Wassersteckdose

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    15 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Hallo zusammen,

ich möchte euch gerne mein kleines Kleinstprojekt vorstellen.
Ich weiß, es ist kein Mamutprojekt, aber ich wollte es euch nicht vorenthalten.
Ausgangspunkt der ganzen Sache ist folgende:
Im Mai 2014 haben meine Madame und ich uns ein (verbasteltes) Häuschen gekauft.
Nicht nur im Haus gibts das ein oder andere, nein auch der Garten hält so seine Überraschungen bereit.
Ich muss dazu sagen, der Vorbesitzer hatte sich schon seine Gedanken gemacht nur leider nicht richtig zu ende Gedacht.
So kam es, das wir im Garten eine verlegte "Pipeline" an PE-Rohren haben.
Soweit so gut, es gab nur leider keine Wasserquelle um die Rohre zu füllen (mitlerweile wurde ein Brunnen gebohrt) und ein weiteres Problem waren die Wasserentnahmestellen.
Die Hähne waren so dicht über dem Boden, dass keine Gießkanne darunter passte.
Nun hatte ich die Wahl, die PE-Rohre verlängern oder zu kürzen.
Da wir alle 7-8 Meter so ein Rohr (insgesamt 8Stk) ca 10cm aus der Erde rausgucken haben (natürlich waren alle mit einem Wasserhahn versehen) entschied ich mich bisher für die Variante des kürzens.
Denn das Rasenmähen war bisher alles andere als eine Freude wenn man ständig mit Hindernissen zu kämpfen hat.
Ich machte mich auf die Suche nach Wassersteckdosen und es gibt dazu ja so einiges zu finden.
Nur leider scheiden sich bei den gängigen Produkten doch sehr die Geister,
gerade was die Verschlüsse und deren Haltbarkeit angeht.
Also 1-2 Gedanken gemacht und los gings.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Rohrschere
  • Cuttermesser
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Komposteimer | Plastik
  • 1 x PE Fitting | Plastik
  • 1 x Kugelhahn | Messing?!
  • 1 x Schlauch-Kupplungsstück | Plastik

Los geht's - Schritt für Schritt

1 5

Die Ursache

So sah das ganze alle 7-8m auf dem Grundstück verteilt aus.
Wasserleitungen sind ja eine feine Sache, aber diese diente bisher nur als Stolperfalle und Mähärgerniss.

2 5

Platz schaffen

Ich hatte rund um das Rohr etwas Erde (die Größe des Komposteimers) abgetragen und anschließend das Rohr mit einer Rohrschere gekürzt.
Da ich hier noch etliche Waschbetonplatten über habe und lt. meiner Madame zuviel langeweile habe, zerlegte ich eine Platte bis ich kleine Steine überhatte (Handelsüblicher Splitt würde es wohl auch tun).
Die kleinen Steine habe ich dann auf dem Boden verteilt für evtl. Sickerwasser, sicher ist sicher :).

3 5

Eimer vorbereiten

Nun hatte ich die ungefähre Position ermittelt, durch die das PE-Rohr durchgesteckt wird.
An dieser Stelle habe ich ein entsprechendes Loch in den Komposteimer geschnitten (Vorgebohrt und mit einem Cuttermesser nachgearbeitet.)
Nicht schön, aber erfüllt den Zweck.
Dann habe ich noch ein paar kleine Löcher in den Eimer gebohrt, damit Wasserrückstände abfließen können.

4 5

Fertigstellung der Wassersteckdose

Den Komposteimer habe ich dann ins Erdreich gelassen und das Rohr durch die Öffnung gesteckt.
Dann wurde eine Hälfte der PE-Rohr-Verschraubung auf das Rohr geschoben.
Die andere Hälfte hatte ich mit dem Kugelhahn (aufgrund der Eimergröße hatte ich mich für den Flügelgriff entschieden) und dem Schlauchanschluß verbunden.
Ich hatte mich bei dem Kugelhahn für IG/AG entschieden.
Die PE-Rohr-Verschraubung hat ein AG und der Schlauchanschluss entsprechend ein IG.
Anschließend wurden die beiden Hälften der PE-Rohr-Verschraubung zusammengeschraubt und fertig.

5 5

"Klappe zu, Affe tot"

So sieht das ganze dann geschlossen aus.
Mir ist klar das ich da nicht mit dem Auto drauf parken kann, geschweige denn drüber fahren.
Aber an die Stellen komme ich eh nicht mit dem Auto.

Das Gewicht vom Rasenmäher hält der Eimer aus und durch den Klick-Verschluss reißt der Deckel auch nicht hoch wenn ich mit dem Mäher anrücke.
Ich habe mein Ziel erreicht und habe nun keine Stolperfalle mehr im Garten und muss bei dieser Wassersteckdose erstmal keine Angst um die Verschlüsse und deren Haltbarkeit haben.

2 Stolperfallen habe ich mir momentan aber noch gelassen, da ich an den Stellen ggf. "Wasserzapfsäulen" einrichten möchte.

TO BE CONTINUED ;)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.