Aufbewahrung Bohrer

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    10 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Wenn dauernd die restlichen Verlegeplatten und Dachlatten im Weg sind, was macht man da. Genau, man verarbeitet sie. ;-) Da war es ganz gut, dass ich meine Werkstatt aufgeräumt habe. Hüstel. Mir sind beim Aufräumen drei Aufbewahrungsbehälter aus Kunststoff für Bohrer in die Hände gefallen. Zwei waren noch bestückt, einer mit Metallbohrer und der andere mit Holzbohrer. Der dritte war leer, da waren mal Bohrer fürs Mauerwerk drin. Die sollten wieder aktiviert werden.

Materialkosten: 10,00 € Kosten sind geschätzt.
1 x Gewindestange M4, 26 cm, aus meinem Bestand
1 x Verlegeplatte, 27 x 6,5 x 1,9 cm, aus meinem Bestand
1 x Verlegeplatte, 27 x 13 x 1,9 cm, aus meinem Bestand
2 x Verlegeplatten, 4,5 x 2 x 1,9 cm, aus meinem Bestand
10 x Muttern M4, aus meinem Bestand
2 x Beilagscheiben, aus meinem Bestand
verschiedene Spaxschrauben, aus meinem Bestand

Werkzeug:
Bosch Tischkreissäge PTS 10
Bosch Akkuschrauber PSR 10,8 LI-2
Bosch IXO Akkuschrauber
Scheppach Bandschleifer BTS800
Meterstab, Bleistift, Bits
Bügelsäge, Schraubenschlüssel, Bohrer, Senker

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Messen, sägen, bohren

Aufbewahrungsbehälter
Drei Stück
Gewindestange M4
Nasen absägen
Gebohrt

Die drei Aufbewahrungsbehälter habe ich mal nebeneinander gelegt und gemessen, wie lang ich die Gewindestange brauche. Dann habe ich mit der Bügelsäge 26 cm von der Gewindestange abgesägt. Zwei Behälter hatten Löcher zum Befestigen und die dritte hatte so Nasen. Diese Nasen habe ich einfach abgesägt und die Stellen mit einen 3,5er Bohrer durchbohrt.

2 4

Sägen, bohren

Die zukünftigen Halterungen
Messen und anzeichnen
Bohren

Von den Verlegeplatten sind wie gesagt noch genügend Reste vorhanden. Davon habe ich mir zwei Stücke abgeschnitten (leider keine Fotos, ich hatte gerade einen Lauf). Vom Rest sind noch zwei kleine Stücke übrig geblieben. Diese sollen auf beiden Seiten die Gewindestange aufnehmen. Anzeichnen und bohren, passt.

3 4

Muttern, Beilagscheiben, Gewindestange

Gewindestange, Muttern, Beilagscheibe
Zwei von drei Behälter
Halterung links
Muttern gekontert
Alles dran

Auf dem einen Ende der Gewindestange habe ich zwei Muttern geschraubt und diese gekontert. Dann kommen eine Halterung, danach eine Mutter, der Aufbewahrungsbehälter und danach noch eine Mutter. Dieser Vorgang wird noch zweimal wiederholt, bis auf die Halterung. Die Halterungen sind nur links und rechts. Die vorderen und die oben befindlichen Ecken habe ich noch an meiner Schleifmaschine abgerundet. (keine Fotos).

4 4

Arbeitswut

verschiedene Bohrer
Lange Bohrer
Meisel
Senker
Schleifmittel
Körner, Durchschläger und Co.
Körner, Durchschläger und Co.
Körner, Durchschläger und Co.

Beim Aufräumen habe ich festgestellt das ich beim Einzug manches Werkzeug nur in Schubladen gelegt habe. Das totale Chaos. Ich habe mal angefangen etwas Ordnung reinzubringen. Es muss aber noch Einiges beschriftet werden.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.