Spielzeugtraktor, massiv und hoffentlich kindersicher!

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Kosten
    3 €
  • Dauer
    1-2 Tage
  • Wertung

Da eine Freundin meiner Frau Nachwuchs bekommen hat, haben wir beschlossen einen Spielzeugtraktor zu bauen, einfach um die Motorik zu fördern.
Da meine Mädels vielleicht eifersüchtig gewesen wären, haben wir einen zweiten auch gleich mit gemacht.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Stichsäge
  • Bandschleifer
  • Tischbohrmaschine
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 1 x Brett | Fichtenholz (ca. 2,5 cm stark, Rest nach Wahl)
  • 1 x Stange | Holz (10mm stark)
  • div. x Leim
  • div. x Farben

Los geht's - Schritt für Schritt

1 6

Design, Anzeichnen und Ausschneiden

Das Design stammt, wie immer, von meiner Frau. Sie hat mir die Vorlagen auf ein 2,5 cm starkes Fichtenbrett gezeichnet, welche ich dann mit der Stichsäge ausgeschnitten habe. Dann habe ich in die Kabine 4  10mm Löcher gebohrt und mit der Stichsäge herausgearbeitet.

2 6

Schleifen und Abrunden

Ich habe dann die Karosse mit dem Spindelschleifer etwas nachgearbeitet, und die seitlichen Flächen mit dem Bandschleifer geglättet. Danach habe ich die Karosse mit der Oberfräse abgerundet, schließlich soll man ja keine scharfen Kanten an einem Spielzeug haben.

3 6

Räder

Aus meinem Lochsägensortiment habe ich eine passende kleine und eine große ausgewählt und in das gleiche Brett gebohrt. nach ca. der Hälfte des weges, also wo der Bohrer davon schon durch war, habe ich das Brett umgedreht und entgegen der ursprünglichen Bohrrichtung gebohrt, somit hatte ich nahezu perfekt Räder. Diese habe ich noch mit dem Bandschleifer von Sägespuren befreit und in gleicher Weise wie die Karosse abgerundet. Da ich noch Stücke von Tischwimpelstangen daheim hatte, habe ich diese für die Achsen vorgesehen.

4 6

Achse und Streichen

Ich habe die kleinen Räder auf einen Innendurchmesser des Zentrischen Loches auf 10mm erweitert und einseitig eingeleimt. Dann habe ich die Räder(Innenseiten) und die Karossen mit 2 Schichten Wachslasur bearbeitet, wobei mir sehr wichtig war einen kinderspielzeugtauglichen Lack zu verwenden.

5 6

Endmontage

In die Karosse habe ich dann 2 11mm Löcher gebohrt, um den nötigen Freiraum bei den Achsen zu gewährleisten. Die Achse mit dem einen Rad durchgesteckt und das zweite Rad aufgeleimt, dabei habe ich ca. 1 mm Spielraum auf jeder Seite gelassen. Nachdem der Leim trocken war, habe ich die überstehenden Holzachsen plan geschliffen. Dann habe ich die Räder außen gestrichen und mit dem Lötkolben unser Logo und Jahreszahl auf der Unterseite eingebrannt, so quasi als Erinnerung.
->FERTIG

6 6

Nachtrag und Erweiterung

Auf Holzopas Vorschlag Plastikbeilagscheiben zu verwenden, habe ich diese in Eigenregie aus einer Zählerkastenrückwand gebohrt. Dazu habe ich zuerst ein 10mm Loch gebohrt, und dann mit der kleinsten Lochsäge die Scheibe gebohrt.


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.