Sitzbank um den Grill

Auf Pinterest teilen per E-Mail teilen IC-send-mail Drucken IC-print-circle
  • Schwierigkeit
    mittel
  • Kosten
    100 €
  • Dauer
    Mehr als 4 Tage
  • Wertung

Das ganze habe ich zwar schon vor ein paar Jahren gebaut, aber da ich letztens alles abgeschliffen und das Holz neu lackiert habe, stell ich das ganze mal in der Comu ein.
Man möge es mir verzeihen, dass es weniger Bilder als gewohnt sind ;)

Was ist Abends eine schöne warme offene Feuerstelle schon wert, wenn man darum herumstehen muss... also habe ich eine Sitzbank für 8 bis 10 Leute um die Feuerstelle des Schwenkers gebaut.
Das ganze sollte stabil und günstig sein - und auch einige Jahre halten...

Der Vorteil, im Winter oder bei schlechtem Wetter kann man die Holzauflage auch ins Trockene legen ( Aber Achtung zusammengeschraubt wiegen die 3 Teile schon einige Kilos :) ), aber hat trotzdem noch 4 Sitzmöglichkeiten für den schnellen Schwenker zwischendurch.

Du brauchst

Icon my-product Icon--my-product-black-48x48
Werkzeuge
  • Stichsäge
  • Schlagbohrmaschine
  • Oberfräse
  • Bandschleifer
  • Metermaß
  • Bleistift
  • Schleifpapier
  • Pinsel
  • Wasserwaage
  • Forstnerbohrer 26 mm
  • Holzbohrer 6 mm
Icon confirmation Icon--confirmation-black-48x48
Materialliste
  • 4 x U-Steine | Beton (40x50x40)
  • 3 x Baudielen | Holz (2000x200x40)
  • Holzschutzfarbe (2.5 Liter)
  • 24 x Karosseriescheiben | Metall (M6)
  • 1 x Kantholz | Holz (2500x60x40)
  • 24 x Schlossschrauben | Metall (M6 x 75)

Los geht's - Schritt für Schritt

1 8

Planung

Wie immer - die Planung ist das Wichtigste, wenn am Ende alles passen soll.
Erstellt hatte ich das ganze damals auf Papier, welches ich zwar noch habe, aber damit es für den Nachbau besser ersichtlich ist, hab ich das alles mal mit Sketchup 8.0 neu erstellt.

2 8

Untergrund

Der Untergrund muss natürlich eben und fest sein. Da die U-Steine recht schwer sind, drohen sie im unbefestigten Erdreich zu versinken. Hier empfiehlt sich also entweder ein kleiner Betonsockel oder so wie bei mir - ich habe etwas ausgeschachtet und dann alte Gehwegplatten in ein Sandbett gelegt und mit der Wasserwaage ausgerichtet.

3 8

U-Steine

Danach kommen die U-Steine an Ort und Stelle. Das Ausrichten kann man recht einfach mit 3 Stäben und Richtschnur die über die Länge im 90 Grad Winkel gesetzt werden.Der Erste und der letzte Stein Stehen entlang der Schnur, die mittleren Steine stehen im 22.5 Grad Winkel zu den anderen versetzt.

4 8

Zuschnitt Holz

Nun das Holz passend nach Plan zuschneiden. Ich habe hier drei 4 Meter Baudielen aus dem Baumarkt genommen (da sie recht Günstig waren) - und mit der Stichsäge zugeschnitten. Am besten sucht ihr euch Dielen aus, die recht wenige Astlöcher an den Außenrändern haben.Darüber hinaus kommt noch der Zuschnitt eines Kantholzes, das die Bank gegen verschieben und Verrutschen auf den Steinen sichert. Die Maße hierfür habe ich weggelassen, aber ein 2,5 Meter Stab reicht. Die Stücke hab ich alle 40 cm Lang gemacht und angeschrägt damit man mit den Beinen nicht daran hängen bleibt.

5 8

Bohren

Nun kommen die Bohrungen für die Schrauben. Hierfür die Stücke der Kanthölzer in der Mitte anreisen, und für jeden Balken 2 Löcher bohren ( also 4 Pro Kantholz) - Da die U-Steine nicht so 100 Prozentig Ausrichtbar sind, geht ihr am besten hin, legt die 6 zugeschnittenen Balken auf die Steine, und reist von unten die Außenkante der Steine an.Dann zu diesem Anriss 30mm versetzt ( Mitte vom Kantholz) parallel anreisen und diese Länge durch 3 Teilen - so habt ihr die Löcher für die zwei Bohrungen mittig in den Balken.Diese Maße dann auf die Kanthölzer übertragen und Bohren. Ich habe hier die Unterseite der Kanthölzer erst mit einem Forstnerbohrer 15mm Tief vorgebohrt, da die Schlossschrauben unten nicht herrausragen sollten.

6 8

Kanten bearbeiten und glatt schleifen

Da die Dielen nicht Gehobelt waren, sind sie natürlich recht unschön, also Bandschleifer (oder ähnliches) raus und das Ganze ordentlich glatt schleifen. Damit man Gemütlich auf der Bank sitzen kann, sollte man die Kanten Abrunden - entweder mit dem Schleifer oder mit der Oberfräße. So gibt es keine drückenden Kanten am Popo ;)

7 8

Streichen

Nachdem nun alles schön verschliffen und sauber gemacht wurde, nimmt man einen Feuchten Lappen oder Schwamm und fährt nochmals über die Sitzfläche - so stellen sich auch die letzten störenden Fasern auf. Mit sehr feinem Schleifpapier nach dem Trocknen nochmals überschleifen, von Staubresten reinigen und dann mit Holzschuztfarbe oder was man möchte streichen.

8 8

Zusammenbau und Fertigstellen

Ist nun alles ordentlich Lackiert und gut getrocknet, wird das ganze mit Schlossschrauben und Karosseriescheiben zusammengeschraubt. Wer möchte kann nochmals mit Klarlack über das ganze streichen, so rosten die Schrauben dann nicht und die Köpfe der Schlossschrauben glänzen schön lange in der Sonne ;).Nun das Ganze auf die Steine - und den Grill anwerfen - fertig :)


Rechtlicher Hinweis

Bosch übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der hinterlegten Anleitungen. Bosch weist außerdem darauf hin, dass die Verwendung dieser Anleitungen auf eigenes Risiko erfolgt. Bitte treffen Sie zu Ihrer Sicherheit alle notwendigen Vorkehrungen.


Tags

Meinungen und Reaktionen

Wie hat dir das Projekt gefallen? Indem du deine Meinung mit uns teilst, hilfst du uns und anderen Community-Mitgliedern zukünftige Inhalte zu verbessern.