Treppenhaus renovieren

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    600 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Hallo zusammen,
ich möchte Euch hier mein Projektbeschreiben, wo wir unser Treppenhaus mal auf den Kopf gestellt haben.
Ich habe mal ein Vorherbild eingestellt, hierbei kann man sehen, dass das Treppenhaus ziemlich dunkel gehalten war und die Treppenstufen mit einem Treppenläufer versehen waren. Hier war es jetzt an der Zeit einen kleinen Rundumschlag durchzuführen.

Ich werde in meiner Projektbeschreibung mehr auf die Treppe eingehen. Die Wände und Decken haben wir schließlich nur mit etwas Farbe neugestaltet.
Die Decken wurden mit weißer Farbe und die Wände wurden mit einem Sandton gestrichen. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen, wie man Fenster und Türen abklebt habe ich jetzt nicht beschrieben.

So, nun fangen wir mal an.
In Planung stand jetzt das Treppenhaus, also habe ich mir erstmal Gedanken gemacht, was alles an Werkzeug benötigt wird und wie wir vorgehen.
Ich habe einen Multischleifer mit Deltaaufsatz, einen Exzenterschleifer, einen Heißluftfön und eine Lackfräse im Einsatz gehabt. Leider muss ich gestehen, dass die Lackfräse von Metabo ist und der Heißluftfön eine „No Name“ Marke ist. Von Bosch habe ich zumindest keine Lackfräse gefunden, daher musste ich auf einen anderen Hersteller wechseln.
Aber ich hoffe es kann mir hier verziehen werden ;-)

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Multischleifer
  • Exzenterschleifer
  • Allzwecksauger
  • Lackfräse
  • Heißluftfön
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 60l x Wandfarbe | Sandfarbe
  • 30l x Deckenfarbe | weiß
  • 2l x Bootslack | farblos

Los geht's - Schritt für Schritt

1 2

Ausräumen und Schleifen

Angefangen haben wir dann erstmal mit dem Treppenläufer und der alten Deckoration im Treppenhaus, alles musste raus. Die Wände im Treppengeländer wurden auch ausgebaut, diese wurden dann in einem separaten Arbeitsschritt angeschliffen und neu lackiert, hier haben wir die Farbe gewählt, die auch als Wandfarbe im Treppenhaus verwendet wurde.

Nun zum Abschleifen der Podeste und Treppenstufen. Eigentlich wollte ich die Lackfarbe von den Treppen mit einem Exzenterschleifer abschleifen, nur leider hat sich nach kurzer Zeit schnell herausgestellt, dass die 40iger Schleifscheiben sich zu schnell vollgesetzt hatten und der Verschleiß der Schleifscheiben auf das komplette Treppenhaus enorm gewesen wäre. Also griff ich zur Lackfärse und hatte hier erstmal mit einer Frästiefe von 0,5mm angefangen. Die Farbe ist nur so geflogen, natürlich wurde auch von der Holzoberfläche etwas Material abgetragen, aber das war mir dann egal. Es ging hier auch mehr um die Schnelligkeit und daher wurde mit der Lackfräse die Podeste und die Stufen abgeschliffen. Beim Abschleifen haben wir die Schleifrückstände gleich über einen geeigneten Staubsauger abgesaugt und zwischendurch wurde auch regelmäßig gesaugt um den Dreck schnell aus dem Treppenhaus zu bekommen.
Die Treppenstufen haben sich mit der Zeit natürlich etwas ausgetreten, so dass ich mit der Lackfräse vereinzelt nicht die komplette Farbe abbekommen hatte. Daher wurden die restlichen Lackreste mit dem Exzenterschleifer und dem Multischleifer mit Deltaaufsatz abgeschliffen.
Der Handlauf wurde mit Hilfe eines Heißluftfönes erwärmt und die Farbe anschließend mit einem gewöhnlichen Teelöffel abgezogen. So ging der Lack ziemlich gut runter und im Anschluss wurde auch hier mit dem Exzenterschleifer der letzte Arbeitsgang durchgeführt.

2 2

letzte Arbeitsschritte

Nachdem der Handlauf und die Treppenstufen mit Podesten komplett abgeschliffen waren, haben wir die Treppe und den Handlauf neu versiegelt. Der Handlauf wurde mit einem Bootslack gestrichen und die Treppenstufen mit Podesten wurden mit einem Treppenlack in mehreren Schichten unter Berücksichtigung der Trocknungszeiten gestrichen.
Wir haben uns dazu entschieden einen farblosen Treppenlack zu verwenden, weil die Treppenstufen und die Podeste in der Naturoptik einfach schön aussahen, daher wurde ein farbloser Treppenlack verwendet.
Nachdem die Farben getrocknet waren, wurde die Wände der Treppengeländer eingesetzt, dann kam noch etwas Deko ins Treppenhaus und fertig waren wir. Wir hatten eine schöne Woche im Treppenhaus verbracht, aber es hat sich nach unserer Meinung gut gelohnt.
Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen ;-)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.