Autotransporter

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
car carrier
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    17 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Öffentliche Wertung

Mein 3-jähriger Enkelsohn ist ja wohl das, was man als "autonarrisch" bezeichnen kann. Da kam mir die geschenkte Vorlage für dieses Projekt gerade recht.

Es ist ein etwas umfangreicheres Projekt, dass ich in drei Arbeitsschritte aufgeteilt habe:

  1. Zugmaschine
  2. Hänger
  3. Ladung

Insgesamt hab ich etwa 18 Stunden, auf drei Tage verteilt, am gesamten Projekt gearbeitet.

Emils Holzblog
Holzopa auf FB

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PBD 40  - Bohrmaschine (stationär)
  • GSR 18 V-EC
  • Heißluftgebläse,  Produktbezeichnung (keine Angabe)
  • Band-/Tellerschleifer,  JSG-96
  • Dekupiersäge,  Multicut-2S E
  • Tischkreissäge,  GTS 10 XC Professional
  • Elektrotacker,  E 606 electric
  • Spindelschleifer, oszillierend,  OSM 100
  • Papierfeilen
  • Schleifpapier 240
  • Papierfeilen
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Sperrholzplatte 6 mm | Buche (100x80 cm)
  • 1 x Sperrholzplatte 12 mm | Birke (80x80 cm)
  • 1 x Sperrholzplatte 4 mm | Pappel (30x10 cm)
  • 1 x Rundstab 6 mm | Buche (100 cm)
  • 2 x Rundstäbe 4 mm | Buche (100 cm)
  • 10 x Holzräder 38 mm | Ahorn (gekauft)
  • 16 x Holzräder 25 mm | Ahorn (gekauft)
  • 26 x Achsdübel | Holz (gekauft)
  • 26 x Beilagscheiben (gekauft)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Wachsen

Wachs aufbringen
Unterschied
fertig
fertig
da freut sich jemand

Noch nicht ganz fertig, konnte Janick es nicht erwarten, den Truck zu testen (Bild 30). Er war so begeistert, dass er ihn gar nicht mehr hergeben wollte - aber er musste.

Als Endbehandlung entschloss ich mich dazu, den Truck mit meinem Holzwachs zu veredeln. Viel davon gibt es nicht mehr, wird Zeit, für Nachschub zu sorgen (hat aber immerhin fast vier(!) Jahre gehalten).
Mittels Heizgebläse auf Stufe 1 und dem richtigen Abstand (dafür sorgte mein mobiler Staubsaugeradapter) habe ich etwas Wachs flüssig gehalten und die Teile mittels Pinsel mit Wachs bestrichen (Bild 31).

Mit dem Gebläse das Wachs auf dem Holz nochmals erwärmt, überschüssiges Wachs abtropfen lassen und den Rest ordentlich aufpoliert. Macht doch einen Unterschied (Bild 32).

Nachdem das letzte Teil poliert war konnte das Projekt als beendet betrachtet werden (Bilder 33+34). Noch am selben Abend wurde der Truck an den Enkel übergeben, der dann gar nicht mehr ins Bett gehen wollte (Bild 35) - aber das ist ja nicht mein Problem ;-)

2 5

Zugmaschine, Einzelteile vorbereiten

Stapel vorbereiten
passgenau
Feinarbeit
passt
Türführung zusammenleimen
Innenleben verleimen
Leisten einkleben
Lichter ablängen

Wie schon erwähnt wird das Projekt Stück für Stück gebaut. Soweit möglich/nötig, habe ich doppelte Teile gleich im Stapel gesägt.

Dazu die Vorlagen auf das entsprechende Holz (unterschiedliche Dicken!) aufbringen. Die dünnen Stapel zusammennageln, dickere schrauben (Bild 1). Danach konnten die Teile mit der Deku ausgesägt werden.

Die meisten der Einzelteile habe ich mit meiner TKS auf  Maß gesägt (Bild 2).

Die feinen Stege und Leisten wurden auch mit der Dekupiersäge in der benötigten Menge gefertigt (Bilder 3+4). Danach alle Teile säuberlich schleifen und entstauben.

Ich habe beschlossen, die mittleren Teile dunkel zu lasieren. Während die Farbe trocknet wurden die Teile für das Innenleben zusammengeleimt (Bilder 5+6).

Im nächsten Schritt habe ich die Leisten an einer Innenseite einer Seitenwand angebracht (Bild 7). Der Leim muss trocknen, das gibt uns Zeit, 10 kleine Stücke vom 4 mm Rundstab abzulängen (dazu gleich mehr).

Jetzt folgt ein etwas knifligerSchritt:
Auf der zweiten Seitenwand müssen die Leisten genau spiegelverkehrt angeklebt werden. Dabei ist eine exakte Position für das spätere Funktionieren (die Türen sind Schiebetüren) unerlässlich!

3 5

Zugmaschine, Zusammenbau

Lichter einleimen
die Lichter sitzen
erste Mittelteile auf die Seitenwand leimen
Innenleben
Stoppleiste und Achshalterleiste
zweite Wand anleimen
funktioniert
Kühlergrill und Lichter
Geheimfach
Rückansicht

Es wird ernst. Jetzt wird sich gleich zeigen, ob ich auch genau gearbeitet habe:

Zuerst habe ich die Lichter in die beiden Deckelteile geleimt, dazu noch die Scharniere in den oberen Dachteil (Bilder 9+10).
Diese Teile weden, zusammen mit der Motorhaube, an ein Seitenteil geleimt (Bild 11). Dabei darauf achten, dass die Teile im Winkel stehen.

Das Führerhaus kann eingerichtet werden (Bild 12).

Änderungen:
Gegenüber dem Originalplan gibt es nun zwei Änderungen meinerseits (Bild 13).

  1. habe ich eine Stoppleiste hinter den Türen angebracht (dadurch wird verhindert, dass die Türen bis ganz nach hinten gleiten und ev. nicht mehr greifbar sind - vor allem für kleine Kinderhände)
  2. Da ich keine durchgehenden Achsen verwende, brauchte ich etwas "Fleisch" für die Achsdübel. Also habe ich zwei Leisten in Form gesägt, lasiert und an den Rückseiten der Seitenwände angeleimt.

Noch einmal überprüfen ob alles richtig sitzt, dann Leim aufbringen (Bild 14) und den zweiten Seitenteil aufsetzten und ausrichten.

Die Türen auf Funktion überprüfen, dann können die Radkästen angeleimt werden (in diese werden zuerst die angemalten Lichter eingeleimt, Bild 15).
Da ich meinen Enkel kenne, habe ich zur Sicherheit ein paar Nägel eingetackert, um das ganze möglichst haltbar zu machen ;-)

Vorne werden die Kühlrippen und die Stoßstange angeleimt (Bild 16). Auch der Deckel zum Geheimfach funktioniert (Bild 17). Zum Schluss eine Rückansicht samt der beiden Auspuffrohre (Bild 18).

Damit ist der erste - und wohl schwierigste - Teil geschafft.
Ach ja, wie man auf den Bildern sieht, habe ich mich irgendwann dafür entschieden, die Lichter am Dach weiß anzumalen.

4 5

Anhänger

untere Ebene einleimen
zweite Seitenwand
passt

Der Vorgang ist uns schon bekannt: Teile sägen (wenn möglich gleich paarweise), schleifen und entstauben. Wo gewünscht die Teile färbeln. Auch hier habe ich zusätzliche Leisten für die Achsdübel gemacht.

Nach dem Trocknen der Farbe geht es an den Zusammenbau. Wieder werden alle Teile auf einer Seitenwand angeleimt (Bild 19). Dabei auf den Winkel achten!
Zum Schluss die zweite Seitenwand ausrichten und anleimen (Bild 20).

Hinweise:

  • Dabei den Leim auf die Seitenteile auftragen, nicht auf die Stellflächen, da hier nicht überall Leim gebraucht wird!
  • Wenn ich dieses Projekt nochmals bauen würde, würde ich den Hänger so ummodeln, dass die obere Fläche absenkbar ist!
  • ich würde auch am Hänger 2 oder 3 Rücklichter aussägen und rot anfärbeln.

Nachdem auch die Radkästen und Achsleisten angeleimt sind gibt es eine erste Passprobe mit der Zugmaschine (Bild 21).

5 5

Ladung

Außenteile
Dach anpassen
Passprobe
Mittelteile lasieren
Räder bemalen
Dach einleimen
fertig
von vorne

Die Ladung besteht aus vier Autos. Die Karosserien bestehen aus sechs Teilen plus einem Dach. Wobei ich bei zwei Autos auf das Dach verzichtet habe, so dass es zwei Cabrios und zwei Coupes gibt.

Die 12 mm Sperrholzbrettchen habe ich grob zugeschnitten und je zwei zusammengeleimt. Das Ganze bis zum Abbinden des Leims mit zwei Schrauben fixiert. Derweil die anderen Teile gesägt (Bild 22).

Für die beiden Autodächer habe ich Reststücke auf die passende Länge und Breite gesägt. Danach die Konturen des Daches angezeichnet und diese mit dem Spindelschleifer geschliffen bis sie exakt passten (Bilder 23+24).

Die Mittelteile und Dächer wurden nach dem Schleifen lasiert (Bild 25). Mittlerweile waren auch die bestellten Räder geliefert worden. Ich habe diese schwarz gebeizt und die Felgen mit Acrylfarben bemalt - silber beim Truck, gold bei der Ladung (Bild 26).

Die Autos werden zusammengeleimt, als letzter Schritt die Dächer eingeleimt (Bild 27). Fertig ist die Ladung (Bilder 28+29).

Hinweis:
Nur in die Bohrlöcher der Achsdübel kam etwas Leim. Auf jede Achse wurde eine Beilagscheibe aufgesetzt, so dass die Räder beweglich sind.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung