Zwei Gemüsehochbeete

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    100 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung

Hinter meiner Garage standen letztes Jahr noch 2 riesige Pappeln. Diese wurden gefällt. Nun trieben aber die im Boden liegenden Wurzeln fleißig junge Pappeln an die Sonne. Also, nicht ärgern, sondern irgend was drumrum und drauf bauen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Hammer
  • Kettensäge

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Umrandung, Füllung, Holzschutz

Nach dem setzen der Pfosten, habe ich die Bretter bis zur gewünschten Höhe angeschraubt. Danach die Bretter innen mit einem Rest Teichfolie verkleidet um diese vor der Verrottung zu schützen. Dann die unteren Ränder und Lücken mit Bauschutt verfüllt. Zum einen um Nässe abzuleiten, zum anderen, ich war froh den Schutt sinnvoll entsorgen zu können. Als nächstes habe ich den gesamten Stumpf bzw. Beet mit einem Unkrautvlies ausgelegt um den Pappelsprösslingen den garaus zu machen!
Das halb und ganz verrottete Laub der letzten 3 Jahre habe ich zum befüllen benutzt. Etwa 2/3 der gesamten Menge, den Rest, mit Gartenerde und Blumenerde befüllt.
Zum Schluss, eine Abschlusskante gesetzt und mit ungiftigem Holzschutz gestrichen.

2 3

Beet 2

Leider keine Fotos von einzelnen Arbeitsschritten da ich dieses schon im letzten Jahr gebaut habe.
Die Seitenteile sind aus einer in der Mitte durchgesägten Sichtschutzwand. Vorne, rechts und links, ebenfalls Pfosten gesetzt und mit Holzbrettern hochgezogen. Die Innenauskleidung ist eine grüne Gewebeplane. Die Füllung besteht ebenfalls auf Kompost und einem Gemisch aus Garten und Blumenerde.
Der Pappelstumpf befindet sich unter dem Beet und ist ebenfalls mit einem Unkrautvlies bedeckt. Da der Stumpf auch in der Mitte im Weg war, habe ich dort Platten gelegt um den Sprösslingen keine Chance zu geben. Der ganze Platz ist Südseite und alles was an Gemüse dort gesetzt ist, gedeiht prächtig! Allerdings, im Hochsommer muss man schattieren was ich mit der oben aufliegenden Plane die sich über die Stangen abrollen lässt, gelöst habe!

3 3

Kampf mit den Wurzeln!

Da mir im letzen Jahr alles mit Pappeltrieben zugewachsen war, hatte ich mir überlegt, ich sähe da Rasen ein, dann mähe ich die penetrante Brut einfach nieder! Da ein kleines Stückchen Wurzel über der Erde verlief und ich den Mäher da ja nun nicht dran ramponieren wollte.....mal fix ausgegraben das kleine Biest!!Mein lieber scholli!! Was ein Spaß! Da war ein Baum unter der Erde! Ich habe sie euch mal eingestellt! Die habe ich mit der Kettensäge aus der Erde gepellt und musste die unter Aufbringung aller meiner Muckis aus dem Boden zerren! Aber.....sie hat verloren und du Biest treibst schon mal keine Triebe mehr!Ächzt!


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.