Ausziehhilfe für Ikea-Steckdosensicherung

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Hier ein absolutes Kleinprojekt.

Wir haben uns zum Schutz unseres Sohnes für Steckdosensicherungen von Ikea (PATRULL Kindersicherung) entschieden. Das sind im Prinzip Steckerattrappen aus Kuststoff, die in die Dose gesteckt werden und vor Nutzung der Dose herausgenommen werden müssen.

Da das Einstecken, vor allem aber das Herausnehmen ziemlich fummelig ist, habe ich einen kleinen Helfer gebastelt.


Allen PATRULL-Anwendern: viel Spaß beim Nachbauen, die paar Minuten sind es wert!

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Holzsäge
  • Messer
  • ggf. Schleifpapier
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Rundholz (ca. 25 * 140 mm)
  • 1 x IKEA Patrull Kindersicherung | Kunststoff
  • 1 x Holzschraube (2,5 * 30 mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Die Ausgangslage

Ausgangslage

So sehen die kleinen Kerle aus.

Eine Kuststoffplatte mit 2 Pins für die Kontakte der Steckdose und ne Art Bayonett.

Einen steckt man in die Dose, die Pins in die Löcher.

Zum Rausnehmen nimmt man von einem zweiten die Pins in die Hand, legt ihn auf den ersten, dreht ein wenig, damit das Bayonett einhakt und zieht.

Ach ja, in der Packung sind 11 weiße und ein roter als Rauszieher. Die Form ist aber bei allen 12 identisch, man kann auch einen weißen als Werkzeug nehmen.

Wie man sieht sind die Pins als Handgriff suboptimal.

2 8

Der Plan

Ich nehme eine der Dosensicherungen und ein Stück Rundholz.

Das Holz soll mindestens so Dick sein dass die Hälfte der beiden Pins im Holz ist (besser beide Pins ganz im Holz).

Der Durchmesser muss kleiner sein als der lichte Abstand zwischen den beiden SchuKo-Federn.

Da mach ich vorne eine Dosensicherung drauf.


Ans Messen:

Pin-Abstand: 16,8 mm (Mitte-Mitte)
Pin-Durchmesser: 4,03 mm
SchuKo-Abstand: 32 mm

=> 20 - 31 mm Durchmesser möglich, 22-30 gut

3 8

Zuschnitt des Handgriffs

Material und Werkzeug
Handgriff

Ich hatte einen selbstgemachten Besenstiel, der eh zu lang war. (Buche Rundholz 2m * 25mm war grad billiger als ein Besenstiel in meinem Baumarkt...).

Davon habe ich - ohne groß Maß zu nehmen - ein Stück abgesägt, dass etwas länger ist als meine Hand breit.

Da ich bei uns die größten Hände habe passt das auch für alle anderen Familienmitglieder.

Die Kanten habe ich (beidseitig) mal eben mit dem Messer gebrochen.

4 8

Kritische Qualitätskontrolle

und die Begründung für das Ganze

5 8

Bohren, Stecken und Schrauben

Nach dem Bohren
gesenkt
geschraubt

In ein Ende des Griffes hab ich zwei 4mm-Löcher gebohrt.

Handgeführt (Akkuschrauber) mit nem 4er Holzbohrer.


Passprobe: zu streng, zu nah zusammen. Die Grundplatte vom Sicherungsteil hat sich hochgebogen, aber rausbekommen hab ichs nur durch mit dem Schraubenzieher hebeln.


Nachgebohrt: 4,5 mm HSS-Bohrer. Natürlich ist mir dabei eines der beiden Löcher ausgebrochen. Damit hat sich aber auch der zu enge Abstand erledigt.


Passprobe: passt.


Vorbohren durch den Sicherungsnuppsi ungefähr mittig in das Holz mit 1mm HSS für ne Schraube. Das Loch habe ich noch angesenkt um die Schraube zu versenken, damit im Betrieb die Bayonetthaken auch greifen.

Eine 2,5*30er Holzschraube rein.

Fertig. Fertig? Da war doch noch was...

6 8

Schleifen und Lackieren

Darauf habe ich vorerst verzichtet.

Die Kanten sind per Messer gebrochen und splitterfrei.

Die Oberflächen glatt genug.

Die Optik eher unwichtig.

Vielleicht bemalt eins meiner Kinder den Griff noch, ansonsten ist Holz von Natur aus schön genug.

7 8

Funktionskontrolle

geladen...
...und gesichert
Ausziehhilfe PATRULL Kindersicherung

Ja, natürlich, ausprobieren muss man´s noch.

Man nehme einen zweiten Nuppsi und hake ihn auf dem Werkzeug fest. Ab damit in die Dose -> geht viel einfacher. Werkzeug etwas drehen und abziehen.

Und dann wieder raus, also das gleiche umgekehrt -> jaaa, so soll das sein.

Ich kann´s besser im kurzen Video zeigen als erklären...

8 8

Fußnoten zum Thema Sicherheit und Strom

Ich geh jetzt nicht auf Allgemeines ein, sondern nur auf mein Helferlein!

Ja, Strom ist gefährlich.

Wer an oder mit oder für Strom arbeitet muss sich über Sicherheit gedanken machen.

HIER stellen sich diese Gefahren nicht, da ich nicht am Strom bin. Im Gegenteil, ich muss nicht mal mehr in die "ungefährlichen" Bereiche der Steckdose langen wie es die IKEA-Anleitung vorsieht. (ja, ich hab auch von nem SchuKo schon mal eine gewischt bekommen...)

Der Ausbruch im Griff ist ärgerlich und unschön, aber nicht sicherheitsrelevant.

Die Schraube, die den Nuppsi am Griff hält ist
a) im Holz isoliert und
b) träfe sie auf die Schraube in der Mitte der Dose, die gegen alle 3 Drähte isoliert oder zum SchuKo verbunden ist und
c) bei normaler Anwendung noch durch einen zweiten Nuppsi gegen diese Schraube isoliert


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung