Wandschutzleisten für die Küche

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    1 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Da unsere Küchenstühle an unserer gestrichene Rauhfasertapete auf Dauer Spuren hinterlassen, haben ich mich entschlossen Schutzleisten aus Dachlattenresten herzustellen.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Bohrer
  • säge

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Zurecht sägen

Als erstes wurde die Restekiste durchwühlt und dabei zwei Reststücke einer Dachlatte gefunden, die lang genug waren.

Ich habe sie dann mit der PKS 18-LI auf 50 und 70cm länge gesägt und die Schnittkanten grob geschliffen.

2 7

Verzierungen

Dann habe ich den leider immer noch nicht fertigen Frästisch genutzt und die Leiste mit einem Holkehl- und Rundprofilfräser verziert.

Nun, das Ergebnis war auf Grund des Ausgangsmaterials sehr bescheiden...

3 7

Schleifen

Nun wurde mit der PEX 115A und Schleifpads von 120er bis 240er Körnung alles geschliffen.

Die Rundungen habe ich mit Schleifpapier geglättet, dass ich um einen Edding gewickelt habe.

Nun sah das Ganze schon deutlich besser aus.

4 7

Bohren und senken

Nun habe ich jeweils drei Löcher mit der PSR 18-LI gebohrt und anschließend gesenkt.

5 7

Beizen

Dieses mal hat mir meine Frau die Vorgabe gemacht, dass es dunkel aussehen soll.

Kratzfeste Beize in Mahagoni hatte ich noch hier, daher wurde diese genommen.

Mit einem Pinsel habe ich die gut  aufgeschüttelte Beize aufgetragen und dann ca. eine Stunde einziehen lassen. Alles was dann noch nicht eingezogen war habe ich mit einem Tuch abgenommen.

Nun habe ich es einen Tag lang trocknen gelassen.
 

6 7

Ölen

Als abschließende Behandlung habe ich mich für Leinölfirnis entschieden.

In zwei Durchgängen aufgetragen und trocknen gelassen. Überschüssiges Leinölfirnis habe ich jeweils nach ca. einer Stunde mit einem weichen Baumwolltuch abgetragen.

7 7

Anbringen an die Wand

Zur Befestigung an der Wand habe ich jeweils drei Mauerdübel und 4x30mm Schrauben verwendet.

Die Löcher für die Dübel wurden mit einem 6mm Bohrer und der PSB 18-Li gebohrt.

Zum Schluss wurde dann alles Angeschraubt und fertig sind die Stoßleisten für die Küche :-)

Gruß Sebastian


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.