Balkon Sanierung, Erneuerung

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
Der abendliche Blick nach Westen
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    320 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Öffentliche Wertung

Wir genießen je nach Wetter auf unserem Balkon zu sitzen, mit einem Glas Wein, Stück Käse und genießen die Abendsonne die im Westen untergeht. Des Weiteren sind auf dem Balkon im Gegensatz zur Terrasse keine Mücken. Unser Balkon ist so alt wie das Haus (30J) und somit in die Jahre gekommen. Zu dem hat er vom Vorbesitzer nur wenig Zuwendung durch Pinsel und Farbe bekommen. Es wurden schon 2 Bohlen am Boden ausgetauscht aber der Rest ist auch fällig. Bohlen, Sichtschutz und Handlauf sind zum Teil morsch. Die Brüstung war nur stümperhaft an der Wand befestigt. Da musste etwas passieren. Meine Frau hat ihn Anfangs gar nicht oder nur mit äußerster Vorsicht betreten. Zudem ist der Balkon nach Westen ausgerichtet, also Wetterseite. Unser Haus liegen oben auf einer Anhöhe und bekommen Wind, Regen, Schnee und Abendsonne volles Pfund ab. Nicht nur der Balkon auch die Holz-Außenverkleidung hat unter den Einflüssen von Wetter, schlechter Pflege und Alterung gelitten aber das wird mal ein anderes Projekt. Eins nach dem anderen. Jetzt erst mal der Balkon und viel Spaß beim Lesen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Bohrhammer
  • Akku-Schrauber
  • Akku-Bohrschrauber
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Tischkreissäge
  • Oberfräse
  • Schwingschleifer
  • Hammer
  • Leiter sehr lang
  • Ratsche, 24er Nuss
  • Wasserwaage, kurz und lang
  • Handhobel
  • Kreuzschraubendreher Gr 2
  • Holzmeißel
  • Seitenschneider
  • Schraubzwingen, kurz,lang, Einhand, div
  • Pinsel
  • 6 Böcke
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 8 x Bohlen gehobelt, Boden | Douglasie (500 x 17 x 3,5 cm)
  • 2 x Bohlen schmal gehobelt, Handlauf | Douglasie (500 x 15 x 3,5 cm)
  • 10 x Bretter gehobelt, Sichtschutz | Douglasie (450 x 13 x 2cm)
  • 5 x Douglasieöl (Liter)
  • 2 x Vierkantholz | Fichte (90 x 6 x 4cm)
  • 4 x Schrauben, Dübel (6 x 170, 10mm Dübel)
  • 150 x Terressan/Balkonschrauben | Edelstahl (5 x 80mm)
  • 160 x Senkkopfschrauben | Edelstahl (4,5 x 50mm)
  • 2,5 x Holzschutz, Imprägnierung (Liter)
  • 1 x Leim, wasserfest
  • 1 x Estrich | Beton (halben Eimer)
  • 1 x Dachpappe (Rolle)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 11

Demontage

Brüstung
Bohlen sind morsch
Handlauf von außen
Vermoost und Wandbefestigung
Die wackelige Befestigung
Kaputte Schraube lösen
alte Schrauben
Alteisen

Wie schon gesagt div Teile von Balkon sind verrottet, Schrauben verrostet und die Brüstung stümperhaft an der Wand befestigt. Das Brüstungsuntergestell war zu dem stark vermoost. Zunächst habe ich die Bohlen vom Boden gelöst. Die alten Schrauben waren Kreuzschlitzschrauben 5x70 und zum Teil stark verrostet oder das Gewinde quasi kaum noch vorhanden. Es hat sich gezeigt das es besser funktioniert, wenn man die Schrauben erst eine halbe Umdrehung weiter reindreht und dann löst. Manche ließen sich mit dem Akkuschrauber nicht lösen oder ich haben einen Moment zu lange probiert und vom Kreuz war nicht mehr viel übrig. Dann diese Schrauben mit dem Stecheisen freigelegt und die Schrauben mit dem Seitenschneider rausgedreht. Man drückt mit dem Seitenschneider außen in den Schraubenkopfe Kerben und dreht dann die Schrauben mit dem Seitenschneider raus. Die Verbindungen der Brüstung-Unterkonstruktion ist an den Ecken oben eine Überblattung und der Rest war gezapft. Die 3 Steher waren lediglich von unten durch das äußerste Brett mit den 70er Schrauben befestigt. Meine Frau darf das nicht wissen wie windig das befestigt war, auch wenn es vom Schreiner gemacht wurde. Ich habe dann auch die äußere Türverleibung demontiert damit ich die kurzen Bohlen in den Türbögen entfernt bekomme. Oh Schreck ich schaue in die Mauer. Ein Wunder das die Wand von innen nicht feucht war. Auch diese kurzen Bohlen waren verrottet. Des Weiteren habe ich nun erkannt wie und wozu die Balken unter dem Balkon gut sind. Über den Balken kommen 10cm breite und 5mm dicke verzinkte Flacheisen aus der Wand. Diese sind in der Decke mit einbetoniert. Die Balken sind mit den Eisen verschraubt und stützen sich an der Wand ab. Links und rechts neben den Eisen sind schräge Leisten genagelt. Das ganze mit einem Streifen Dachpappe gegen Nässe abgedeckt. Auch die Leisten waren zum Teil morsch. Die senkrechten Sichtschutzbretter waren nur genagelt und ließen sich mit je zwei Hammerschlägen lösen.

2 11

Einkauf

Eine Menge Holz
Keine Werbung

Was mich überrascht hat: die Schrauben und Farbe (Öl) war teurer als das Holz. Das Holz habe ich wieder direkt vom Sägewerk gekauft. Die Bretter/Bohlen hatten entsprechendes Übermaß und hatten die richtige Breite und waren schon gehobelt. Spezieller Service unter Freunden. Ich wollte die Unterkonstruktion und Sichtschutz zuerst mit normalen eloxierten Holzschrauben befestigen, habe mich aber denn doch für Edelstahlschrauben entschieden. Als Holzbehandlung habe ich mich für Bondex Imprägnierung und Douglasie Öl entschieden. Ich liebe zwar den rötlichen Farbton von Douglasie aber der lässt sich nur schwer konservieren.

3 11

Aufarbeitung Altbestand

Balken abschleifen
schon geschliffen
6 Balken von unten
Wo gehobelt wird fallen Späne
Vorher nachher
Alles gehobelt und geölt
Zu lang für den Keller
mit der Leiter rauf/runter

Die Sichtschutzunterkonstruktion war noch soweit ok und wollte ich wiederverwenden. Aber wie ihr seht die Balken sind voller alter Farbe und Moos. Das musste runter. Ich dachte beim Schleifen setzt sich direkt das Papier zu, deshalb habe ich die Oberfläche der Balken etwas abgehobelt. Danach mit dem Douglasieöl zweimal gestrichen. Die dicken Balken an der Wand habe ich mit dem Schwingschleifer abgeschliffen und auch zweimal geölt. Weil daran Jahre nichts gemacht wurde, hat das Holz gesaugt wie ein Schwamm. Die dicken Balken zu bearbeiten war eine sch..Arbeit von unten mit der Leiter, wieder runter, Leiter versetzen und wieder hoch usw.. Ihr könnt es euch bestimmt vorstellen. Im Lauf des gesamten Projektes habe ich div Höhenmeter bewältigt. Des Weiteren wollte ich die Brüstung stabil an der Wand befestigen. Dazu habe ich 2 stk. Vierkant auf Länge gesägt und oben und unten einen Zapfen gesägt. Die Nut als Gegenstück in die vorhandenen Balken. Diese habe ich später verleimt und noch zusätzlich mit einem Holzdübel gesichert. Dieses Zusatzstück wurde dann mit langen Schrauben an die Wand gedübelt werden.

4 11

Überraschung

Offene Wand
Betonschicht
Die alten Leisten
neue Leisten, erst ein paar, dann alle
Leisten gehobel
Alle Leisten und Pappe erneuert

Wie schon vorher erwähnt war ich überrascht als ich die offene Mauer gesehen habe und war aber auch froh das die Wand von innen nicht nass war. Ok das ist noch klassisch gemauert d.h. es könnte nur Wasser in die erste Reihe Steine laufen aber trotzdem. Ich habe jedenfalls mit einer Schicht Beton die Mauer geschlossen. So hoch/dicke wie es eben ging. Die Höhe der Leisten gaben das Maß vor. Ja die Leisten und die darüber befindliche Dachpappe habe ich dann auch an allen Balken erneuert. Die Leisten sind konisch (3,5 – 1,5cm hoch und 2cm breit) so das darüber der Balkon etwas Gefälle bekommt und Waser nach vorne, vom Haus weg, abläuft. Die Leisten habe ich auf der TKS aus Douglasie-Resten geschnitten und dann gehobelt. Die Resten waren vom Zaun und Hochbeet übrig. Von einer neuen Rolle Dachpappe habe ich entsprechende Streifen mit dem Teppichmesser geschnitten. Die Leisten auf die Balken links und rechts neben das Flacheisen genagelt und darauf die Dachpappe. Die Pappe mit einem leichten Sack in der Mitte, so dass das Wasser nach vorne ablaufen kann.

5 11

Vorbereitung neues Holz

Fussbodenbohlen
Kanten abrunden
Abschleifen, dann Voranstrich
Die erste Ölung
Schleifen, vorstreichen, 2x ölen Sichtschutzbretter
Außen
Mitte

Die neuen Bohlen für den Boden, der Handlauf und die Sichtschutzbretter musste ich auch noch bearbeiten. Breite und dicke passt und gehobelt waren sie auch schon. Nach dem Hobeln sind die Bretter dank Corona noch einige Wochen im Freien gelegen (trocken). Dadurch hat sich die Holzstruktur wieder etwas abgezeichnet.
Zunächst habe ich an allen Brettern entweder nur auf einer Seite (Fußboden) oder an beiden Seiten die Kanten mit der Oberfräse abgerundet. Danach mit dem Schwingschleifer abgeschliffen. Das gesamte Holz habe ich zuerst imprägniert (Voranstrich) und dann 2x geölt. Die Bretter waren alle 5+ Meter lang, das Öl trocknet langsam und riecht. D.h. es fand alles draußen statt. Das Wetter hat meistens mitgespielt. Trotzdem hat es gedauert. Fast 300lfm Kanten abrunden, schleifen und fast 100lfm 3x beidseitig streichen. An der äußersten/ersten Bohle habe die drei Steher noch eingefräst und die Löscher vorgebohrt.

6 11

Arbeitshilfen, Jigs

Fußboden Vorbohren anzeichnen
Sichtschutz Vorbohren anzeichnen
Sichtschutzlängenmaß

Ich habe zwei Hilfen zum Anzeichnen und Vorbohren gebaut. Die Schrauben für die Fußbodenbohlen müssen unter der Bohle mittig durch die Leisten und dann in den Balken geschraubt werden. Dafür habe das kurze Reststück mit zwei Winkeln versehen und dann an die richtigen Stellen zwei Löcher gebohrt. Damit konnte ich die Löcher präzise Vorbohren. Zusätzlich definierten die Winkel den Abstand zwischen zwei Bohlen. Die 2. Vorbohrhilfe (Neudeutsch Jig) war für die Sichtschutzbretter. Mit dessen Hilfe sind die Schrauben in einer Flucht und treffen mittig auf die Unterkonstruktion.
Das 3. Jig ein Reststück mit der Länge der Sichtschutzbretter. Anlagen, Anzeichnen, Absägen und fertig. Alle gleich lang.

7 11

Montage

Die erste Bohle
Von den Ecken zur Wand und zur Mitte
Schraubenvergleich
Stück für Stück, wie Lego
Der Hund hat sich verdreht
Nur noch einer außen oben
An der Wand befestigt
Boden ablängen
Bohlen in Form zwingen
Sichtschutzbretter zuschneiden
Vorbohren
Anschraubvorbereitung
Abstand
Rechte Ecke
Linke Ecke
zur Mitte
Handlaufecke

Die 1. Fußbodenbohlen war die wichtigste. Ersten musste der Abstand zur Hauswand auf beiden Seiten gleich sein, dann gemittelt werden und an ihr sind die Steher und damit die gesamte Unterkonstruktion befestigt. Die Steher habe ich mit 120mm Tellerkopfschrauben befestigt. Die ziehen ganz anders als die windigen 5x 70 von vorher. Die Steher zuerst, dann den Rest der Unterkonstruktion gesteckt und anschließend mit Schrauben gesichert. Erst nachdem die Unterkonstruktion auch an der Wand befestigt war habe ich die erste Bohlen am Boden verschraubt. Dann die restlichen Bohlen mit der Kappsäge auf Maß geschnitten und am Boden eins nach dem anderen von außen nach innen verlegt und verschraubt. 5m Bohlen sind nicht mehr gerade, haben irgendwie meistens einen Bauch. Den Bauch, wenn vorhanden, habe ich in der Mitte mit einem Spanngurt zurecht gezogen. Funktioniert gut und hat schon bei der Terrasse geklappt. Nach dem Boden kam der Sichtschutz. Die Bretter habe ich auch mit der Kappsäge auf Länge gesägt und an den Enden die Kanten gebrochen. Auf dem Balkon habe ich mir mit zwei Böcken einen zusätzlichen Arbeitsplatz eingerichtet zum Anzeichnen und Vorbohren/Senken. Ich habe an den Ecken angefangen, habe dann die beiden Seiten geschlossen und zum Schluss von außen zur Mitte. Der Abstand zwischen den Brettern war ein Zollstockdicke (1,5cm). Die Breite der Bretter ist nicht genau gleich mit den alten Brettern, die zudem über die Jahre geschrumpft sind. Auch der Brettabstand ist ähnlich aber nicht gleich. Somit wurde das mittlere Breit ein Spezialfall. Vor der Montage des Handlaufs habe ich noch die Enden der Bretter geölt.
Den Handlauf habe ich so wie der alte war auf Gehrung 45Grad geschnitten und das gepasst gut.

8 11

Das mittere Brett

Au 2 mach 1. Verleimen + Holzdübel
Verzierung

Wie gesagt das mittlere Brett musste angepasst werden. Ich habe dafür zwei Bretter in der Breite angepasst und anschließend mit zusätzlichen Holzdübel verleimt. Da der Balkon vor unserem Schlafzimmer hängt in der Mitte noch eine Verzierung. Für das Herz habe ich eine Schablone angefertigt und dann mit der Oberfräse und Kopierhülse ein paar mm gefräst. Dann Brett wieder 2x geölt und montiert.

9 11

Türen

Türbohlen anpassen
Der letzte Schliff
Türrahmenblende geölt
Holzdübellöscher bohren
Holzdübel ablängen
Dübel und Schrauben
Rahmen anbohren
Rahmen fertig

Wie immer, wo man Schwierigkeit sieht klappt es gut und wo man keine vermutet wird es langatmig. Die beiden Stücke Bohle in den Türen mussten an den Untergrund angepasst werden. Ersten war mein Beton nicht plan und zweites die neuen Bohlen dicker als die Alten. Diesen Bohlen mussten unter die Rollladen-U-Schienen und unter ein Stück Türrahmen. Keine Ahnung wie oft ich zwischen Keller und Schlafzimmer rauf und runter bin. Wieder und wieder etwas abgehobelt usw bis es Endlich passte. Ich hätte besser die Bohle an den Stellen oben eingefräst, dass die Rollladenschiene Platz hat. Hat auch so geklappt und man lernt nie aus.
Des Weiteren habe ich die Türenrahmenverblendung erneuert. Ich hatte noch Bretter vom Sichtschutz übrig. In das obere Querbrett habe ich links und rechts eine Falls gefräst an der sich die senkrechten Bretter abstützen und sich nicht verbiegen können. Zusätzlich stecken die Blenden mit 8mm Holzdübel im Türrahmen. 3 Edelstahlschrauben drücken die Blenden an die Holzverkleidung.

10 11

Die Lampe

wer hat das abgeschnitten
Loch vergrößern
Kabel verlängern
Lampe hängt

Auf dem Balkon war bestimmt mal sowohl eine Steckdose als auch eine Lampe vorgesehen. Beides haben es nie zur Vollendung geschafft. Manche Endscheidungen des Vorbesitzer bleiben mir für immer ein Rätsel. Der Schalter im Schlafzimmer ist vorhanden und ein Fitzel Kabel schaut aus der Wandverkleidung. Zum Glück nicht mal isoliert, so dass ich messen konnte. Spannung ist da wenn Schalter auf ein. Wunderbar, erste Voraussetzung ist gegeben. Das Loch in der Verkleidung vergrößert, Kabel abisoliert und verlängert, Lampe anschließen und montiere. Die Lampe war eigentlich für eine andere Stelle angeschafft worden aber hier passt sie auch und verdeckt das Loch. Musste mir nur sogenannte Maiskolben LED Birne besorgen.

11 11

Fazit

Der Ausblick
Fertig
Neue Stühle

Ich dachte ich tausche nur ein paar Bretter und fertig. Zack wurde daraus ein umfassendes Sommerprojekt und diverse andere Projekte wandern ins nächste Jahr. Trotzdem bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden und habe auch hier wieder dazugelernt.
Der alte Balkon hat 30 Jahre gehalten aber dieser muss länger halten, denn mit 85 kann ich bestimmt nicht mehr so etwas machen, rein körperlich.
Ich bin froh das ich mir für die Kappsäge ein neues gutes Blatt gekauft habe. Die Schnittflächen sind einwandfrei, wie gehobelt. Es war auch mein erstes größeres Projekt in dem ich eine Vorbohrsenkkombination benutzt habe. Erleichtert die Arbeit doch erheblich. Es waren ca. 40 Bretter mit je 4 Schrauben also 160 Löcher zum vorbohren.
Ich hoffe es hat euch gefallen und bis zum nächsten Projekt


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung