Bau eines Bouleplatzes

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Bouleplatz im Garten
Schmuddelecke vorher
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    600 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Nachdem Haus und Garage isoliert waren und die Gabionen standen, benötigte ich Erde um weiter anzufüllen. Was lag da näher als ein nächstes Projekt einzuschieben, um die benötigte Erde zu "gewinnen".

Da ich dem Boule- oder Pétanquespiel zugetan bin und das auch mehr oder weniger regelmäßig betreibe, sollte ein eigener Trainingsplatz im Garten entstehen. Wer sich über den Sport informieren möchte, dem kann ich die offizielle Website des Deutschen Pétanque Verbandes empfehlen. Dort findet man alles Wichtige zum französischen Kugelspiel. Der passende Wein zum Spiel liegt bestimmt in Eurem Weinregal.

Viel Spaß mit dem Platzbau. Meine anderen Projekte findet ihr hier ---> KLICK

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Winkelschleifer
  • Spaten
  • Schaufel
  • Rüttler
  • Kellen
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • ca. 20 x Mineralgemisch
  • 3 qm x Basaltsplit
  • 3 qm x Basaltmehl
  • 5 qm x Betonkies (0-25)
  • div. x Säcke | Zement

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Ausschachten und Erde an anderer Stelle anfüllen

Kein wirklich schöner Anblick
Die Erde kommt raus.

Den gesamten Bereich habe ich mit dem Spaten ca. 30-35 cm tief ausgeschachtet. Die ausgeschachtete Erde wurde direkt an den Gabionen angefüllt.

2 7

Kantensteine setzen

Die ersten Steine sind gesetzt.
Höhen und Richtungsschnüre für die Terasse am Gartenhaus.
Gleichzeitig wird Mineralgemisch angefüllt und verdichtet.
Punktfundamente für den Wintergarten werden ebenfalls mit gesetzt.
Pflanzdreiecke als Unterbrechung.
Hier entsteht noch eine Terasse.
Podest vor dem Gartenhaus.
Linke Wegbegrenzung mit Granitsteinen.
Die Höhen passen schon.

Höhen und Richtungsschnüre ziehen, Magerbeton anmischen (1:8) und die Steine in den erdfeuchten Beton setzen. Damit das nicht zu gerade und eintönig wird, werden Pflanzdreiecke eingearbeitet. Nach und nach wird schon Mineralgemisch eingebracht und verdichtet.

3 7

Podest pflastern

Erster Versuch mit Katzenköpfen.
Damit tu ich mich richtig schwer.
Auch hier sollen Katzenköpfe verbaut werden.
Hier geht es schon deutlich besser.
Verfugt mit einem Steinmehl Zement Gemisch.

Vor dem Gartenhaus entsteht ein kleines Podest, welches mit Granitkatzenköpfen gepflastert wird. Ebenso an der Außenzapfstelle am Haus.

Dort werden die Fugen mit einem Gemisch aus Basaltmehl und Zement eingeschlämmt.

4 7

Grasnarbe abstechen

Abstechen der Grasnarbe.
Auch für die Zusatzterrasse muss das Gras weichen.
Meine Einfahrecke zum Bouleplatz wird geschlossen.
Extremer Höhenunterschied ist auszugleichen.
Aber auch hier sind die Kantensteine schnell gesetzt.

Wichtig ist immer, kein Beton einfach auf Organisches setzen. Immer die Grasnarbe abstechen und den Magerbeton für die Kantensteine auf den gewachsenen Boden bringen, oder gar eine Schicht Mineralgemisch darunter.

Am Gartenhaus entsteht so noch eine zusätzliche Terrasse.

5 7

Verfüllen

Die Wege wurden ebenfalls mit Mineralgemisch verfüllt.
Der Weg vorerst mit Kies, und ab dem Knick mit Split.
Wiederholung der Blumendreiecke.
Erste Bepflanzung.
Weg und Platz sind komplett verfüllt.
Terrasse wird noch verfüllt.

Auf das Mineralgemisch (Schichtweise abgerüttelt) kommt dann Basaltmehl (ca. 3 cm) welches feucht verdichtet wird. Als abschließende Deckschicht wird Basaltsplit verwendet und ebenfalls verdichtet.

Danach ist es wie beim Tennisplatzbau: Wässern, verdichten, wässern verdichten ....

So erreicht der Platz dann seine Festigkeit.

6 7

Anfüllen

Anfüllen mit Mutterboden.
Rasen sähen und walzen (rütteln).
Auch hier wird angefüllt.
Der Pfirsich wurde ebenfalls wieder eingesetzt.
Erde verteilen, harken und walzen.

Um den extremen Höhenunterschied auszugleichen, musste wieder Mutterboden her. Also mit dem Anhänger los und drei Fuhren geholt zum Anfüllen. Dann harken, mit der kleinen Rüttelplatte verdichten (Walze würde auch gehen) und Rasen einsähen. Fertig.

7 7

Ansichten

Fertige Ansicht.
Fertige Ansicht.
Der Rasen geht auf.
Fertiger Bouleplatz.
Bevor gespielt werden kann dauert es aber noch.
Und so sah es mal aus.

Hier ein paar Ansichten des fertigen Platzes. Am Ende ein Bild wie es vorher aussah. Für uns ein klarer Gewinn, nicht allein weil wir jederzeit Boule spielen können, sondern weil unser 4x8 Meter Zelt hier optimal drauf passt. Da bleiben die Schuhe sauber wenn es mal regnet und wir Gartenparty haben.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung