Wandgarderobe aus IKEA-Artikeln

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    14 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

IKEA ist ein fester Bestandteil unseres Lebens. Viele Teile unserer Einrichtung haben wir im großen, gelb-blauen Möbelladen gekauft, der sich bei uns direkt "um die Ecke" befindet.
Diese Wandgarderobe ist aus verschiedenen IKEA-Artikeln zusammengebaut. Sie passt überall dorthin, wo nicht so viel Platz vorhanden ist; auch läßt sich schlecht nutzbarer Raum verwenden. Bei uns hängt sie an der Wand im Flur zwischen Windfangtür und Zimmertür.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Bohrschrauber
  • Zange
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x IKEA Regal Lack (110 cm)
  • 1 x IKEA Bygel Stange (100 cm)
  • 1 x IKEA Bygel S-Haken 10 Stck. (7 cm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 2

Stange an Regal befestigen

Zuerst wird die Stange ans Regal geschraubt. Dazu Löcher an der Unterseite anzeichnen, sodass die Stange mittig und am hinteren Rand angeschraubt werden kann. Wichtig ist, dass die Stange soweit wie möglich am hinteren Rand befestigt wird, da das Regal bis auf einen Außenrahmen nur mit Papier zur Stabilisierung gefüllt - also hohl - ist.

2 2

Haken anbringen

Die Haken werden an die Stange gehängt. Belässt man sie jedoch so, wie sie sind, wird man keine Freude daran haben: Jedes Mal, wenn man eine Jacke o.ä. vom Haken nehmen will, fällt der ab. Also wird jeder Haken ein wenig mit der Zange gebogen, dass dieser locker, aber nicht abfallbar an der Stange hängt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.