Werkstattschrank für die Kreissäge

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    schwer
  • Kosten
    60 €
  • Dauer
    2-3 Tage
  • Wertung

Ich habe mir eine neue Kreissäge gekauft und diese sollte nun mit einem Schrank versehen werden, der es ermöglicht, die Säge 

a) zu verschieben,
b) auf gleicher Höhe wie meine Werkbank zu arbeiten,
c) Stauraum schafft und 
d) was aber auch noch gelöst werden sollte ist, dass die Späne, die bei der Säge nicht abgesaugt werden sondern immer runterfallen, durch eine Subfach aufgefangen werden. 
Wenn ich die Säge gerade nicht benötige wollte ich diese in einer Ecke Parken, wo diese nicht stört.
Das ist daraus geworden.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Kapp- und Gehrungssäge
  • Tischbohrmaschine
  • Tischkreissäge
  • Oberfräse
  • Exzenterschleifer
  • Schleipapier
  • Farbe und Pinsel
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Schubfront, Oberkanten | Multiplex
  • 1 x Seitenteile und Rückwand | Sperrholz (6-10)
  • 1 x Kantholz | Holz (35x35)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Zuschnitt / Fräsen / Bohren

Hölzer auf Länge und Breite bringen und die Enden mit dem Fräser die notwendigen Formen geben und für die Stiftverbindungen Bohrungen herstellen. Ohne Leim einmal zusammenstecken und schauen ob alles passt. Stiftbohrungen mit kleiner Schablone herstellen.

2 6

Rahmen verleimen

Rahmen verleimen, wichtig ist hier die Winkligkeit sicherzustellen.

Die Streben an den Ecken sollen später a) unten die Rollen tragen und b) oben die Streifen der Arbeitplatte halten.

3 6

Rahmen verbinden

Senkrechten Hölzer stiften und oberen Rahmenbretter zusägen. Anschließend Leimen. Ich habe die Streifen der Arbeitpaltte oben nicht auf Gärung gesägt, Schade zu spät, hätte sicher besser ausgesehen.

4 6

Schubfächer bauen und Schienenträger einschrauben.

Bretter zuschneiden und Rahmen verstiften und leimen, An der Stelle, an den die Schieben angeschraubt werden einfräsen. In die Ecken der Schübe kleine Hölzer einleimen/schrauben um die Stabilität zu erhöhen.

Die Streben, die die Schienen für die Schübe tragen sollen, habe ich geschraubt und gestiftet.

5 6

Schubladen einbauen

Schubeläden einbauen und am obersten Schub mit kleinen Brettern dafür sorgen, dass die Späne der Kreissäge auch in den Kasten fallen. Diese kleinen Bretter habe ich von hinten noch mit Klebeband verklebt, dass der Stab nicht in die anderen Schübe vordringt.


Seitenwände anschrauben, etwas über Maß und anschließend mit einem Bündigfräser und der Oberfräse auf Maß bringen.

6 6

Griffe anschrauben

Nach der Farbgebung die Rollen unterschrauben und mit einer Schablone die Bohrungen für die Griffe bohren und anschließend anschrauben.


Habe fertig.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.