Werkstattwagen für L-boxxen

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    200 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Hallo liebe Freunde
Es wurde mal Zeit ein wenig Platz zu machen für was neues in meiner Werkstatt.
Also hier wird der Bau meiner neuen Arbeitsfläche erklärt.
Ziel des Ganzen war alle meine Werkzeuge sauberst zu verstauen und trotzdem ein wenig Platz zu gewinnen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Handkreissäge
  • Flachdübelfräse

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Bestandausnahme

Im Keller tummelten sich verschiedene Utensilien (Frästisch,Spanntisch) die ich mir im Laufe der Zeit gekauft hatte jedoch nie wirklich irgendwo sauber untergebracht hatte.
Also eine Arbeitsfläche musste her wo man alles miteinader integriert.

2 7

L-Boxx Kauf

Durch Hilfe des wunderbaren Forums wurde ich auf die L-boxxen Aufmerksam kurz mal nachgesehen wegen Größen und gekauft Werkzeug hat man ja genug!! ;-)

3 7

Holzkonstruktion

Also ganz so einfach wie gedacht war es dann doch nicht mit Holz kaufen und drauf los sägen ;-) Bei mir im Keller kam es manchmal vor das Wassereinbrüche waren welche ich aber beseitigt habe! Da meine Konstruktion aber flexibel und etwas höher sein musste (man weiß ja nie ob das Wasser zurück kommt) entschied ich mich für einen Rahmen mit Rollen drunter. Plan skizziert abgemessen und gebaut.

4 7

Korpusbau

Der Korpus wurde auf die L-boxxen abgestimmt so das man schön 3 große Boxen nebeneinander auf Schiene platzieren konnte und oben noch 3 mittlere reinbekommt. Bei den Laden wurde mittels Forstnerbohrer noch eine vertiefung gebohrt um das herausziehen zu erleichtern und auf der Rückseite ein Holzstück als Stopper für di eL-boxxen. Mit einer Lamello Fräse (Holzflachdübel) wurden die Einzelteile miteinander gedübelt und verleimt.

5 7

Anpassen der Utensilien

Ok der große Korpus mit den Rollen drunter war nun fertig nun kamen die spezial Dinge wie Oberfräsentisch und Spanntisch. Noch ein kleiner Korpus musste her.
Wie der Messteufel es so haben wollte hatte ich mich bei dem Oberfräsentisch ein wenig vermessen macht nix man muss das Beste draus machen also ein etwas breiteres Brett befestigen und den Oberfräsentisch draufschrauben. Auf der rechten Seite wurde nun kleine Korpus und der Spanntisch befestigt. So passt aber in der mitte is ja noch so viel frei???

6 7

Arbeitsfläche

Da nun links und rechts alles soweit verschraubt worden ist kam die Arbeitsfläche dran.
Sie wurde passgenau zugeschnitten und mit ein paar stärken Hölzer verstärkt.
Um die Arbeitsplatte leichter auszutauschen wurden von der Oberfräse und von dem Spanntisch eine Holzlattung druntergeschraubt wo dann die Arbeitsplatte draufliegt.
Nun wurde noch mit einem Forstnerbohrer Löcher reingebohrt um die Befestigungs klötze die beim Spanntisch dabei waren auch verwenden zu können bei größeren Projekten.

7 7

Fertigstellen

So nun konnte mein Werkzeug eingeräumt werden.
Damit der Platz unter der Arbeitsplatte nicht verschwendet wird kamen hier noch die Spannzwingen und Fräsvorlagen drunter.
Für die genauen Maßen kann ich euch gerne eine PN schicken.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.