Vom Modell zum Original

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    600 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Irgendwann im März kam der Auftrag,einen Spielturm für die Feger zu bauen.
Soweit so gut, das Ganze sollte aber zu Mitte Mai fertig sein!
Die Kaufteile brachten zwar die Ideen, waren mir aber zu "schwach" (Pfosten 7cm oder 9cm) ausgelegt. Daher setzte ich mich hin und zeichnete einen Turm, den ich zweifach bauen möchte.
Offene FRagen klärte ich für mich an einem Modell(hier Titelbild).

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PST
  • Tischkreissäge
  • Akku-Schrauber
  • Multifunktionswerkzeug
  • Handkreissäge
  • Stechbeitel
  • Holzhammer
  • Retsche
  • Hammer
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 16 x Tragbalken | Holz (100x100x4000)
  • 100 x Schrauben | Edelstahl (10x180)
  • 200 x Schrauben | Edelstahl (10x90)
  • 8 x Schrauben | Edelstahl (10x120)
  • 8 x Muttern | Edelstahl
  • 100 x Unterlegscheiben | Edelstahl
  • 50 x Latten | HolzMaterial (70x35x2000mm)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 10

vom Plan zum Modell, H-Anker setzen

Zeichnung in 1:10Modell umgesetzt, siehe älteres Projekt.
Löcher graben, Spatenbreite und ca.60-70cm tief. Anker mit hilfe dünner Holzleisten fixiert und Beton eingießen.

2 10

Balken vorbereiten

schleifen,fräsen der Kanten und grundieren ca. 1Stunde pro Balken insgesamt 16 Balken.

3 10

Balken verzapfen

wir (Pfanni und ich) macht zum ersten mal Zapfen und hatten keine Ahnung, was da auf uns an Arbeit  zu kommt. Kommentare von unseren Frauen liesen nicht auf sich warten:

Wie, mehr habt ihr nicht gemacht? Wenn der Turm fertig ist, können unsere Enkel darauf spielen. Naja, dann zeigt uns mal wie es schneller geht!

Nachdem die Lästerschwestern still waren, brachten wir die 30° Schräge fürs Dach am oberen Ende der Balken an. Hierzu mussten wir uns Hilfskeile im 45° Winkelmachen, damit wir die Balken fest auf ihren Kanten befestigen konnten und dann zusägen. Das Modell hat noch eine Schräge von 45°, was mir dann doch zu Steil war, damit wäre der Turm ca.4,5m hoch geworden. Die Zapflöcher wurden mit einem 10ner Holzbohrer in halber Balkenstärke vorgebohrt und dann mit Stechbeitel und Holzhammer herausgearbeitet. Die Zapfen wurden mit Hilfe der TKS gemacht, dazu musste der Blattschutz weg, ACHTUNG dies dient nicht der Sicherheit und sollte nicht gemacht werden, lies sich aber nicht vermeiden. Dann am Balken je ein drittel tief eingesägt, danach den Blaken Hochkant gestellt und mittels Anschlag und Pfanni in Stellung gebracht (den Balken meine ich). Nun durch die Zugfunktion den Zapfen vollendet.

4 10

Seite eins zusammenfügen

 die Balken mit Schlitzen und Zapfen wurden zusammengefügt und das Kreutz zur Stabilität eingepasst. DEr Schnittpunktdes Kreutzes wurde an der TKS gemacht. Dazu wurden in halber Balkenstärke Schlitze gesägt. Das Holz dazwischen wurde weggestemmt. Das ganze dann in den H-Ankern verschraubt , selbst die Zapfen verschraubt.

Die Schrauben samt Scheiben wurden versenkt angebracht, damit die Feger beim spielen nicht hängen bleiben (Bild 5).

5 10

Restliche Pfosten gesetzt

 Da wir ja so wahnsinnig viel Glück mit dem Wetter hatten (Ironie), half mir Pfanni noch die beiden Pfosten gegenüber der ersten Seite zu setzen, damit ich nach Feierabend allein weiter machen konnte.

Da nun zwei helfende Hände fehlten, wurden Reststücke mittels Schraubzwingen zu Hilfshänden umfunktioniert, damit die Horizontalbalken verschraubt werden konnten. IN Seite zwei wurde ebenfalls ein Kreutz gesetzt. Und auf diese Weise langsam nach oben gearbeitet.

6 10

Seiten und Boden anbringen

nun wurde der Boden angebracht, sowie das obere Geländer angepasst und unten die Sandkastenumrandung gemacht. Sowie die Farbe ANGEBRACHT. Da eine Schraube riss,habe ich dieses Brett mit einem Dübel befestigt. ebenso wurden Schrauben welche wir nicht versenkt hatten hinter den Latten "versteckt". Dazu bohrten wir mit dem Forstnerbohrer entsprechende Aussparungen in den Latten. Aus optischen Gründen brachte ich die Latten diagonal an.

7 10

Seiten und Boden anbringen

in Bild drei ist zu sehen, das hier die Diagonalen spiegelbildlich gemacht wurden.

8 10

Hilfsmodell fürs Dach

Maßstab 1:1

9 10

Rutsche und Dach

Rutsche anschrauben. Fürs Dach baute ich mir ein Hilfsmodell im Maßstab 1:1.

dann wurden die Balken an den Enden zuerst auf 60° gesägt und damitsie in der Mitte desTurms zusammen KOmmen, dann dort im 45° Winkel gesägt, verschraubt und noch zusätzlich mit einem Kreutz verstärkt.

Dann konnte das Ganze Dank Schwager Pfanni auf den Turm kommen und wurde dort verschraubt. Die Eindeckung wird dann mit Turm zwei dokumentiert.

Alles in allem hat es sehr viel Spass gemacht und ist dem Modell ziemlich nah gekommen.

Die Jungs haben sehr viel  Freude damit, ein paar goodies sind noch in der Pipeline, möchte aber die Spannung noch etwas aufrecht erhalten.


Bis dahin Gruss

debabba

10 10

Dach

So der Turm, wurde ja geradeso noch rechtzeitig vor unserem Helferfest (Umzug und Renovieren) fertig, allerdings fehlte das Dach!
Nun Stand das nächste Großereignis an, die Kinderparty von meinem Neffen und das Dach war noch nicht drauf, deshalb hab ich dieses "Notdürftig" (ohne Verstrebung) angebracht.
Dadurch hängt es etwas durch.
Dazu wurden OSB Platten auf Maß gesägt und verschraubt. Danach wurde darauf die Dachpappe befestigt. Jetzt konnte die Party steigen ohne das gleich bei Regen schluß ist.
Inzwischen ist eine Seite (Front) verstrebt und die Dachpappenziegel sind angebracht.
Die anderen Seiten folgen noch. Allerdings muss ich mir noch etwas für die Kanten einfallen lassen, da die Dachpappebeim Knicken reisst.
Hier mal noch ein paar Bilder vom Härtetest (Kinderfest)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.