Adventskalender - Umbau

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    11 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Vor drei Jahren hatte meine Mutter uns einen aus einem Bausatz gebauten Adventskalender geschenkt. Dieser hatte 24 Haken aus Holz, an die Tüten gehangen wurden. Ein großer Nachteil war, dass die Haken so eng beieinander waren, dass die Tüten gar keinen Platz hatten. Also wurde er die nächsten Jahre leider nicht mehr ausgepackt. Hin und her geräumt, wurden Spuren sichtbar. Die Holzstifte haben sich gelöst. Entweder klebt man sie wieder an und das Teil versauert weiterhin im Schrank oder ich lasse mir etwas einfallen. Die Idee war es, kleine Dosen anstelle der Haken anzuschrauben. Da habe ich gleich was für meine Frau, um ihr den Advent etwas zu versüßen ;-)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Bestand und Material

Der Bausatz mit den bereits gelösten Holzstiften ist an sich noch vollständig in Takt. Auch die eingebaute Beleuchtung funktioniert noch tadellos. Zusätzlich habe ich mir ein Set mit 24 kleinen Aluminium-Cremedosen für 11€ gekauft. Darin enthalten sind passende Aufkleber, auf die man schön die Zahlen schreiben kann.

2 7

Planung

Die Dosen wollte ich gern an den vorhandenen Löchern für die Holzstifte befestigen. So verschwinden diese vollständig. Die Dosen haben einen Durchmesser von knapp 3cm. Der Lochabstand beträgt nur etwa 2,6cm. Somit müssen die Löcher in die Dosen etwas versetzt gebohrt werden.

3 7

Wie komme ich an das Innenleben?

Der Bereich um die Löcher ist komplett zugebaut. Zum Glück ist die Rückseite nur verschraubt und nicht verklebt. So konnte ich die Platte einfach abschrauben.

4 7

Löcher in die Dosen

Gebohrt habe ich die Löcher mit einem Akkubohrer. Eine Ständerbohrmaschine nenne ich leider nicht mein Eigen. Hat aber bei dem dünnen Aluminium gut funktioniert. Die Deckel habe ich vorher abgeschraubt, um sie nicht zu beschädigen.

5 7

Anbringen der Dosen

Die Dosen habe ich mit M4-Schrauben und Muttern befestigt. 8mm lange Schrauben reichen dafür aus. Mit einem Schraubenschlüssel habe ich die Muttern festgezogen.
Dann die Rückwand wieder dran und gut.

6 7

Beschriftung der Dosen

Ein Adventskalender benötigt natürlich die Zahlen von 1 bis 24. Die vorhandenen Aufkleber habe ich entsprechend mit Gelstift beschriftet.

7 7

Befüllen und fertig

Nun müssen die Dosen nur noch gefüllt werden. Fertig ist ein individueller Adventskalender. Klar geht in die kleinen Dosen nicht viel rein, aber es soll ja auch nur eine kleine Überraschung sein. Wobei ich ehrlich bin, habe ich die Größe der Dosen deutlich überschätzt Selbst die kleinsten mir bekannten Nougatpralinen musste ich noch zerschneiden. Naja. Was soll’s. In den meisten Dosen ist sowieso etwas Glänzendes drin. Dafür sind die Dosen groß genug ;-)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung