Bibliothekarsleiter restaurieren.

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    40 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Diese alte Rundleiter habe ich vor Jahren auf einem Trödelmarkt gekauft. Damals war sie schon heruntergerockt. Zeit, etwas zu tun.

Und da ich mich gerade im Schleifen und Lackieren ausprobiere, das perfekte Übungsstück.

Durch das Schleifen, Beizen und das Lackieren (3x Ober- und 2x Unterseite) hat das Projekt lange gedauert. Man beachte Trocknungszeiten der Stoffe. Ich saß einen Monat am Projekt, da ich auch nicht jeden Tag Zeit hatte.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • UniversalMulti 12  - Multifunktionswerkzeug (Akku)
  • Akku-Multischleifer
  • Schleifdreieck K60
  • Schleifdreieck K120
  • Bürste
  • feuchter Lappen
  • Beiz-Pinsel
  • Schleifpapier K240
  • Werkbank mit Schraubstock
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Mahagoni Dunkel | Beize von Hornbach
  • 1 x Bootslack von Hornbach | PU

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Abschleifen

Mit Universalmulti 12. Angefangen bei Schleifdreieck K60. Dann auf K120 gegangen, nun ist das Holz sehr glatt.


Um durch die Lackschicht zu kommen, ist das Universalmulti 12 tatsächlich etwas schwach. Das darunter liegende Holz zu schleifen, ist wiederum kein Problem für das Tool. Und in den vielen kleinen Ecken war das Tool Gold wert.

Das Multitool und ich sind Freunde geworden. Es hat tapfer gearbeitet. Und mir ist klar, dass es bei dem Tool um Preis-Leistung geht. Alles gut mit dem Gerät.

Ein zweiter oder sogar dritter Akku ist allerdings Pflicht. 20 Minuten auf Stufe 6 und das Ding war leer. Anfangs musste ich also immer wieder eine Stunde Ladezeit abwarten.

Mit einem zweiten Akku ging es dann richtig gut. Ich habe die Freiheit bei der Arbeit sehr genossen.

Die Feinheiten habe ich mit dem Multischleifer Teppco TDRT 03 abgeschliffen.

2 5

Beizen mit Mahagoni Dunkel

Mahagoni Dunkel von Hornbach, ein Pinsel zum Beizen und los ging es. Mit einer Trocknungszeit von einem halben Tag habe ich zweimal gebeizt.


3 5

Lackieren mit Bootslack

Warum Bootslack? Erträgt Wasser/Getränke/Belastung am besten. Und überhaupt; ich bin Segler.


Die erste Schicht Lack einfach auf das gebeizte Holz. Diese Schicht zieht relativ ein. Hier hat man noch nicht einen lacktypischen Glanz und keine glatte Oberfläche.

Die kommt nach dem zweiten Anstrich. Insgesamt habe ich die Oberfläche 3x lackiert. Dazwischen die Oberfläche mit K240-Schleifpapier per Hand angerauht.

4 5

Beizen und Lackieren des Oberteils.

Das Oberteil ist an die eigentliche Leiter anzuschrauben. Das Oberteil habe ich nachträglich fertig gestellt. Beim schleifen reichte wieder das Universalmulti 12.


Auf den Fotos erkennt ihr die erneuten Beiz- und Lackierarbeiten.

Eine Werkbank und irgendeine Möglichkeit zum Klemmen ist Pflicht.


5 5

Neues Leben.

Das ist sie, die neue alte Bibliothekarsleiter. Die Leiter ist mit zwei und an den belasteten Stellen mit drei Schichten lackiert worden. Auf die nächsten 60 Jahre.


Das Projekt hat einen Monat gedauert. Dazu ist zu sagen, dass ich berufsbedingt nur an den Wochenenden arbeiten konnte. Man könnte es auch gut an 7 Tagen schaffen ohne Pausen.

Schwer fand ich, die ganzen Verzierungen abzuschleifen. Man will ja nicht zuviel vom Holz wegnehmen. Sicher hat die Leiter an der ein oder anderen Stelle etwas "gelitten", aber ich habe auch kein stationäres Gerät zum dremeln. Alles in allem ist der Schwund aber sehr im Zaum gehalten worden. Hier war das Universalmulti 12 meiner Meinung nach die richtige Wahl.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung