Adventkalender

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    19 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Öffentliche Wertung

Auch wenn unsere Söhne schon erwachsen sind, sie bekommen trotzdem jedes Jahr einen Adventkalender, da ist meine Frau sehr konsequent :-)


Da der Ältere der beiden Manner Schnitten liebt, es aber keinen Manner-Adventkalender zu kaufen gibt, habe ich heute morgen den Auftrag erhalten einen zu bauen.

Die Vorgeben:
  • Soll ähnlich wie ein Apothekerschrank sein
  • Soll aus Holz sein möglichst unbehandelt
  • In jede Lade sollen zwei kleine Schnitten-Päckchen passen
  • In zwei Laden sollen je 4 Stk. Manner-Original Päckchen passen
  • In die Lade für den 24. sollen zwei kleine Mehlschaufeln passen (da er ja so gerne und Brot bäckt)
  • Soll möglichst schnell fertig sein, da wir ihn ja auch noch rechtzeitig versenden müssen
Also ab in die neue Werkstatt und mal überlegen, wie ich das denn machen werde.

Hier das Ergebnis

Die Projektkosten sind ohne Füllmaterial angegeben.

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Der Ladeninhalt

Um die genauen Maße zu haben, habe ich vom jeweiligen Ladeninhalt ein Muster mit in die Werkstatt genommen und aufgegessen.

(Nur zur Qualitätskontrolle)

Danach habe ich ein weiteres Muster geholt und abgemessen.

2 8

Die Planung

Nach einiger Tüftelei habe ich die passende Form auf gezeichnet.


2 Ladenreihen mit 6 kleinen Laden
1 Ladenreihe mit 4 kleinen und einer doppelten Lade
1 Ladenreihe mit 4 kleinen Laden und die hohe Lade für den 24.
1 Ladenreihe mit 2 großen Laden und die hohe Lade für den 24.

Danach habe ich das Material ausgesucht.

Die Wahl viel auf eine 9mm Sperrholzplatte.

Danach ging es ans rechnen um alle Laden in der optimalen Größe zu bauen und so, dass sich das Ganze in einem Rechteck ausgeht.

Dafür nahm ich einen karierten Block zu Hilfe und teilte die benötigten Kästchen ein, beschriftetet sie mit den nötigen Mindestmaßen für den Innenraum, rechnete die Leisten für die Zwischenräume und die Umrandungen dazu und fertig.

Leider habe ich von meiner Schmiererei auf dem karierten Block keine Fotos gemacht. dafür zeichne ich euch eine Skizze im Excel, was sicher vernünftiger ist, da ihr auf dem Zettel so wie so nichts erkennen könntet.

Auf die Bemaßung verzichte ich bei diesem Projekt, da es ja je nach gewünschtem Inhalt so wie so eines anderen Maßes bedarf.

3 8

Zuschneiden der Einzelteile

Die Sperrholzplatte zur Hand genommen und an der Tischkreissäge die benötigten Leisten (so breit wie die gewünschte Tiefe) ausgeschnitten.


Dazu habe ich meinen neuen Parallelanschlag verwendet.
(Es bereitet wirklich Freude damit zu arbeiten)

Danach an der Kappsäge die Einzelteile abgelängt.

Ja, das sind schon einige.

4 8

Schleifen

An der Kantenschleifmaschine habe ich danach alle Teile rundum fein säuberlich geschliffen und die Ecken und Kanten abgerundet.

5 8

Laden verleimen

Nach und nach habe ich die Einzelteile dann zu kleinen Laden verleimt,

erst die Seitenwände rundum und danach die Bodenplatte eingeleimt.

Jede Lade mit Zwingen zum Trocknen fixiert.

6 8

Die Holzkugeln

Jede Lade erhält eine 20mm Holzkugel um heraus gezogen werden zu können.


Während der Leim trocknet, habe ich die Holzkugeln an einer Seite leicht angeschliffen um eine ebene Fläche zum ankleben zu erhalten.

Danach habe ich sie unter das Laser Beschriftungsgerät gelegt und sie mit 1-24 beschriftet. (sehr dezent nur 3mm groß)

Auch ein kleines Schild mit "Frohe Weihnachten" darf nicht fehlen.

7 8

Passprobe und Rahmen verleimen

Danach habe ich die Laden wie gewünscht angeordnet und die Rahmenteile eingesteckt.

Jetzt stellt sich heraus ob die Berechnungen richtig waren.

Glück gehabt, würde ich mal sagen, alles passt und der Rahmen kann verleimt werden.

Die Teile wo nötig mit Leim bestrichen und mit Zwingen zum Trocknen fixiert.

Während des Trocknens kann ich die Rückplatte zuschneiden.

Sch... ade, ich habe keine 9mm Sperrholzplatte mehr, also muss ein Reststück einer 10mm Siebdruckplatte ihren Dienst tun.

Die Platte ausgeschnitten und danach mit 2 Komponenten Superkleber an den Rahmen geklebt.
(Leim hält nicht gut auf einer Siebdruckplatte)

8 8

Kugeln auf die Laden kleben, säubern und befüllen

Bevor ich die Holzkugeln auf die Ladenfronten klebe, schleife ich jede Lade rundum nochmals fein säuberlich mit 240er Schleifpapier an der Kantenschleifmaschine.


Danach klebe ich die Holzkugeln auf die Ladenfronten. Ebenfalls mit Superkleber, das erspart mir die Trockenzeit und hält sehr fest.

Da der Adventkalender unbehandelt bleibt, habe ich jedes einzelne Lade und den Grundkörper fein säuberlich mit Druckluft vom Schleifstaub befreit.

Jetzt geht´s ans befüllen.
Die eine oder andere zusätzliche Qualitätskontrolle und schon ist das hübsche Stück fertig.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.

  • Öffentliche Wertung