Töpferscheibe mit Fuß- oder Handantrieb

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    60 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Hallo liebe Community, da ich gerne möchte, dass meine Kinder sich kreativ betätigen können, habe ich ja letztens schon im Forum erwähnt, dass ich eine Töpferscheibe bauen möchte. Nun ist es passiert!
Wichtig war für mich dabei nicht exklusive Attraktivität, sondern Funktion. Ich habe einfache Materialien verwendet, da ich 1. nicht wusste, wie gut das ganze klappt und 2. abwarten möchte, ob meine Kinder da länger als einen Tag dran spielen :) Daher habe ich auch keine elektrische Töpferscheibe für 600 € bestellt... An der Funktionsweise des Drehmechanismusses muß ich noch feilen. Er funktioniert, aber noch nicht so perfekt, wie ich es mir wünsche. Aber man kann schon prima damit arbeiten, wobei es sich empfiehlt das Ganze zu Zweit zu machen, damit einer in Ruhe arbeiten kann während der andere dreht. Da ich das aber mit meinen Kindern zusammen erleben will ist das so klasse.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Akku-Schrauber
  • Stichsäge
  • Bohrer
  • Feile
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Tischplatte rund | - (60 cm)
  • 1 x Stange mit Gewinden an beiden Seiten | - (80 cm)
  • 2 x Halteplatten zum Aufschrauben auf die Stange | - (-)
  • 1 x Leimholzplatte 28 mm | - (85*50)
  • 2 x Holzböcke | - (-)
  • 1 x alter Drehteller von Ikea :) | - (50cm rund)
  • 1 x schwerer Blumentopf | - (-)
  • 1 x Brett | - (85*beliebig)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 7

Löcher für Drehmechanismus bohren

Für die Konstruktion soll von einer unteren Drehplatte zur eigentlichen Töpferscheibe eine Stange führen. Dazu mussten in die Drehscheibe unten und in die Tischplatte Löcher gebracht werden. Dazu mit dem Lochfräsenaufsatz entsprechend große Löcher bohren bzw in die Drehscheibe brauchte nur ein kleineres Loch, da hier nur die Achse einer Schubkarre durchgeführt werden musste.

2 7

Drehscheibe vorbereiten

Der Drehmechanismus ist das schwierigste Problem bei der Konstruktion für mich gewesen. Ich habe mich entschieden im Fußbereich eine 60 cm runde Tischplatte zu verwendet, welche auf dem Rad einer Schubkarre aufliegt und sich mit Hilfe einer entsprechenden Achse dreht. Für die Lösung mit dem Rad habe ich mich entschieden, damit die Tischplatte eine Auflagefläche hat und somit nicht so sehr wackelt und die Achse auch entsprechend Futter hat.

3 7

Zusatzgewicht für Drehteller

Damit die Drehplatte ein wenig an Schwung halten kann, habe ich ein Zusatzgewicht installiert. Dazu stand ich lange im Baumarkt und habe die passende Idee gesucht. Zuerst hatte ich ein rundes Element eines Springbrunnens ins Auge gefasst, welches perfekt gewesen wäre, aber leider nicht einzeln erhältlich war. Dann bin ich auf einen Tonblumentopf gestoßen, der selbst schon ein kleines Gewicht hat und zusätzlich Platz im Innenraum für mehr Gewicht bietet. Das vorhandene Loch habe ich mit der Pfeile erweitert, damit die Stange durchpasst.

4 7

Montage der Einzelteile

Als Halterung für den Drehteller habe ich ein Brett gewählt, bei dem ich auch ein entsprechendes Loch gebohrt habe, um die Achse durchzuführen. Die Stange habe ich mit dem Drehteller verschraubt. Dann entsprechend den Blumentopf übergestülpt.

5 7

Tisch zusammenbauen

Mit dem Tisch habe ich es mir einfach gemacht und als Standbeine einfache Holzböcke gewählt. Kosten sehr wenig und bieten genügend Stabilität für das Projekt. Die Drehscheibenkonstruktion habe ich entsprechend auf den Querstreben der Böcke angebracht. Und dann die Tischplatte entsprechend aufgelegt. Der Einfachheit halber habe ich das untere Brett und die Tischplatte direkt mit den Böcken verschraubt.

6 7

Der fertige Tisch

So sieht der Tisch dann zusammengebaut aus. Als Töpferscheibe dient übrigens ein alter Drehteller von IKEA, der seit Ewigkeiten ohne Drehfunktion im Keller rumlag. Diesen habe ich entsprechend auf der Stange befestigt.

7 7

Erster Testdurchlauf :)

Wir haben direkt Ton gekauft zum Testen. Meiner Tochter hat es auf jeden Fall Spaß gemacht. Papa hat gedreht wie ein Wahnsinniger :) Das erste Ergebnis ist zwar kein Kunstwerk, dafür aber mit Liebe und Hingabe gemacht. Es soll laut meiner Tochter eine Zwergenmütze darstellen :)   Der Drehmechanismus funktioniert eigentlich ganz klasse. morgen werde ich das Ganze mit ein bißchen Zusatzgewicht erweitern, damit es von alleine besser läuft.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.