alter Messingleuchter Nr. 2 / neue Elektrik

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    15 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Öffentliche Wertung

Nachdem ich ja nun den alten Messingleuchter für meinen Schatz aufgepeppt habe, fand sich im Keller von Oma B. ebenfalls noch so ein altes Teil...

"...den nehm ich mit und mach ihn Dir neu !" sagte ich kurzerhand und somit konnte sich auch Oma B. auf was neues "Altes" freuen...

...er stand sehr trostlos da... der alte Leuchter...

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Multifunktionswerkzeug
  • Zangenset (Seiten-Schneider, Kombizange, Spitzzange, Abisolierzange, Aderendhülsen-Zange)
  • Schraubendreher
  • Messer
  • Messing-Drahtbürste
  • Schleif-Schwamm / Schleif-Flies
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Kabel Leitung H03VV-F 3x 0,75² (2,5 m)
  • 8 x Aderendhülsen (0,75²)
  • 1 x Schnurzwischenschalter
  • 1 x Schuko-Stecker
  • 1 x Distanzscheibe (35x26x1)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 13

Bestandsaufnahme

dass die Elektrik neu gemacht werden musste, verstand sich von selbst .

Was ich aber beim Zerlegen des Leuchters vorfand, war wieder einmal haarsträubend :

abgerissene Litze in der Fassung, kein Schutzleiter und einen Schalter, der nicht mehr schaltete...

2 13

die Einzelteile :

Die Messing-Einzelteile wurden zerlegt und bereits da zeigte sich, dass das künftig nicht mehr so zusammenhalten wird...

Das Messing-Rohr mit dem Elektro-Feingewinde sollte alles zusammenspannen... aber es gab keinen richtigen Sitz auf den Flächen der einzelnen Teile... ( dazu später...)

3 13

zuerst galt : erst mal alles reinigen !

hierzu hab ich mich der PBD 40 und verschiedener kleiner aufspann-Hilfen bedient...

(man muss dazu sagen, dass man nicht zuviel Druck mit dem Schleifmittel anwenden darf, da sonst evtl. Lagerschäden an der Maschine entstehen können...!"

Durch das "Hals-Teil" des Leuchters hab ich ne 10er Gewindestange gesteckt, welche in meinem Fundus aus "Möbel-Bauteilen" gefunden hab...

Der Fuß des Leuchters wurde mit nem herkömmlichen 10er Gewindestangen-Reststück und Muttern aufgespannt.

4 13

Achtung ! Rotations-Drahtbürsten sind zu hart für Messing !

zuerst wollte ich es mir ja einfach machen und ne Rotations-Drahtbürste zum Reinigen benutzen...

der erste Versuch hat klar gezeigt, dass diese Dinger für Messing ungeeignet sind...

Die sind viel zu hart und hinterlassen nur noch Riefen... !

5 13

Die obere Rosette...

die obere Rosette konnte ich nicht aufspannen, weil eine Reinigung hierdurch nicht erfolgen konnte...

Somit hab ich mit der kleinen Schwester vom Dremel, der vom A..., zuerst mal die Fugen gereinigt...

danach mit dem feinen Schleifschwamm und der Messing-Bürste das Grobe von der Oberfläche runter geholt und danach wieder mit dem Schleif-Flies nachgearbeitet.

6 13

Vorbereiten der Elektrik

Der Fuß hatte ein Loch, in welchem früher ein Druckschalter eingebaut war; das Kabel muss unter dem Fuß aus dem Leuchter gekommen sein.

Somit war ja klar, dass der Leuchter keinen richtigen Stand haben konnte, wenn er auf seinem eigenen Kabel stand.

Überlegung : Sitz des Schalters als Kabeleinführung verwenden...?

Klar, das war`s... und künftig einen Schnur-Zwischenschalter verwenden...

Nur... das Loch, in dem Schalter saß, war keine Bohrung sondern ein Ei ! ...also erst mal rund fräsen...

7 13

was nehm ich als Kabeleinführung ???

herkömmliche Kabeleinführungen kamen schon gar nicht in Frage... (obgleich ich die zuhause gehabt hätte, aber das geht gaaar nicht !"

Im Baumarkt fand ich in der Abteilung "Möbel-Beschläge / Füße " Teile, von denen ich mir vorstellen konnte, dass sie sich zweckentfremden lassen könnten... Kleine runde Endkappen in schwarz, leicht konisch... das sollte passen...

so eines konnte ich mit leichten Schlägen press in das Loch im Fuß eintreiben... hält Bombenfest !

8 13

Die Teile müssen ja wieder zusammen... und wackeln noch...

auf das mittlere "Halsteil" kommt die obere Rosette... und hier haben schon immer die Passungen nicht gepasst. Gehalten wird das mit ner Verschraubung über das Gewinderohr, welches im Fuß endet.

Ich hab wohl das Loch der Rosette auf den Durchmesser des Halsteiles angleichen können, aber die abschliesende Verschraubung fiel durch das Loch der Rosette !

Hmmm... zunächst mal guter Rat teuer... Eine U-Scheibe muss her... Maße 35x25x1... so in etwa...

9 13

Die U- / bzw. Distanzscheibe

so eine U-Scheibe, wie ich sie brauche, hat kein Baumarkt...

Also erst mal googeln, wo ich das herbekommen kann... Ich entsann mich an alte Zeiten, als ich noch mit Messerwellen und Kugellagern beschäftigt war und mir kam die Idee : Im Kugellager-Handel...

Also auf dahin, wo ich früher schon Kunde war... Enttäuschung, die wussten zwar, was ich wollte, aber gehabt haben sie es nicht...  Auf zum Schrauben-Handel... dort hatte ich Erfolg... genau die passende Distanzscheibe für 50 Cent !

10 13

dem Zusammenbau steht nichts mehr im Weg !

Nachdem die Distanzscheibe drin war, konnte dem Zusammenbauen / Zusammenspannen der Teile nichts mehr im Wege stehen...

Gewinderohr mit dem oberen Abschluss verschrauben, durchstecken und von unten gegenschrauben...

11 13

Endspurt; das Kabel kommt !

nun folgt die (für mich...) angenehmste und leichteste Übung :

Kabel an das Teil !

Durch die eingepresste Tülle kommt das Kabel in den Leuchter-Fuß und von dort durch das Rohr nach oben zur Fassung. Hierzu in die Tülle ein Loch gebohrt (5,5mm) entsprechend dem Kabel-Durchmesser. (darf ruhig etwas stramm passen...)

12 13

Fassung anschließen; Schnurzwischenschalter und SchuKo-Stecker

oben kommt natürlich das Kabel raus und dort wird zunächst die Fassung angeschlossen...

Hier betone ich nochmals, wie beim ersten "Messingleuchter-Projekt" : 

Aderendhülsen verwenden !

Am Schnurzwischenschalter hab ich die Durchleitungs-Schiene entfernt... die braucht kein Mensch... ich hab die Adern blau und gelbgrün direkt durchgeführt. Das ist sogar besser, als nochmals eine unnötige Unterbrechung der durchgehenden Litzen !

Der Mantel des Kabels wird vorsichtig geöffnet ( ich bevorzuge immer scharfe Klingen; mit stumpen Messern macht man mehr kaputt ! )

Zum Schluss den Stecker dran...

13 13

End-Ergebnis :

Glaub ganz gut geworden... er blinzelt wieder nach Messing und mit ner neuen Birne drin ...

den passenden Lampenschirm wird sich Oma B. noch selbst aussuchen...

Meine Arbeit ist 

ferdisch !


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung