Werkbank

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    120 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Hier möchte ich meine Werkbank vorstellen als mein erstes Projekt. Ich wollte eine kostengünstige, aber stabile Werkbank. Da ich noch relativ wenig Werkzeug bzw Maschinen habe, ist die Werkbank relativ einfach gehalten. Ich habe mich für Überblattungen entschieden, da ich diese mit meinen Mitteln herstellen konnte und sie genug Stabilität bieten sollten.
Als Material habe ich mich für Leimholzbinder und Multiplex entschieden. Die Leimholzbinder haben den Vorteil, das sie ohne Hobeln bzw Schleifen direkt verbaut werden können und die für mich passenden Maße hatten.
Die Platte Multiplex sollte meinen Ansprüchen genügen bezüglich Stabilität. Ich habe sie günstig bei einem nahen Holzhandel bekommen, preislich und qualitativ kein Vergleich zum Baumarkt.
Da ich meine Projekte meistens nur im Kopf plane, gibt es leider keine Zeichnungen. Die Abmessungen der Werkbank sind 70 x 150 cm bei einer Höhe von 86 cm. Größer hätte in meiner Werkstatt schlecht gepasst, aber bisher hat mir die Größe immer gereicht.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Schlagbohrmaschine
  • Tischkreissäge
  • Exzenterschleifer
  • Japansäge
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 30 x Schrauben (5 x 70 mm)
  • 4 x Leimholzbinder (6 x 8 x 250 cm)
  • 2 x Leimholzbinder (8 x 8 x 250 cm)
  • 1 x Multiplex Birke 22mm (70 x 150 cm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Zuschnitt

Zunächst habe ich die Leimholzbinder auf Länge gesägt. Hier kam die Japansäge zum Einsatz, da meine TKS zu geringe Schnitthöhe hat und ich keine Kappsäge besitze.
Nachdem alle Balken zugesägt waren, habe ich die Ausklinkungen angezeichnet. Hierbei ist es ratsam, alles zu markieren was weg muss. 

2 5

Ausklinkungen / Überblattungen erstellen

Ich habe die Überblattungen mit Hilfe meiner Tischkreissäge erstellt.
Hierzu habe ich meinen Schiebeschlitten verwendet. Ganz wichtige Anmerkung: Da man hierzu den Spaltkeil und Sägeblattschutz entfernen muss, ist es gefährlich und zeigt nur meine Vorgehensweise. Nicht zur Nachahmung empfohlen! 
Ich habe an dem Schiebeschlitten mit Resthölzern und Zwingen eine Zwangsführung für die Balken angebracht. So konnte ich die Überblattungen "fräsen", ohne dass ich mit meinen Fingern in die Nähe des Sägeblattes kam. Auch habe ich den Staubsaugerschlauch so befestigt, denn es fallen hierbei Unmengen an Sägespäne an.
Ich habe die Schnitthöhe eingestellt und dann die Balken immer eine Sägeblattstärke weitergeschoben nach jedem sägen. 

3 5

Gestell zusammenbauen

Nachdem alle Ausklingen geschliffen waren, habe ich die Balken probehalber zusammengesteckt. Es passte alles erstaunlich gut, so das ich nun alles etappenweise zusammenleimen konnte. Zusätzlich zum Leimen habe ich alle Verbindungen noch vorgebohrt, gesenkt und verschraubt.

4 5

Arbeitsplatte befestigen

Als Arbeitsplatte habe ich mich für 22mm Multiplex entschieden. Da keine großen Abstände sind zwischen den Streben, wird sich hier wohl nichts durchbiegen etc. 
Die Platte habe ich fertig zugeschnitten gekauft, so das ich nur die Balken vorgebohrt und gesenkt habe und die Platte dann von unten verschraubt habe.
Auf Leim habe ich verzichtet, falls ich mal irgendwann die Platte ersetzen muss.

5 5

Arbeitsplatte bearbeiten

Die Arbeitsplatte habe ich erst mal geschliffen und anschließend mit Leinölfirnis behandelt. So habe ich einen gewissen "Grundschutz".
Danach habe ich mir ein Raster angezeichnet und mit einem Forstnerbohrer Löcher gebohrt. Damit diese relativ rechtwinklig werden, habe ich dazu meinen mobilen Bohrständer benutzt. Aber ich muss sagen, die Löcher waren der anstrengenste Teil der arbeiten. 
Ich habe bewusst einen Bereich ohne Löcher gelassen. In diesem Bereich wird meine Oberfräse demnächst eingebaut und so die Werkbank als Frästisch erweitert.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.