Anschläge für Bosch Professional Führungsschienen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    15 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Um auf einem selbsgebauten Sägetisch die FSN Professional von Bosch sauber anlegen zu können, haben mich diverse Internetlösungen zwecks Genauigkeit und Aufbaugeschwindigkeit nicht überzeugen können. Also habe ich mich zum Eigenbau entschlossen und mit einfachen Mitteln Führungen aus Materialresten gebaut.
Die Führungsschiene ist binnen weniger Sekunden spielfrei aufgelegt und der Materialstärke angepasst. Sie muss konstruktionsbedingt nicht mehr mit Zwingen befestigt werden.
Leider habe ich die Führungen schon eingebaut und kann somit nur Bilder der Fertigteile einstellen, aber die Konstruktion ist simpel und einfach nachzubauen.
Ich hoffe, dass ich euch hiermit einige Anregungen geben konnte.
Grüße
Christian

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Tischkreissäge
  • Tischbohrmaschine
  • Allzwecksauger
  • Hammer, Messschieber, Schleifpapier, Sekundenkleber, Anschlagwinkel, Zimmermanswinkel, Lackmarker, Körner, Kegelsenker, Spiralbohrer, Schraunstock, Platte 800 x 800 zum Ausrichten der Schiene,
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 6 x Führungs und Befestigungsstangen | Messing rund (120 mm d= 8mm)
  • 4 x Röhrchen | Aluminium (58mm d= 10mm)
  • 2 x Nutensteine | Messing (8 x 3 x 78)
  • 2 x Obere Führung | Buche (40 x 30 x 142 mm (200))
  • 2 x Untere Führung | Esche (60 x 40 x 142 mm (200))
  • 2 x Auflageplatte | Siebdruck (165 x 80 x 20)
  • 10 x Schrauben (3 x 35)
  • 6 x Schrauben (3 x 16)
  • 2 x Sterngriffe (M6)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 10

Bau der Führung

Die eigentliche Führung besteht aus 2 Teilen. Der obere Teil ist aus Buchenholz und 40 x 30 x 142mm. Der untere Teil ist aus Eschenholz mit den Maßen 60 x 40 x 142 mm.
Ich habe die Werkstücke auf 200 mm Länge gesägt und an den Enden miteinender verschraubt. Die Teile müssen gemeinsam gebohrt werden, damit die Führungen spielfrei laufen.
Die Führungsstangen sind aus Messing d= 8mm. Die Hülsen aus Aluminiumrohr 10 x 1
Ich habe beide Führungsbohrungen 60mm aus der Mitte angerissen. Die Klemmstanmge 5mm außermittig, weil dort noch eine Rampamuffe für den Sterngriff M6 nötig ist.
Beider Teile werden zuerst mit 8mm gebohrt. Die Bohrungen müssen absolut senkrecht sitzen!
Im Anschluss die Teile trennen und die beiden Führungsbohrungen im Unterteil auf 10mm aufbohren. Die Mittelbohrung wird mit 8,5-9mm aufgebohrt. Denn sie dient lediglich zum Feststellen des Anschlages.

2 10

Einpressen der Messingstangen in den oberen Teil

Nun werden die drei 120mm langen Messingstangen in die obere Führung mit Hilfe eines Schraubstockes und Schonbacken eingepresst. Man muss die Stangen nicht einkleben.
Das Bild ist natürlich nur symbolisch. Aber so werden sowohl die Messingstangen als auch die Aluminiumröhrchen eingepresst. Auf diese Weise können sie nicht krumm werden.

3 10

Führungsrohre

Auf die gleiche Weise werden die beiden Rohre rechts und links eingepresst.

4 10

Eindrehen der Rampamuffe M6

Nun wird mittig in das untere Führungsteil die Rampa Muffe eingebohrt.

5 10

Zusammenbau und Kürzung auf Fertigmaß

Nun wird die Führung zusammengebaut, mit der Halteschraube befestigt und dann auf das Maß von 142 mm gekürzt. Ich habe das mit einer Kappsäge gemacht.
Anschließend wird alles entgratet.
Da man zwei Führungen benötigt, bitte einzeln fertigen, da die Teile NICHT wechselseitig passen werden.
Im Anschluss wird die Führung am Sägetisch angepasst und mit zwei Schauben befestigt.
Dabei ist noch zu beachten, dass die Auflageplatte etwa 2mm unterhalb des Tischniveaus liegen sollte. Also bitte bei der Montage berücksichtigen.

6 10

Auflageplatte

Die Auflageplatte besteht aus 20 mm Siebdruck und ist 165 x 80mm groß.
Die Ecken sind mit 45° geschrägt und die Platte wird mit 5 Schrauben auf der oberen Führung befestigt.
Vorher die Position der Führungsschiene festlegen und die vordere Kante der Auflagplatte 2-3mm von der Gummilippe zurückspringen lassen, damit sie nicht eingesägt werden kann.

7 10

Ausrichten der Führungsschiene

Ich habe mir vom Tischler um die Ecke ein 800 x 800 Sperrholz zuschneiden lassen, um den rechten Winkel prüfen zu können.
Das Brett kommt auf meinen Sägetisch, wird am Seitenanschlag ausgerichtet und die Führungsschiene wird exakt ausgerichtet, wobei die beiden Führungen auf die Werkstückhöhe eingestellt werden müssen.

8 10

Fertugung der beiden Nutensteine

Die Nutensteine werde aus 8 x 3 mm Messing gefertigt und sie sind 78 mm lang. Die Nut in der Führungsschiene hat 6,5 mm Breite. Das Messing wird auf 6,5mm angerissen und abgefeilt. Das dauert nur ein paar Minuten.
Das Messing muss der Nut angepasst werden, bis es spielfrei darin läuft.
Im Anschluss werden 3 Bohrungen mit für 3 x 16mm Schrauben gefertigt und gesenkt.

9 10

Einsetzen der Nutensteine.

Die Nutensteine werden von unten in die Nut der ausgerichteten Schiene geschoben, wobei ich einige kleine Tropfen Sekundenkleber auf die Unterseite der Nutensteine gegeben habe, damit sie zum Verbohren und Schrauben fixiert sind.

10 10

Funktionstest, Winkelkontrolle und Markierungen

Nun kam der große Moment. Ich habe den ersten Schnitt mit dem Sägetisch gemacht und der Winkel passt genau. Die Abweichung bei den Maßen liegt auf 800 mm Sägeschnittänge im sehr kleinen Zehntelbereich (0,1-0,2mm), womit ich sehr gut leben kann.
Zum Schluss habe ich nochmals die Führungsschiene aufgelegt und mit einem dünnen Lackmarker die Lage der Schiene auf der Auflage markiert, damit man die korrekte Position sofort wiederfindet.
Nun kann die Schiene in wenigen Sekunden wiederholgenau aufgesetzt werden, das sie beiseitig in 78mm langen Nutensteinen liegt.
Die Schiene muss micht mehr mit Schraubzwingen befestigt werden, das sie formschlüssig gegen Verrutschen gesichert ist und nur nach oben abgenommen werden kann.
Auch die 1600 mm Schiene passt hervorragend.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbau.

Ich habe bewusst vermieden, genaue Positionen an meinem Tisch zu verwenden, da jeder seinen eigenen Sägetisch hat und die Führungen dementsprechend anpassen kann...


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung