schleifscheibe mit dem Reinigungsgummi sauber machen, dann geht das schleifen fast wie von selbst.

3 5

Bohren und sägen

An der PBD 40 bohrte ich mit einem Forstnerbohrer 2 Löcher.

Dazu stellte ich mir den Anschlag ein und markierte mir mit dem Bleistift die Enden links und rechts. Anschließend sägt ich mit der PST 800 PEL so eine Art von Langloch (Öffnung) für die Finger heraus (weiß nicht wie ich das richtig beschreiben soll).

4 5

Schrift und Herz aufzeichen und brennen

Mit Pauspapier zeichnete ich die Kontur auf das Brettel wo ich dann mit dem Versatip entlang ziehen kann.
Das habe ich ja nun schon längere Zeit nicht mehr gemacht und hätte mal lieber vorher etwas geübt :(.

Für die Kontur habe ich zuerst mit einer großen runden Spitze begonnen und aus gefüllt mit einem breiten Aufsatz.
Na ja, so richtig hat es mir nicht gefallen und ich zog es mit der Ziehklinge etwas ab.

Nun verwendete ich den Versatip ohne einen Aufsatz und ging nur mit der Flamme gleichmäßig darüber. Das alles wiederholte ich bei dem 2. Brettel.

5 5

Ölen

Zum Schluss stellte sich für mich die Frage, womit oder ob überhaupt mit Öl einlassen. Dazu stellte ich euch ja hier im Forum die Frage um mir dabei etwas zu helfen.
Mir wurde geholfen, vielen Dank noch mal dafür und ich habe mich für das Leinöl entschieden.

Dies brachte ich insgesamt 2 mal auf die Bretteln auf. Nach der Trocknungszeit konnte ich es bequem mit einem frischen Lappen polieren.

Es gibt einen seidenen Glanz und ich denke, das der Geruch vom Leinöl nach ein paar Tagen so gut wie verschwunden ist.

Fertig ist mein kleines Geschenkt für meine Lieben in Neuss.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung