Balkonkästen einmal anders ...

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Schönere Aussichten ...
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung

Jahrelang habe ich fünf von diesen braunen Plastik - Blumenkästen mithilfe der dazu im Baumarkt erhältlichen Halterungen aus Flacheisen über die Betonbrüstung unseres Balkons gehängt .
Wir haben uns an den Geranien erfreut und sie haben meine gute Pflege mit schönen Blüten gedankt .
Im letzten Frühling ging das nicht . Unser Haus wurde saniert - Wasser , Badezimmer , Elektro und eine dicke Isolierung aussen am Haus .Bei der Gelegenheit wurden auch die Balkone neu gemacht mit Boden und Geländer . Die Betonplatte ist weg und es gibt ein Stahlgeländer mit Glasplatten . Schön und endlich fertig . Draussen wird noch ein Weg für die Feuerwehr befestigt und dann kommen die Gärtner ...
Ich wollte jetzt Blüten sehen !
Den alten Schrott wollte ich so nicht wieder an das neue Geländer hängen .
Wozu sind wir Heimwerker ? Ich mach was neues ...
Also Überlegen und dann ab in den Keller ...
Viel Spass beim Lesen !

Weitere Projekte von mir findet ihr hier : Klick
 

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Schlagbohrmaschine
  • Tischkreissäge
  • Oberfräse
  • Tellerschleifer
  • Bohrer
  • Fräser
  • Hammer
  • Schraubendreher
  • Frästisch
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x Dachlatten | Fichte (24x48x3440 mm)
  • 9 x Abstandsleisten | Fichte (24x48x63 mm)
  • 2x 3 x Bretter vom Latterrost | Weicher als Fichte (90x 16x 3440 mm (gesamt))
  • 2x 3 x Bretter | Fichte (60x 18 x 3440 mm (gesamt))
  • 2 x Endbretter | Fichte (200x 165x 18 mm)
  • 8 x Stützplatten, dreieckig | Multiplex , 18 mm ( Restekiste im Baumarkt ) (H 210 , B 270 )
  • 8 x Gewindestangen | V2A (M6 x 90 mm)
  • 16 x selbstsichernde Muttern | V2A (M6)
  • 16 x große Unterlegscheiben | V2A (6 mm)
  • 100 x Holzdübel (8 x 40 mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Forschung ...

Erster Plan für die Halterung ...
Modell ...
Erste Teile nach Modell ...

Unser Balkongeländer ist senkrecht aus 40ger Vierkantrohren und waagerecht aus 40x40ger nach aussen gerichteten Winkeleisen gemacht, die Scheiben aus Spezialglas tragen. Alles gut verzinkt , also Bohrungen unerwünscht ...
Auf Höhe der Vierkantrohre ist auf dem Winkeleisen viermal ein 12 cm langes 15er Rundeisen senkrecht aufgeschweißt, das als Handlauf ein 40ger VA- Rohr trägt .
Meine Idee war nun, dass sich meine Tragstützen aussen am Vierkantrohr abstützen, damit nichts gegen die Scheiben drückt . Das Winkeleisen sollte die Last tragen und das Ganze hält sich am 15er Rundeisen fest . So wird keine Bohrung nötig .
Damit nichts seitlich verrutscht oder kippt, werden zwei Platten seitlich gegen das Vierkantrohr gedrückt .
So habe ich mir eine Skizze gemacht und danach ein Modell, um zu sehen, ob das so geht .
Da es gut aussah, wurden auch gleich die ersten zwei Teile gebaut ...

2 6

Testphase ...

Stütze zum Test angehängt ...
Sieht von links gut aus ...
Rechte Seite auch gut ...
Nochmal rechts ... Das sollte gehen .
Hier im Detail ...

Hier teste ich schon mal den Prototyp .
Zwei dieser dreieckigen Platten sollen seitlich am Vierkantrohr anliegen . Eine Leiste, die die gleiche Breite wie das Vierkantrohr hat, dient als Abstandshalter und Verbindung .Sie wird mit 2 Dübeln an die eine Platte geleimt . Mit der anderen Platte verbinden sie nur zwei Dübel, die einseitig verleimt sind . So ist es demontierbar .
Die gebohrte und geteilte obere Leiste ist je zur Hälfte mit einer der beiden Platten verdübelt und geleimt . Sie stellt die kraft- und formschlüssige Verbindung mit dem Geländer her, wie man sieht .
Wo genau die Leiste hin kommt, habe ich für jede Stütze neu angepasst .
Wie man auf den Bildern sieht, kann das funktionieren . Jetzt musste ich mir nur noch Gedanken machen, wie ich die Platten zusammen halte und wie ich den noch zu bauenden " Rest " darauf befestige ...

3 6

Vier Stützen ...

Platten in Serie
Halteleiste bohren
Aufgeleimt ...
Hier die Verbindung ...
Gruppenfoto ...
Stellungswechsel ...
Noch was anbauen ...
Tragleiste verleimen ...
Viel Holzöl ...
Verschönert ...
Skizze ergänzt ...
Passt alles ...

Jetzt werden die Stützen in Serie gebaut . Die beiden äusseren Platten haben eine leicht vereinfachte Form .Was ich an den Platten abgeschnitten habe , wurde größtenteils zu den 40ger Abstands- und Halteleisten verarbeitet . Als Schlosser habe ich mich natürlich dazu entschlossen. die Stützen mit zwei ordentlichen VA- Schrauben zusammen zu halten . Da solche Schrauben aber unnötig teuer sind, habe ich mir im Netz Gewindestangen und selbstsichernde Muttern bestellt . Die Schrauben und Flügelmuttern auf den Fotos sind nur zum Ausprobieren .
Bevor das alles geschliffen und geölt wird, hab ich mich auch entschlossen , noch eine Leiste als Stabilisierung und zum Halten der Blumenkästen an der Oberseite zu verleimen ( nur mit einer Platte ) . Dann habe ich noch die Skizze geändert und alles dreimal geölt .

4 6

Der Kasten ...

Dübelbohrungen ...
Verbinder anleimen ...
Nächste Latte oben drauf ...
Gut zusammenpressen ...
Gut geworden ...
Richt- und Fräsplatte ...
Wenn zwei Schnitte nicht so richtig passen ...
Ausrichten , festzwingen und durchfräsen ...
Dann dübeln und leimen ...
Noch ein 60ger Brett oben drauf ...
Mit Dübeln, Leim, und Geduld ...
Testaufstellung ...
Endplatte abgerundet ...
Dübellöcher ...
Stellprobe mit Endplatte ...
Sieht gut aus ...

Da der Kasten in einem Stück nicht zu händeln wäre, habe ich ihn in drei Teilen gebaut . Für den Bodenrahmen habe ich mir also ein paar Dachlatten zugeschnitten und geschliffen . Ich habe auch eine Fase angefräst, um dort später die Seitenbretter anzuschrauben .
Verbunden wurden die Dachlatten mit 63 mm langen Stücken aus dem gleichen Material . Wieder mit Dübeln und Leim .
Für die Seiten wollte ich Bretter von einem Lattenrost verwenden, die 90 mm breit und nichtmal einen Meter lang waren . Also war Stückeln angesagt ...
Allerdings sind auch solche Bretter nich immer perfekt gerade geschnitten ...
Da ich keine Kappsäge habe und auch meine TKS nur zum abschneiden taugt , habe ich mir mit der Fräse geholfen . Legt man zwei Bretter zusammen, richtet sie absolut gerade aus und zwingt sie in dieser Stellung fest, kann man mit dem Fräser dazwischen durch fahren und beide Seiten gleichzeitig bearbeiten . Danach schiebt man sie zusammen und es passt super, selbst wenn die Fräsung etwas schief war . So habe ich meine Bretter verlängert .
Da die Lattenrost- Bretter für eine zweite Schicht nicht reichten , habe ich mir noch 60ger Leisten aus dem Baumarkt geholt und einfach oben drauf gedübelt und geleimt . Die äusseren Teile bekamen eine Endplatte  und die mittleren Teile wurden genau auf Maß gemacht .
Fertig .
 

5 6

Stellprobe , Schleifen und Ölen ...

Stützen links ...
Stützen rechts ...
Kasten hoch getragen ...
Kasten Links ...
Zwei warten ...
Die Mitte ...
Komplett ...
Zum Schleifen und Ölen in den Keller ...
Dreimal ölen ...

Bevor ich den Kasten öle,  wollte ich noch einmal alles an seinem Platz ausprobieren.  Also wurden die Stützen angebaut und dann auch die Teile vom Kasten darauf zusammengesetzt .
Auch die fünf alten Blumenkästen dürften einmal probeweise Platz nehmen . Hier habe ich auch beschlossen, die Seitenbretter der drei Teile jeweils mit einem Dübel (ohne Leim ) zu verbinden , damit es besser fluchtet und etwas stabiler ist .
Nun alles wieder in den Keller und Schleifen und Ölen...

6 6

Aufbau , Bepflanzen und Einweihen ...

Wartet auf`s Wochenende ...
Stilleben mit Bagger ...
Einpflanzen ...
Nummer zwei fertig ...
Das macht Spaß ...
...und wird schön .
Plexiglas ...
Sehr gute Pflanzen...
Am Sonntag kam noch der Grill dazu ...
Sehr lecker ...
Was grünes und gesundes ...
Alles gut angewachsen ...
Außenaufnahme ...

Als Mitte Mai das Wetter deutlich besser wurde und meine Frau am Wochenende arbeiten ging und den Dreck nicht sehen konnte, habe ich die REWE- Märkte abgeklappert und beim dritten sehr gute und auch preiswerte Pflanzen gefunden . Die Blumenerde hatte ich schon da . Also wurde mein Blumenkasten schnell angebaut . Mit den neuen Gewindestangen und selbstsichernden Muttern wurden die Stützen montiert . Jedes Kastenteil wurde mit zwei Schrauben an zwei Stützen festgeschraubt . Dazwischen habe ich ein Stück Plexiglas gelegt, damit das Regenwasser nicht so einfach in das Multiplex eindringen kann.
Dann habe ich 20 hübsche Geranien gepflanzt .Danach kam die Spurenbeseitigung ( Fensterbrett, Tisch und Boden reinigen und wischen ) .
Am Sonntag haben wir die neue Errungenschaft dann mit mit dem Grill zum Mittagessen zünftig eingeweiht ! Das war echt lecker und nach den kühlen Tagen der letzten Wochen eine wahre Erholung !
Ich hoffe, es hat Euch ein wenig gefallen, in meinem Projekt  zu lesen und danke Euch für die Geduld ...
Bis zum nächsten mal 

Euer Bastelfreddy !


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung