Vakuumpumpe / Holz stabilisieren

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    0 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Um gestocktes Holz zu stabilisieren  benötigt man eine Vakuumpumpe. Im Wald fand ich einen schönen Ast, der sich im Gegensatz zu anderen sehr leicht anfühlte. Als ich daraus einen Rundling drechselte, sah ich, dass er sehr weich und grob ausgefranzt, fast morsch war. Da ich seit längerem den Bau einer Vakuumpumpe liebäugelte, sah ich im Wertstoffhof ein Inhalationsgerät komplett mit einem Vakuumbehältnis. 

Hier weitere interessante Projekte von mir.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Bandsäge
  • Schlagbohrmaschine
  • Blechschere
  • Biegemaschine
  • Schraubendreher
  • Feile
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Holz (nach belieben)
  • 1 x Blechreste

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Gerät prüfen und auspoandln

Das Gerät lief einwandfrei, nachdem ich die kalte Lötstelle erneuert hatte.
Nun demontierte ich das Gerät, entsorgte die Teile, die ich nicht benötigte.
Das Gehäuse war mir auch zu groß. 

2 7

Grundplatte und Gehäuse

Zuerst schraubte ich das Aggregat aus eine Platte - von einem befreundeten Spenglermeister bekam ich Blechstücke, die ich bei ihm auch zuschneiden und abkanten konnte. Mit einer Schlagschere und Biegemaschine ist diese Arbeit einfacher.

3 7

Bohrungen für Entlüftung und Anschlüße

Mit einem Kegelbohrer erweiterte ich die 3mm vorgebohrten Löcher und feilte den Ausschnitt für den Schalter. Anschließend fügte ich das Gehäuse mittels Blindnieten zusammen.

4 7

Zusammenbau

Nach einer Endkontrolle des Aggregates montierte ich die Vakuum- und Druckluftanschlüsse, Schalter und Zugentlastung angebracht, Gehäuse verschraubt und Gummifüßchen an der Bodenplatte.

5 7

Wissenswertes

Gestocktes Holz ensteht bei natürlicher Verwitterung in der Natur, wenn das geschlagene Holz im feuchten Umfeld lagert. Pilze und Bakterien "verarbeiten" das Holz. Dadurch entstehen rosafarbene Strukturen und schwarze Linien. In den Zellen, in denen vorher Wasser (Feuchtigkeit des Holzes) war, ist nun Luft. Um dieses Holz nun zu festigen, wird es mit Öl oder Polyesterharz stabilisiert. Ich habs mit Leinöl probiert, die Trocknung dauert etwas länger als bei Harze.  

6 7

Testlauf

Nun füllte ich das Öl ins Glas, das Holzstück rein und mit einer Drahtspirale Ölunter getaucht. Ventil zu Pumpe an und die Luftbläschen stiegen empor.
Die Pumpe liefert ein Vakuum bis - 3,7 bar und auch nach dreieinhalb Stunden nur leicht Handwarm.

7 7

Das Ergebnis

Nach der Stabilisierung ist das Testobjekt um 6 Nuancen dunkler und wiegt fast das doppelte. Leider hab ich davon vorher kein Foto gemacht. 

Was ist Vakuum? fragt der Franzl seinen Vater. Hm, antwortet der Vater; ich habs im Kopf - aber ich kriegs nicht raus.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.