Wickelkommode aus Ikea-Kommode

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    20 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Nachwuchs steht an und der Nestbautrieb setzt ein: Beste Gelegenheit also, die alte IVAR- (oder GORM- oder KNAR- oder wie auch immer) Ikea-Kommode mit einem Wickeltischaufsatz zu versehen und sie auch gleich noch ungefähr 20cm höher zu machen, schließlich will man sich nicht so bücken müssen.
Zum Einsatz kamen auschließlich "rumliegende" Materialien, was gleichzeitig den Lagerraum für Bretter, alte Farbtöpfe und sonstigen Kleinkram optimiert hat.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Bandschleifer
  • Deltaschleifer
  • Akku-Schrauber
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Handkreissäge
  • Stichsäge
  • Hobel
  • Schlagbohrmaschine
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x gebrauchte IKEA-Kommode | Fichte (90x90x60)
  • 1 x altes Fichtenbrett vom Dachboden | Fichte (170x20x5)
  • 2 x lackierte Fichtenbretter von der alten Eisenbahnanlage | Fichte (180x20x2)
  • 20 x Spax (diverse)
  • 2 x Winkel | Stahl (10x10)
  • 1 x Stabililierungskreuz von IKEA | Stahl

Los geht's - Schritt für Schritt

1 4

Streifzug durch das Werkzeugregal

Zur Umsetzung braucht man eigentlich garnicht recht viel sagen - die Arbeit selbst ist verhältnismäßig trivial. In meinem Fall bestand sie aus zwei Hauptschritten: "Beinchen" unten an das bestehende Regal anbringen (um die Fläche höher zu bekommen) und den eigentlichen Wickelaufsatz zusammenzubasteln.
Unterhaltsam dabei: Ich konnte fast jedes Gerät aus dem Werkzeugregal mindestens einmal einsetzen.

2 4

"Beinchen" vorbereiten

Da die Kommode vorher als Fernsehunterschrank gedient hat (und ich sie dafür niedriger gemacht hatte) muss sie jetzt wieder höher werden. Einfach nur Beinchen anschrauben erschien mir (ob der wertvollen "Fracht") als zu instabil, daher habe ich ein altes Brett vom Dachboden zuerst mit der Kappsäge abgelängt, dann mit der Stichsäge "Nischen" für die Beine der Kommode herausgeschnitten und das ganze mit Elektrohobel und Bandschleifer abgeschliffen. Montage des (zugegebermaßen etwas O-Beinigen) Ergebnisses mit Stahlwinkeln.

3 4

Wickelaufsatz

Den Wickelaufsatz selbst habe ich aus alten Brettern (die praktischerweise schon abgeschliffen und lackiert waren) zusammengesetzt. Zugeschnitten mit Kreis-, Kapp und Stichsäge, abgeschliffen mit dem Bandschleifer, verleimt, verschraubt und lackiert.
Der Aufsatz passt direkt auf die Oberseite der Kommode (besteht also nur aus zwei Seitenbrettern, einer "Verlängerung" vorne und hinten und einer Rückwand, so dass er später einfach runtergenommen und zerlegt werden kann - dann ist es wieder eine normale Kommode.

4 4

Finalisieren

Auf der Rückseite der Kommode habe ich noch (auf von IKEA, lag noch im Keller) eine Querverstrebung angebracht und den Wickelaufsatz mit Hilfe von zwei kleinen Riegeln so fixiert, dass er weder nach hinten kippen noch nach rechts oder links "ausbrechen" kann.

Einsatzberichte folgen, wenn das Kind da ist ;-)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.