Wenn jetzt Sommer wäre ...

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

... dann würde ich wieder einem Bekannten helfen seinen Pool im Garten aufzubauen.
Doch bevor ich das mal tue, hatte eben jener Bekannte eine andere Bitte.

Ein Blick auf's Meer vom Pool aus, das wäre schön.

Gesagt getan, leg' ich mal los.
 

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Eine Skizze vorweg

Ich stand vor der blaugestrichenen Wand.
Einmal durchatmen und los geht's.
Ich hab' , weil ich grad nichts anderes gefunden habe, die Skizze mit einem ....
... Nein, ...  drei Bleistiften gemacht. :)

Danach noch schön Grillen, 'n Bierchen auf drei ...  das war Tag Eins.

2 7

Grobe Farbflächen

Tag 2:
Als Farben dienten mir ein Beige-Ton, mit dem der Rest des Hauses gestrichen war,
die blaue Farbe, die schon bei der Wand verwendet wurde,
ein Grün, welches ähnlich dunkel war, wie der Statusbalken, der Ihr oben seht
(wo Hallo User steht. :) )
und ein Vollmilch-Schokoladen-Braunton.
Diese Farben habe ich erstmal ausschließlich benutzt um sie untereinander so zu mischen, dass ich zumindest 4 verschiedene Grün- bzw. Brauntöne hatte.
Der Strand sollte von vornherein nur beige bleiben und eigenlich sollten sich Himmel und Wasser auch nicht sonderlich abheben, aber dazu später mehr.
Nachdem ich die verschiedenen Farben gemischt und in kleine Fläschchen gefüllt hatte, machte ich mich mit einer Schaumstoff-Rolle ca. 5 cm breit ans Werk die groben Flächen auszumalen.
Also Die Stämme, die Blätter, den Strand, den Sonnenschirm und den Balken, der hinter der Lampe herläuft.

Nachdem darauffolgenden Grillen und dem einen oder anderen Kühlen hatte ich noch Zeit und Lust und schnappte mir den dunkelsten Grünton und malte kleine Unterteilungen, die mir beim nächsten Maltag als Orientierungen dienen sollten.
Ist nur schwer zu erkennen, ist aber da. ^^
 

3 7

Licht und Schatten

Tag 3:
Hier wurde es etwas kniffliger.
Ich wollte die Blätter und die Stämme plastisch darstellen. Also musste ich helle und Dunkle Flächen schaffen.
Ich fing mit den Highlight-Stellen an, denen entgegengesetzt ich dann die Schattenstellen malen konnte.
Ebenfalls habe ich schonmal die Stämme mit einem helleren Braunton eingeteilt.
Das hat länger gedauert als ich gedacht hätte.

Aber diesen kleinen Frust machten Rippchen, was Kühles und ein Sprung in den Pool wieder wett. :D

4 7

Au weh, der Regen !!!

Tag 4:
Rechte Seite, das Blatt, welches nach unten links zeigt.
Hier habe ich angefangen entgegen den Highlights dunklere Flächen zu malen.
Wollte gerade bei Blatt 2 anfangen, als es sich zuzog und es auch direkt anfing, wie aus Eimern zu regnen.
Wir nutzten die Zwangspause für ein Mittagessen.
Und siehe da, wir waren mit futtern fertig, als es wieder aufklarte.
Perfekt, ab an die Wand und weitermachen !
Aber ich war schon ziemlich entrüstet, als ich die Nasen sah, welche der Regen verursacht hatte.
Grrr....., Wurscht, mir fällt schon noch was ein !
 

5 7

Neuer Tag, neues Glück.

Tag 5:
Wenig Zeit ansich, aber jedes Bisschen hilft.
Ich war nur kurz vor Ort und habe mich ausschließlich mit den Stämmen befaßt.
Hab' auch glatt nur ein Bild davon gemacht.
Aber der Stil ist bei allen Stämmen gleich.

6 7

Last, but not least...

Tag 6:
Tag der Abrechnung !!
Heute wollte ich es wissen und so weit wie möglich fertig werden.
Und es fluppte super.
Die Blätter bekamen den letzten Schliff, die Hängematte war geschafft, den Schirm ging eigentlich superschnell und Friedrich...
... Friedrich ??
Jau, der kleine Gorilla, der in der Krone der mittleren Palme sitzt und so lustig die Banane hochhält, war ein Mordsspaß, denn man wunderte sich schon über den braunen Klecks Farbe dort, wußte aber nicht, was es werden sollte. :D
Alles in Allem ein paar tolle Tage, die viel Spaß gemacht haben.

Und ich war rechtzeitig fertig, denn mein Bekannter feierte im Garten seine Geburtstagsparty.
Und Friedrich war der Hingucker schlecht hin. ^^

P.S.: Wie man sehen kann, hab's nur vergessen zu erwähnen, ist der Himmel ja doch einigermaßen stark abgesetzt.
Eigentlich wollte ich mit der original Wandfarbe (Blau) nur die Nasen übertünchen, aber es stellte sich heraus, dass die Farbe innerhalb eines Vierteljahres wohl an Pigmentierung eingebüßt hatte. Daher das um so Vieles hellere Blau.
Wir dachten schon, das hält nie und verläuft fürchterlich, aber die Wand hat schon so manchen Regenguss mit 45° geneigtem Regen überstanden und bleibt brav.
Puh, Schwein .... , ach Nee, Gorilla gehabt.
 

7 7

Und eine kleine Überraschung zum Schluß

Irgendwann während des Projekts kam die Dame des Hauses mit in Spanien gekauften Buchstabenfliesen um die Ecke.
Wir beschlossen aus den Buchstaben ein Schild zu machen, welches die kahle Stelle unter der Lampe aufpeppen sollte.
Ich sagte nur, ich kümmer mich drum.
Wie es nun genau aussehen sollte habe ich nicht gesagt und im weiteren Verlauf auch nicht verraten.
Am Tag der Party brachte ich dann das Schild mit. Jetzt war die Wand komplett. :)
Sorry, Bild 3 hab' ich nicht besser hingekriegt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.