Aktiviticenter und Strategiepielzeug für Hunde

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Ich denke mal die Überschrift sagt schon alles aus .
Auf die Idee kam ich weil die zu kaufenden Spielsachen unverschämt teuer sind und obendrein noch ziemlich einfach sodass man die Spielsachen schon nach 1 Woche in die Ecke stellen kann weil die Hunde die Interesse verloren habe da es keine Herrausvorderung mehr ist . Genau so erging es meinen Hunden Pepper und Lee . .

Das soll ein Ende haben . Ich habe mir ein Spielzeug ausgedacht was man jederzeit erweitern oder verändern kann .
Darüber mehr in der Bauanleitung

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PBS 75 AE Set  - Band- und Varioschleifer (elektrisch)
  • Dekupiersäge,  KFZ-400R
  • Multifunktionswerkzeug,  8100
  • Zollstock , Schreinerwinkel , Bleistift , Schleifpapier
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • Ein x paar Latten | Holz (Kommt auf die größe an )
  • 1 x Stück Grundplatte | Holz (nach belieben)
  • Ein x paar Behälter | Plastik (rund , eckig , lang , kurz )
  • 1 x Besenstil | Holz (egal)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Material

Material
Material

Material findet ihr bestimmt dafür in der Küche , Bad , Büro und Werkstatt , so ist es mir zumindest ergangen , deshalb hat mich das ganze nix gekostet . Das Aktivitätscenter wurde aus Fundstücken und Restholz hergestellt .

Benötigt werden ein paar Latten , ein größeres Brett als Grundbrett und Flaschen , Dosen , Röhrchen , CD Spindel .
 

2 5

Zuschneiden der Materialien

Loch bohren

Die größe der Grundplatte und des Gestells ist unwichtig denn das muss man auf die Größe des Hundes anpassen .
Zuerst habe ich mir die Latten genommen und so zusammengestellt wie ich es mir ungefair vorgestellt habe .
Ich habe Fichtenlatten für das Gestell und ein Rest Multiplex Seekiefer Platte als Grundplatte genommen . Diese wurden erst mal auf Maß geschnitten , die Grundplatte habe ich vorne die Ecken abgerundet und dann wurde alles mit einem Bandschliefer geschliffen .
Auf einer Latte habe ich einen Knochen  gemalt und diesen dann mit der Dekupiersäge ausgeschnitten , natürlich wurde dieser ebenfalls geschliffen .

Nachdem ich die für meine Hunde passende Größe gefunden habe , wurden die beiden äußeren Latten des Gestells mit einem 22 mm Flachbohrer dort wo der Besenstil sitzen sollte durchbohrt .
Die Höhe für die Löcher hängt auch von den Flaschen ab die ihr verwenden möchtet , je nachdem wie lang sie sind.
Der Besenstil wird auf die länge des Gestells gesägt und an beiden Seiten etwas schmaler als die Bohrlöcher geschliffen .
auf eine Seite solltet ihr den Besenstil auf etwa 2/5 der länge schmaler schleifen , so kann ,man hinterher wenn das Spiel fertig ist den Besenstil zur einen Seite etwas durchschieben um die Spielgefäße auszutauschen .

3 5

Behälter bearbeiten

CD Spindel
Futterloch

Nun werden die Behälter vorbereitet die auf den Besenstil aufgehangen werden sollen .
die CD Spindel habe ich ebenfalls mit dem Flachbohrer durchbohrt und die Kanten mit dem Dremel 8100 glatt geschliffen . Wenn die Hunde mit der empfindlichen Nase überall rumstupsen darf nix scharfkantig bleiben .
Dann habe ich auf 2 gegenüberliegenden Seiten je ein Loch in 18mm mit einem Flachbohrer gebohrt , dort soll dann das Futter rausfallen .
Die beiden Flaschen habe ich mit einem Cuttermesser angeritzt und dann mit einer Schere die Löcher geschnitten .
Beim Becher konnte ich auch wieder mit dem Flachbohrer 22 mm bohren .
Von der Papprolle habe ich ein kleines Stück abgesägt und dies bekam natürlich auch 22mm Löcher von unten habe ich ein Stück Holz gesägt was stramm innen in der Rolle sitzen sollte.
Alle Löcher habe ich hinterher mit dem Dremel glatt geschliffen . Natürlich vesteht es sich von selbst das die Löcher gegenüberliegend sein müssen damit man den Besenstil durchschieben kann .

4 5

Zugdosen

Damit es den Hunden nicht zu langweilig wird habe ich mir noch überlegt ein paar hmm wie soll ich die Dinger denn nennen ? Sagen wir mal Zugdosen denn die Hunde müssen an einer Kordel ZIEHEN gebaut .
Dazu habe ich von der stabilen Papprolle 2 Stücke abgesägt , Höhe ca 10 cm , denn die Hunde sollen ja noch ans Leckerli dran kommen wenn sie die Dose auf bekommen haben .
Dann habe ich für die Dosen je 2 Holzscheiben gesägt die innen in die Rolle passen müssen . Sie dürfen auch etwas Spiel haben denn so können die Hunde dann das Leckerli schon riechen .
Für den Boden der Rolle habe ich die Holzscheibe innen reingesteckt und von außen mit 4 kleinen Schrauben über kreuz fixiert .
Innen habe ich die Rolle mit Wasserfestem Holzleim bestichen , ich wusste nicht was ich anderes hätte nehmen sollen damit mir die Papprolle mit dem ganzem Sabber wenn die Hunde die Leckerli rausangeln nicht aufquillt .
Das Ganze habe ich dann auf eine Fichtenleiste geschraubt damit ich die Dosen nicht festhalten muss wenn die Hunde sie öffnen möchten .
Die andere Holzscheibe habe ich mittig mit einem 8er Bohrloch versehen und ein Stück Kordel von einem Schlüsselband durchgezogen und verknotet .
Die Metalldose habe ich liegend auf dem Fichtenbrett geschraubt und den Deckel mit einem kleinem Loch versehen wo ich hinterher eine Schrauböse durchgesteckt habe und von innen im Deckel mit Holz fixiert . Sieht zwar nicht gerade schön aus aber es hält .
So das war auch schon die Dosenleiste die man einzeln nutzen kann oder zum Spielcenter dazu .

5 5

Zusammenbau

An der Seite vom Center wollte ich noch ein umgedrehtes Zugspiel anbringen . Dazu habe ich einen Plastikbecher ( weiches Plastik) genommen und ein kleines Loch in den Boden gebohrt .
Dann aus Holz eine kleine runde Scheibe sägen die von innen auf den Becherboden passt .
Dort ebenfalls ein Loch reinbohren und eine Kordel durchziehen .
Im Becher ein Knoten machen und das ganze mit hilfe einer Holzplatte von unten ans Gestell schrauben .
Den Deckel für den Becher etwas Konisch schleifen , mittig ein Loch bohren wo ebenfalls ein Stück Kordel durch kommt .
Nun kann das Aktivitätscenter zusammengebaut werden .
Dazu nun den Besenstil mit der längeren abgeschliffenen Seite zuerst in das Center einstecken .
Dann die verschiedenen Behälter auf dem Besenstil aufreihen und in das Gegenüberligende Loch stecken .
Das war es auch schon . Hoffe Eurer Hund hat ebensoviel Freude am Center wie meine Hunde .

Achso , die verschiedenen Behälter könnt ihr natürlich jetzt jederzeit gegen neue Behälter z.b. Ticktackdosen , Actimeldosen u.s.w austauschen und die Schwierigkeit erhöhen .

 


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Wertung