Bau einer "Lackierhalle"

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    500 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

  • Zum Lackieren braucht man einen sauberen und staubfreien Raum.
  • Leider ist das so ohne weiteres in meiner Scheune nicht zu machen.
  • Als Lösung gab es nur die Möglichkeit einen Raum in der Scheune zu bauen.
  • Hier werde ich den Bau einer 4 x 4 x 10 meter Lackierkabine inkl. Beleuchtung und Absauganlage beschreiben.
  • Natürlich braucht nicht jeder eine so große Lackierkabine
  • Aber sie kann ja auch klein nachbebaut werden.
  • Ich möchte nur zeigen auf was geachtet werden muss um mit kleinen Mitteln einen geeigneten Raum zum Lackieren zu schaffen.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 11

Die Reaktivierung

  • Nach langer Zeit steht wieder eine große Lackaktion an.
  • Schnell ein paar Dachlatten aufstellen, die Folie runterrollen und antacken
  • Noch etwas Licht in die Gute Stube und schon ist sie bereit für den Nächsten Einsatz

2 11

Die Decke

  • Klingt komisch ist aber so.
  • Die Decke wurde als erstes gebaut
  • Einen 4 x 10 meter Rahmen aus 60/40er Dachlatten mit Winkeln zusammen gespaxt ist das Gerüst
  • Mit schwerer Baufolie und dem Tacker wurde daraus eine Decke
  • Ein 1 Quadratmeter großes Loch haben wir in der Decke freigelassen.
  • Das ist später die Frischluft Öffnung

3 11

Vergessen

  • Die Haken und Rollen hatten wr vorher in die Dachbalken der Scheune geschraubt
  • Leider haben wir die Leinen vergessen vorzubereiten
  • Da wir die Leiter nicht auf die Folie stellen wollten musste einer eine nicht ungefährliche Kletteraktion in luftiger Höhe hinlegen

4 11

und zieh...

  • Mit den Zugleinen und manpower haben wir erst die eine und dann die andere Seite nach oben gebracht.
  • An den vorher angebrachten Streben haben wir die Decke an der Decke mit Spax Schrauben befestigt.
  • Nun haben wir schon einmal die Decke

5 11

Die Seitenwände

  • Ein Ständerwerk aus Dachlatten ist die Basis für die Wände
  • Mit Folie und Tacker haben wir drei Wände verkleidet.
  • Die Nahtstellen sind mit dem Megatape "Risan" luftdicht abgeklebt.

6 11

Beleuchtung

  • Ein PKW voll mit Lampenkästen rollte auf den Hof
  • Zum Glück gab es diese Lampen umsonst.
  • 48 Leuchtsofflampen haben wir in der "Halle" angeschraubt und verkabelt
  • Zum Schluss sah es aus als wenn die Klingonen in der Halle gelandet wären :-)

7 11

Die Absaugung

  • Wiedermal hatten wir Glück.
  • Zwei Lüfter sind uns zugelaufen.
  • Zwei Edeka Transportkisten wurden zu Filter/Lüftereinheiten umgebaut
  • Als Filter haben wir Dunstfilter aus dem Küchenbereich verwendet

8 11

Montage der Absaugung

  • In die Halle haben wir beidseitig 150 mm Aluflex Rohre gelegt.
  • Die Rohre haben jeden Meter ein großes Loch, so sollte der Farbnebel halbwegs gleichmäßig abgesagt werden.
  • Die Lüfterkisten stehen ausserhalb der Halle und alle Nahtstellen sind mit Risanband abgeklebt
  • Das vorher erklärte Loch in der Decke hat noch einen Rahmen, bespannt mit einer Dunstfiltermatte bekommen
  • Jetzt haben wir den gewünschten Effekt das wir von oben saubere Zuluft bekommen und der Sprühnebel wird unten abgesaugt

9 11

Einräumen

  • Der Fußboden dat auch eine Schicht Folie bekommen
  • Nun ist der Raum fertig zum Einräumen
  • Zwecks Lackierung zweier Boote daben wir den Aufriss gemacht.
  • Boot Numer eins steht schon auf drei Böcken auf der Folie
  • Alle vorarbeiten sind selbstverständlich außerhalb der Kabine passiert.
  • Zum Zwischenschliff, zwischen Füller und Lack, ist das Boot natürlich auch kurz herausgeholt worden

10 11

Lackieren

  • Unser Lackmeister hat seine Werkbank ausserhalb der Kabine aufgebaut
  • Hier ist auch der Eingang, bestehend aus zwei übereinanderlappenden Folien, zu sehen.
  • Das Ergebniss kann sich sehen lassen, überzeugt durch keine Dreckeinschlüsse und sein perfektes finish.

11 11

Was macht man später damit?

  • Die Seitenwände sind abgebaut und die Folie hochgerollt.
  • Die Absaugung und die Lampen sind eingelagert.
  • Alles ist bereit für einen evtl. weiteren Lackeinsatz
  •  
  • Ich hoffe euch hat dieser Baubericht gefallen


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Du brauchst Hilfe beim Nachbau dieses Projekts?
Die Mitglieder der Community helfen dir hier in unserem Forum gerne.

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung