T-Nutschienen für meinen Arbeitsplatz

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    31 €
  • Dauer
    Unter 1 Tag
  • Wertung

Da ich mir eine Tischbohrmaschine PBD 40 gegönnt habe, wollte ich natürlich auch einen "schönen" Platz dafür haben.
Ich wollte keine neuen Befestigungslöcher in meine Arbeitsplatte bohren, da ich gerade erst vier alte Löcher mit einen 8er Rundstab verschlossen habe.
Mir reichen schon die diversen Scharten, die sich so im Laufe der Jahre in meiner Arbeitsplatte ergeben haben.
Und da ich vor ein paar Tagen einen Bericht über T-Nutschienen gelesen habe und ich auch Werkstücke auf meinen Arbeitsplatz befestigen möchte, beschloss ich meinen alten Arbeitstisch etwas zu können. :-)

2x T-Nutschienen je 2m, je 13,00 Euro
24x Spax Schrauben 3,5 x 16 (aus meinen Bestand)
12x 8er Muttern (aus meinen Bestand)
4x 8er Sechskantschrauben (aus meinen Bestand)
1x 17er Fräser, 4,99 Euro

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • PBD 40  - Bohrmaschine (stationär)
  • POF 500 A  - Fräse (elektrisch)
  • IXO  - Schrauber (Akku)
  • Metermaß
  • 17er Fräser
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 2 x T-Nutschienen | Alu (2m)
  • 24 x Spax Schrauben | Metall (3,5 x 16)
  • 12 x 8er Muttern | Metall
  • 4 x 8er Sechskantschrauben | Metall

Los geht's - Schritt für Schritt

1 3

Erste Nut

Als erstes habe ich meine alte Oberfräse POF 500 EA aus ihrem Dornröschenschlaf geholt.
Mit ihr habe ich dann die erste Nut in die Arbeitsplatte gefräst.
Dann wurde die erste T-Nutschiene auf die richtige Länge gekürzt, die Befestigungslöcher angezeichnet und gebohrt.
Anschließend wurden die Löcher noch gesenkt.
Da die Schiene sehr stramm rein ging, habe ich mit einen alten Holzstück und einen Hammer nachgeholfen.
Jetzt wurde die Schiene mit Spax Schrauben befestigt.

2 3

Zweite Nut

Danach habe ich Befestigungslöcher der Arbeitsplatte von der Tischbohrmaschiene ausgemessen und auf meiner Arbeitsplatte angezeichnet.
Somit konnte ich die Nut für die zweite Schiene fräsen. Auch hier wurde die Schiene gekürzt, gebohrt, gesenkt und fest geschraubt.

3 3

Tischbohrmaschiene

In die T-Nutschienen habe ich 8er Muttern geschoben und die 4 Schienenenden mit jeweils einer Mutter verschlossen.
Mit vier 8er Sechskantschrauben kann ich jetzt meine PBD 40 befestigen.
Wenn ich mit ihr arbeiten möchte, kommt sie auf die linke Seite meiner Arbeitsplatte und ansonsten wird sie auf der rechten Seite geparkt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.