Zyklon - ein Sauger war nicht genug ...

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    60 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Vor etwa einem Jahr habe ich mir meine Oberfräse zugelegt und es dauerte nicht lange, bis auch ein Sauger fällig war .
Ein günstiger aus dem Baumarkt zog also in den Keller ein und mir flog nicht mehr so viel Dreck um die Ohren . Ich war Anfänger und der Staubbeutel füllte sich langsam .
Als ich nach dem Sommer bemerkte, dass der Sauger merklich nachlies , war ich doch erstaunt über die Füllmenge ...
Von diesem Moment an , schaute ich mich im Internet nach Alternativen oder anderen Möglichkeiten um und es wurde diese Geschichte daraus ...
 

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PKS 40  - Kreissäge (elektrisch)
  • Schlagbohrmaschine
  • Oberfräse
  • Schleifklotz - Meine Version
  • Tellerschleifer
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 4 x Platten | MDF
  • 2 x Dachlatten | Fichte (24x48x400 mm)
  • 1 x Flacheisen | Metall (5x40x450 mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Ein Zyklon mußte her ...

Ein Zyklonabscheider - das wäre das beste . Aber wie und wo günstig kriegen oder bauen ?
Bei den Kleinanzeigen fand ich einen Zyklonstaubsauger, der als defekt verschenkt werden sollte . Also fuhr ich 20 km , um mir einen kaputten Staubsauger abzuholen . ( Leider kein Foto .)
Retten konnte ich ihn allerdings nicht mehr .Der Motor war doch hinüber . Aber nun hatte ich einen Zyclon und dazu meinen Nass- und Trockensauger - und genug Schlauch ...
Ich schnappte mir einen kleinen Plastikeimer und schnitt aus einer Siebdruckplatte einen Deckel für ihn . Dieser bekam ein großes Loch , wo ich den Zyclon- Staubbehälter einkleben konnte und ein kleineres Loch, für das Sicherheitsventil, dass ich aus dem Gehäuse des alten Saugers geschnitten hatte . Ich hatte noch genug altes Silikon , um alles zu verkleben .
Ein Stück vom knallroten Gehäuse musste ich absägen und am Deckel mit Schrauben befestigen , da es die Aufgabe hat, den Deckel am Griff zu verriegeln und den Saugschlauch aufzunehmen .
Um das Ganze mit dem großen Sauger zu verbinden, hab ich mir aus einem Stück Multiplex einen Adapter gemacht und oben auf den Deckel geschraubt .
 

2 6

Funktion mit Macken oder " Hinterher ist man schlauer ...".

Das Gespann hat ganz gut funktioniert . Ich denke, dass es den groben Staub b.z.w. Späne gut zurückhält nur feinstaub gab es weiterhin im Sauger . Ganz besonders ärgerte ich mich, wenn ich den Boden saugte und der Eimer mit dem Zyklon dabei umfiel .Ich denke dabei bekam der Sauger noch eine Extraportion vom feinen Staub aus dem Eimer ...
Im zweiten Bild sieht man, wie der Filter sich dann zusetzt .
Wenn er dann so aussieht, läßt er auch merklich nach .
Späne hält derZyklon gut zurück . Da hier ein Metall- Filterkorb eingebaut ist , können sie nur den Weg in den Eimer nehmen .
Leider war der Plastikeimer die falsche Wahl und zu schwach .
Er ließ sich zusammensaugen und bekam dabei einen Riß , wie man im letzten Foto sehen kann .
 Also das Ganze muß einen stabilen Platz bekommen und ein neuer Eimer muß her ...
Hinterher ist man immer schlauer ...

3 6

Eimer erneuern ...

Im letzten Monat hatte ich die Nase voll - nach einer Filterreinigung an der Mülltonne !
Ich besorgte mir einen größeren Mülleimer für den Keller .
Mein geliebter über 20 Jahre alter emaillierter Mülleimer , der im Keller seine Pension genoss, sollte wieder einen richtigen Job bekommen ...
Vom Regalbau hatte ich noch Reste der Spanplatten und aus so einem Stück fräste ich mir einen Deckel- Adapter , weil der neue Eimer etwas größer ist .
Dieser wurde an den alten Deckel angepasst und einfach drauf geklebt .
Passt, wie Deckel auf den Eimer ...

4 6

Ein rollbarer Untersatz ...

Für einen soliden Platz hatte ich noch genug MDF - nur eben zu klein .
Bei den Kleinanzeigen hatte ich mal eine Menge MDF- Platten erstanden - sehr exakt gesägt . Mit einigen Dübeln und etwas Leim wurden die einfach wiedervereinigt .
Meine beiden Dachlatten- Zwingen bekamen wieder einen Einsatz.
Auf der Unterseite bekam die Platte noch vier Füße und die vier Rollen vom großen Staubsauger .

5 6

Sauger und Zyklon befestigen ...

Der Sauger hatte nun keine Füße mehr, dafür gab es Angriffspunkte, wo ein Schlosser ihn fest machen kann . Dazu wurden zwei Winkeleisen zugeschnitten und mit Gewindelöchern versehen .
Da hinein kamen je zwei Schrauben , die ins Gehäuse eigreifen und den Sauger so halten .
Der Platz für den Eimer wurde durch Restholz - Stücke so eingegrenzt, dass er nicht mehr rutschen kann .
Vorn wurden noch zwei Stücken Dachlatte auf der Platte befestigt .
Die wurden oben mit zwei Stockschrauben versehen .
Ein Flacheisen mit zwei Bohrungen an den Enden wird mit diesen Schrauben angeschraubt und hält den Eimer in Position .

6 6

Nacharbeit und Nachwort ...

Zum Schluß wurden die Holzteile noch geölt und das Metall gestrichen .

Fazit :
Es sieht schon besser aus . Etwas besser in der Wirkung und viel besser in der Ordnung .
Dass ich nun den Filter nie wieder reinigen müßte, glaube ich selbst nicht - dazu müsste ich doch einen Staubbeutel kaufen und lügen möchte ich hier nicht .
Aber es war nicht teuer, ich bin am Ende wieder " etwas schlauer " und es hat Spass gemacht .
Ich hoffe sehr, Euch hat es auch etwas Spass gemacht, diese Story zu lesen und ihr werdet alle für mich stimmen !
 


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.