Babybett

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    100 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Öffentliche Wertung

Die Nachricht, ein Kind zu erwarten verarbeitet jeder etwas anders. Meine Idee war es ein obehammeraffentittengeiles Bett zu bauen. Es sollte einen intergrierten Wickeltisch mit Schubladen haben, später umbau- und erweiterbar für verschiedene Matratzengrößen ...... .

Nun ja, da ich in Sachen Möbelbau noch am Anfang stehe, habe ich mir zunächst eine CAD Zeichnung mit Skechup gemacht. Da kann man alles Mögliche konstruieren, aber je mehr ich mir den Kopf über Verbindungen, Schubladenbau  und Stecksysteme zerbrochen habe, desto mehr schwante mir, daß meine Garagenwerkstatt in die ich jedes Mal neuen Strom ziehen muß und meine Fähigkeiten für so komplexen Möbelbau noch nicht ausreichen. 
Inzwischen ist die Schwangerschaft vorangeschritten und ich ging mit meinem Projekt schwanger. Aber im Gegensatz zu ihr, wurde es bei mir aber nicht realer  und schwerer. 
Also, inzwischen war es Winter und massig Feiertage, Zeit zu beginnen....

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PST 800 PEL  - Stichsäge, Feinschnittsäge/Säge mit NanoBlade-Technologie (elektrisch)
  • POF 1400 ACE  - Fräse (elektrisch)
  • PSR
  • Multischleifer
  • Hammer
  • Japansäge
  • Bitsatz
  • Holzleim
  • Weiße Holzfarbe Alpina matt
  • Holzklarlack Alpina matt
  • Werkbank
  • Garage
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 4 x Leimholzbretter | Buche
  • 4 x Pfosten | Nadelholz (7x7x85cm)
  • 2 x MDF-Platten | MDF
  • 2 x Leimolzbretter | Buche (25x3x115cm)
  • 4 x Bettbeschläge | Metall (16x100mm)
  • 2 x gebrauchte Bettgitter | Holz
  • 2 x Rahmenhölzer | Nadelholz (44x24x600mm)
  • 2 x Rahmenhölzer | Nadelholz (44x24x1200mm)
  • 7 x Rahmenhölzer | Nadelholz (70x24x550)
  • 4 x Rahmenhölzer | Nadelholz (44x44x500)
  • Schrauben diverse | Metall
  • 8 x Dübel | Buche (6mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 10

Kopf und Fußteil

Mein Vorbild für Möbelbau sind für mich die alten Möbel, welche mit nur 4 Beschlägen zusammengestzt werden können, fast hundert Jahre alt aber leichter zusammen zu bauen als IK.A. 

Ich bin der Meinung, daß es ziemlich einfach ist mit Hilfe von Schrauben und nem Akkuschrauber alles mögliche brutal zusammen zu schrauben. 
Ziel des gesamten Projektes ist es so wenig wie möglich Schrauben zu verwenden und ein solides haltbares Möbel zu erstellen, welches in kürze in wenige Teile zerlegen lässt. 
Das Bett sollte in die Hauptkomponenten bestehen Kopf- Fußteil, Seitenwangen, Gitter, Lattenrost, zerlegbar sein.
Die CAD waren noch im Kopf und werden leicht abwandelt.

Kopf- und Fußteil sollten aus Eckpfosten, mit zwei Brettern als Rahmen und MDF-Platte als Füllung, sein.

BILD 1 & 2: Die Eckpfosten sind 7x7 cm und 85 cm hoch, zunächst habe ich die Nuten angezeichnet in welche später die Bretter gesteckt werden sollen

BILD 3: Mit der Oberfräse wurde die Nut ausgefräst.

BILD 4 & 5: Da die MDF Füllung dünner ist als die breiten Rahmenbretter ist ein kleiner Absatz drin. Die runden Ecken der Nut werden noch mit Stechbeitel schön gemacht.

BILD 6 & 7: Erster Test ob`s passt.

BILD 8: Das Kopfteil soll einen Bogen machen und später soll ein Stern drauf, also aufgemalt und...

BILD 9: ... und ausgesägt.

BILD 10: Tadaa, Leimholz war mit Lufteinschluß und sieht nicht gut aus... später.

BILD 11: Bei Sachen für Kinder immer ein muß (so ließt man es) Alle Kanten abrunden hier mit dem Fräßtisch

BILD 12: Und schön abgeschliffen

BILD 13: Schon mal Probeaufbau mit MDF- Füllung

2 10

Bettbeschläge

Auf die Idee mit den Bettbeschlägen bin ich gekommen, als ich mich durch Lesen in einem Möbelbaubuch erinnerte und die Kindheitserinnerung das irgendein uraltes Bett in unserem Haushalt auch so gebaut war.
Gefunden hab ich sie bei Restaurierungsshop.de oder so ähnlich.

BILD 1: Für die Bettbeschläge, die Kopf- Fuß- und Seitenteile zusammenhalten, müssen Vertiefungen gefräst werden. Die sollen schließlich alle bündig sitzen. Anzeichnen, fräsen, und wieder ordentliche Ecken nacharbeiten. 

BILD 2: Schon mal kucken ob es passt.

BILD 3 & 4: Für die Haken ( Gegenstücke der Lochplatten )  muß es dann noch ein bisschen tiefer sein. Aber nicht zu viel, sonst hält die Schraube nicht mehr.

BILD 5: Und weils so schön ist: Nochmal kucken ob es passt

BILD 6: Jetzt dürfte auch das Prinzip der Bettbeschläge klar werden

BILD 7: Passt

3 10

Seitenteile

Wie bereits angedeutet, sind meiner Erfahrung nach die Themen "gutes Hartholz" und "Baumarkt" nicht miteinander vereinbar. Das Bucheleimbrett (s.o.) war ja auch nicht so berauschend. 

!!!Anmerkung in eigener Sache: Wer nen guten Holzdealer im Großraum Stuttgart kennt: Bitte mir sagen!!!

Die Seitenwangen des Bettes mussten massiv stabil und schön sein. Wegen der Beschläge die noch eingelassen werden (Bild 2-4), sollte es mindestens 30mm stark sein (Beschläge 16mm). Außerdem auch recht Hoch, da es dadurch Stabilität generiert und dem späteren Schläfer einen seitlichen Halt gibt.
Glücklicherweise hat mein bester Freund vor Kurzem seinen Beruf an den Nagel gehängt und wird jetzt Schreiner. So half er mir und sein Chef erlaubte eine kleine Wochenendsession im Gschäfft.
Da ich diesen Arbeitschritten nur zugearbeitet habe gibt es hier nur wenig Fotos.
Kurz zusammengefasst: rohes Brett zurechtsägen, verleimen (Bild1), abrichten, abschleifen, ablängen und das Sabbern beim Anblick der Maschinen in einem solchem Betrieb unterdrücken.
Wieder zuhause müssen die Hakenplatten in das Stirnholz.
Anzeichnen (Bild 2)

BILD 3: Um ein abkippen der Oberfräse zu verhindern habe ich beide Bretter nebeneinander gestellt, um der Fräse wenigstens etwas Auflagefläche zu bieten.

Bild 4: Passt

Bild 5: Die Kanten der Bretter wurden noch auf dem Frästisch abgerundet und mit 180er Papier abgeschliffen.

4 10

Kopf und Fußteil II

Kopf- und Fußteil des Bettes sind bisher nur zusammengesteckt, es sitzt zwar recht stramm, aber wer weiß welche Kräfte später einmal darauf einwirken.

Ich wollte die Teile von der Seite aus verschrauben. Erwähnte ich es schon: Ich mag Schrauben nicht so besonders. 
Eine Holzverbindung schien mir zu kompliziert, die Schrauben sollte man aber wenigstens nicht sehen.  

Bild1: Mittelinie angezeichnet, um auch genau zu treffen

Bild2: Senkrechtes Loch gebohrt etwa 3,5 cm tief; Durchmesser wie der Schraubenkopf

Bild 3: In das Loch die Vorbohrung für die Schraube

Bild 4: Schraube geschraubt

Bild 5, 6, 7,8 und 9: Jetzt wird ein Dübel in das Loch gesetzt, abgesägt und weg ist die Schraube

5 10

Erster Probeaufbau

Erstaunlich !!!

Es passt alles und hält bombenfest, die Bettbeschläge sind wirklich gut und sie sind so gebaut, daß sie sich fester ziehen je mehr Belastung drauf ist

6 10

Bettgitter

Nun die Zeit ging voran und für Seitengitter hatte ich echt keinen Nerv mehr. Ein guter Freund hatte ein ähnlich großes Kinderbett und da die Gitter bei seinem Nachwuchs keine echte Wirkung mehr hatten, schenkte er sie mir.
Recycling schien hier sehr angebracht, denn ein aufwändiger Selbstbau der Gitter hätte vor allen Dingen Zeit gebraucht. Und die hab ich nicht. Tipp für alle die mal zum ersten Mal Vater werden: Fangt rechtzeitig an, bisher konnte man Alles immer noch bissle Aufschieben aber so ein Kind is irgendwann da. Weiblicher Nestbautrieb und damit zusätzliche Arbeit ist auch nicht immer hilfreich.

Bild 1: Auf richtige Länge sägen.

Bild 2: Kucken ob es passt.

Bild 3 & 4: Mit Dübeln werden sie später einfach in die dortigen Gegenstücke des Kopf und Fußteils gesteckt

7 10

Lattenrost

Den Lattenrost zu konstruieren ist relativ einfach. Die Innenmaße des Bettes und der Matratze sind 60x120cm, also der Lattenrost auch. 

Die Anforderungen an einen Lattenrost für ein Babybett sind nicht hoch: Er muß stabil sein und Durchlüftung bieten. 7-Zonen-Trallala brauchts nicht. ( Wurde ausgiebig bei Pädiatern, Gynäkologen (bin auch vom Fach) und im Internet recherchiert )
Da der Lattenrost im Laufe der Zeit, je nach Ausbruchstalent, nach unten wandert, entschied ich mich ihn erst in der endgülitigen Position am restlichen Rahmen zu fixieren. Also in einem Jahr. Bis dahin steht er autark und passgenau in der Mitte des Bettes und kann in der Höhe mittels absägen der Beine variiert werden.

Bild 1: Die zurecht gesägten Teile

Bild 2: Rahmen bauen mittels Frästisch

Bild 3: Die Querbretter ebenfalls mit Frästisch ausklinken.

Bild 4: In die ausgefrästen Seitenlatten legen und schauen ob es passt.

Bild 5: Vier Füße dran, alles verschrauben, dübeln und leimen. 

8 10

Da war noch was

Wie man schon in Schritt 1 gesehen hat, bot das Holz aus dem Baumarkt einen von außen nicht sichtbaren Lufteinschluss, der erst beim Zurechtsägen zum Vorschein kam.

Ich habe mich so darüber geärgert, daß ich die Macke erst mal ignoriert habe.

Bild 3: Also Spachtelmasse hervorgekramt und...

Bild 4 & 5: Gespachtelt, geschliffen, gespachtelt, geschliffen.

9 10

Anmalen

Nun gehts an die Lackierung die Teile von Kopf und Fuß sollen weiß lackiert werden, die Seitenteile aus dem wunderschönen Holz, klar.

Grundsätzlich sollte man bei den Farben darauf achten, daß sie laut DIN-Norm für Kinderspielzeug geeignet und speichelecht sind. Und sie sollten Zeit zum Ausdampfen haben.
Meine Wahl fiel auf Alpina, da ich sie mal ausprobieren wollte und vorangegangen mit dem Zeug von Clou nicht hunderprozentig zufrieden war.

Bild 1 & 2: Lackieren der großen Teile.

Bild 3: Schleifen (120), Lackieren, Schleifen (180), Lackieren, Schleifen (240) Lackieren.

Bild 4: Ebenso mit den Seitenwangen

Bild 5: Und nochmal kucken ob alles immer noch passt.


10 10

Zusammenbau / FERTIG

So, Punktlandung in einer Woche ist Termin und die Kiste ist Fertig. Wer sagt denn immer, daß das nie fertig wird ? Matratze, auch neu, muss auch gelüftet werden.


Bild 1: Der Lattenrost passt aber sowas von exakt, daß ich die Filzgleiter die ich dazwischen kleben wollte um ein Klappern zu verhindern, wieder entfernen mußte. 

Restliche Bilder seht selbst...

In eigener Sache: Da sich auch hier viele Profis tummeln, bin ich für fachliche Tipps und Verbesserungsvorschläge, gerade zum Thema Möbelbau, immer dankbar. Wie gesagt ich fange gerade erst an Möbel zu bauen.

Geholfen haben mir die Bücher: Möbelbau von Andy Rae, Handbuch Oberfräse von Guido Henn und verschiedene Ausgaben von Holzwerken.
 


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung