Teelicht mit Rose der 2. und 3. Versuch

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    5 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Nun fange ich mit der Beschreibung da an wo mein 1. Versuch Teelicht mit Rose endete.

„Wenn ich also beim nächsten Versuch die Fehler nicht mehr mache, dann sollte es wirklich klasse aussehen.“

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Teile vorbereiten 2. Versuch

Die Vorbereitungen sind natürlich die gleichen wie bei dem 1. Versuch Teelicht mit Rose.

2 6

Harz färben und gießen 2. Versuch

Okay, die Fehler die ich beim 1. Versuch machte, habe ich nun nicht mehr gemacht.

Die Schnittkanten bei den Innenschnitten versiegelte ich mit 2K Kleber. Nach dem trocknen mischte ich mir wieder das Gießharz an und goss es in die Rose.

Misst, nun habe ich vergessen eine Folie unterzulegen und die Teile mit einem Brettchen darunter zu spannen. Das Ergebnis seht ihr hier. Der größte Teil vom Harz hat sich unter der Form selbständig gemacht.

Bin durch die Werkstatt wie das Rumpelstilzchen um das Feuer getobt. Hilft nix, noch mal 2 Teile gesägt.

3 6

Teile vorbereiten 3. Versuch

Dieses mal denke ich, habe ich an alles gedacht. Zuerst versiegelte ich wieder die Schnittflächen der Innenschnitte. Die erforderliche Menge vom Harz abgewogen und ein paar Tropfen von dem Farbkonzentrat miteinander vermischt. Danach die richtige Menge vom Härter dazu und alles gut verrühren.

Das das Konzentrat nicht nachteilig mit dem Harz reagiert, dass wusste ich ja schon von den vorherigen Versuchen.

4 6

Gießen 3. Versuch

Ein Brettchen, darauf ein Stück Folie und darauf dann das Stück was ich ausgießen möchte. Alles mit kleinen Klammern gut fixieren und das Harz kann gegossen werden.

5 6

Überfüssiges Harz entfernen 3. Versuch

Nach dem aushärten musste ich aber doch wieder einen Schwund vom Gießharz an allen Teilen feststellen. Ich glaube, dass das Gießharz einfach nicht das richtige für meine Zwecke ist. Habe dann die entstandenen Löcher noch einmal mit Harz aufgefüllt.

Nachdem ich nun alle Seiten der Rose vom überflüssigen Harz mit einem Hobel und einer Ziehklinge beseitigt habe, leimte ich noch das Bretten an, wo das Teelicht hinein gehört und fertig war ich mit meinen Versuchen.

6 6

Fazit...

Mein Fazit… Irgendwann, wenn ich mal ein passendes Projekt gefunden habe, werde ich mich dem gießen mit Harz noch einmal näher beschäftigen.

Fürs erste sollte es das aber gewesen sein *grummel*.

Ich gebe mich nicht geschlagen, lasse es nur etwas ruhen *zwinker*


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.